iMovie HD - meine persönlichen Bugs

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von resedit, 10. Oktober 2005.

  1. resedit

    resedit Alles ist gut!

    Hallo werte Forumskollegen,

    habe vor kurzem wieder ein größeres Projekt in iMovie und iDVD fertiggestellt. Dieses mal habe ich zur Erstellung des Videos iMovie in der Version HD 5.0.2 benutzt. Einige Änderungen zum Vorgängermodel muss ich bei der Arbeit aber eher bemängeln als gutheißen, wenigstens für meinen Umgang mit dem Programm.

    1. iMovie verzichtet in Version 5 auf den schönen Balken, in dem man die Abspielgeschwindigkeit einstellen konnte (mit der Schildkröte und dem Hasen). Ich musste somit auf einen Filter ausweichen, dieser Funktioniert aber nicht ordentlich, sondern lässt Zeitlupensequenzen auf dem DVD-Player "ruckeln".

    2. Wenn ich in iMovie einen Clip beschneide, dann behält iMovie trotzdem das ganze Videomaterial als Daten (genau dies möchte ich aber nicht, deshalb schneide ich mein Material doch zusammen) - Ende vom Lied ist, dass meine ganze Festplatte voll ist mit Material das ich eh nicht brauche.

    3. Ich kann nicht mehr auf die einzelnen Clips zugreifen. Im Vorgängermodell konnte man gut die einzelnen Clips hin und her schieben. Wir drehen vorzugsweise Skateboard-Videos und haben somit etliche kurze Clips, die wir in verschiedenen Videos auch mehrfach haben möchten. Mit der Aufteilung in einzelne Clips war das noch mit Version 4 super möglich, jetzt nur noch aufwendig. Warum gibt es keine einzelnen Clips mehr sondern nur noch ein rießengroßes Projekt als Einzeldatei?

    Wenn jemand Hilfe weiß, wie ich meine Probleme aus der Welt schaffen kann wäre ich dankbar.

    Gruß
    resedit
     
  2. Kaule

    Kaule Aber bitte mit Sahne

    Wenn du öfter größere Projekte hast, wäre Final Cut Express/Pro sicher mal enen Versuch wert.

    Ansonsten kann ich zu 1. und 2. nicht viel sagen.
    zu 3.: Versuchs mal mit Control-Klick auf die Projektdatei, dann "Paketinhalt anzeigen" auswählen.
    Da findest du dann wie früher die einzelnen Clips drin.
     
  3. anoshi

    anoshi Member

    zu 1: Genau das Problem hatte ich früher mit der "Schildkröte". Die Zeitlupe und auch rückwärts laufende Sequenzen haben immer geruckelt. Ich habe mich daher nicht weiter damit beschäftigt. Heute würde ich versuchen, den Film in einem Quicktime-Format zu rendern und dieses Movie dann an iDVD zu übergeben. Vielleicht werden diese Effekte ja dann besser berechnet, als wenn man nur einen abhängigen Film an iDVD übergibt, den iMovie bei der automatischen Übergabe herstellt. Nachteil: Das Abspeichern als eigenständiger Film benötigt je nach Filmlänge ne ganze Menge Plattenplatz.

    zu 2: Eigentlich ist das ganz gut so, denn wenn man einen Clip mal verlängern will ist das Material noch da. Wenn ich mich recht erinnere, war das aber schon immer so. Abhilfe könnte hier nur das Löschen des Papierkorbes bringen. Aber dann ist wirklich alles weg!

    zu 3: Wie schon gesagt, in der Projektdatei findet man alles wieder. Finde ich auch besser so, dann ist nicht alles über die gesamte Platte verteilt.

    Ansonsten würde ich auch überlegen, von iMovie zu FCE/FCP zu wechseln. Der Lernaufwand ist zwar höher, man ist aber auch deutlich flexibler.
     
  4. JuliaB

    JuliaB New Member

    Ich überlege, wieder iMovie4 aufzuspielen.
    Und dann auch iDVD4, sonst soll es Schwierigkeiten (mit der Kombi iMovie4/iDVD5) geben, habe ich irgendwo gelesen...
     
  5. resedit

    resedit Alles ist gut!

    Funktionieren dann die in iMovie 5 gesicherten Dokumente? Ich bezweifle das fast? Hat das schon mal jemand gemacht?
     
  6. macbike

    macbike ooer eister

    Das der ursprümgliche Clip TROTZ Papierkorbleerung aufgehoben wird nervt mich auch etwas, hat 15 GB rumliegen, von denen ich nur 4 GB brauche, bis ich weiß das ich alles wegwerfen könnte. Wobei, einfach in das Paket gehen und rauswerfen was zu viel ist geht ja eigentlich auch, aber bei über 100 Clips weiß ich nicht ganz genau welche ich nicht brauche… :pirat:

    Wenn Du einen Clip 2 Mal verwenden willst, dann ziehst Du den einfach mit gedrückter Alt-Taste an die gewünschte Stelle, die Aktion dubliziert den Clip.
     

Diese Seite empfehlen