iMovie import möglichkeiten

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von elyesa, 24. Mai 2004.

  1. elyesa

    elyesa New Member

    Hallo Freunde,

    Gibt es auch ein anderes Programm(Freeware), als QuickTime Pro, mit dem ich ein Langen Film in max. 9 min kleine Stücke schneiden und ins iMovie importieren kann?
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    was denn für filme als ausgangsmaterial? DV?
    MPEGs? AVIs? MOVs?

    explicit, mpgtxwrap, ffmpegX, ...
     
  3. elyesa

    elyesa New Member

    DV Format!
    Ich habe ein mpg film mit Toast umgewandelt in DV.
     
  4. Mäkki

    Mäkki New Member

    Und warum kannst du den Film nicht in iMovie zurechtschnippeln?
     
  5. elyesa

    elyesa New Member

    Weil der Film grösser ist als 2GB, iMovie kann kein Film Improtieren die Grösser ist, oder geht dass doch? ich habe es nicht geschaft. Auch ging nicht der mpg film(wurde überhaupt nicht erkannt), deswegeb habe ich es umgewandelt ins DV Format mit der hoffnung das es Funktioniert.
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Das ist richtig: Die maximale Importgrösse beträgt 9 Minuten, das entspricht etwa 2GB. Mehr lässt iMovie nicht zu.

    Um DV trennen zu können brauchst Du QuickTime Pro. Mir ist keine Freeware bekannt und andere Software, die das beherrcht (z.B. Cleaner) kostet teils Zehnerpotenzen mehr als die QT Pro Lizenz.

    Aber vielleicht irre ich mich ja und es gibt doch eine Freeware? Bin gespannt, ob noch ein Tipp kommt.

    Gruss
    Andreas
     
  7. elyesa

    elyesa New Member

    Wie hätte ich denn sonst vorgehen sollen?
    Hätte ich das ca. 30 min. mpg Film (600MB) erst nicht umwandeln sollen? Was gibt es den noch für möglichkeiten so ein Film ins iMovie zu Improtieren?
     
  8. sandretto

    sandretto Gast

    Geht schon, hier ein kostenloses Skript....

    http://www.oakstreetsoftware.com/qtscript.html

    Hier Shareware.....

    http://www.likelysoft.com/splitfuse/
     
  9. Srivanna

    Srivanna New Member

    Ich meine mal ne rudimentäre Freeware für den DV-Schnitt (d.h. lediglich Aufteilung in kleine Clips, kein genauer Schnitt) gesehen zu haben, weiss aber nicht mehr wo.
    Das mpeg solltest du aber damit: www.biermann.org/philipp/mpegcut in Portionen aufteilen können und danach in DV wandeln (Habe das Programm noch nicht probiert, sollte aber der Beschreibung nach passen).
     
  10. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Gute Links, danke :cool:

    Das Script braucht aber QT Pro oder? Jedenfalls entnehme ich das der Website.

    Hast Du SplitFuse selber schon ausprobiert? Lohnen sich die US$ 8? Ist ja noch eine ziemlich frühe Version (0.1)

    Gruss
    Andreas
     
  11. sandretto

    sandretto Gast

    Nein habe ich nicht, da ich erst ein Projekt mit iMovie realisiert habe, und die Problematik der 9 Minuten (es sind sogar fast 10!) beim Import in iMovie, da keine Rolle gespielt haben. Bei Versiontracker wird das Tool scheinbar nicht gelistet, bei MacUpdate gibt es ein paar wenige Kommentare dazu.

    http://www.macupdate.com/reviews.php?id=12863

    Eigentlich sind 8 $ für eine 0.1-Version, eine kleine Frechheit. Werde dieses Tool wahrscheinlich auch nie brauchen.

    Die Scripte von Oakstreetsoftware brauchen QTPro, sind also nur "virtuell" kostenlos. Aber die paar Dollar für QTPro sind gut angelegt. Denn QTPro ist ein oft unterschätztes Programm, mit dem man "verrückte" Sachen machen kann. Kann also allen die es noch nicht registriert haben, uneingeschränkt empfehlen. QTPro ist bei mir sogar mit ein Grund, wieso ich noch mit Apple und MacOSX arbeite. Es soll zurzeit gerade kräftig an QT 7 gearbeitet werden, das komplett neu in Cocoa geschrieben wird. QT 7 und MacOSX 10.4 werden bei mir wohl die Frage beantworten, weiterhin Apple, oder vielleicht mal Plattform wechseln, wir werden sehen.
     
  12. elyesa

    elyesa New Member

    Echt cool, danke an alle, hat Funktioniert, mit den Programm SplitFuse.

    Diese Forum ist super, auf jeden fall besser als Appels Telefonsupport, auf alles ein richtige Antwort und das auch noch so schnell. ;))
     
  13. sandretto

    sandretto Gast

    Hi totlach, ich kenne keinen Telefonsupport, der einem Forum mit zahlreichen "Freaks" und "Angefressenen", auch nur annähernd das Wasser reichen könnte.

    Ist sowieso eine "unheimlich" geile Sache diese Foren. Dieser Meinungsaustausch, und vor allem, diese Erfahrungsberichte und Hilfestellungen von vielen tausend Usern (natürlich alles für lau), verstreut über die ganze Welt, auf einer Webseite "komprimiert", und mit zwei Klicks abrufbar ! Das ist schon eine Macht, hier kann man Produkte "abschiessen", oder eben auch "entdecken". :devil:
     
  14. elyesa

    elyesa New Member

    Hallo Freunde,

    Gibt es auch ein anderes Programm(Freeware), als QuickTime Pro, mit dem ich ein Langen Film in max. 9 min kleine Stücke schneiden und ins iMovie importieren kann?
     
  15. kawi

    kawi Revolution 666

    was denn für filme als ausgangsmaterial? DV?
    MPEGs? AVIs? MOVs?

    explicit, mpgtxwrap, ffmpegX, ...
     
  16. elyesa

    elyesa New Member

    DV Format!
    Ich habe ein mpg film mit Toast umgewandelt in DV.
     
  17. Mäkki

    Mäkki New Member

    Und warum kannst du den Film nicht in iMovie zurechtschnippeln?
     
  18. elyesa

    elyesa New Member

    Weil der Film grösser ist als 2GB, iMovie kann kein Film Improtieren die Grösser ist, oder geht dass doch? ich habe es nicht geschaft. Auch ging nicht der mpg film(wurde überhaupt nicht erkannt), deswegeb habe ich es umgewandelt ins DV Format mit der hoffnung das es Funktioniert.
     
  19. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Das ist richtig: Die maximale Importgrösse beträgt 9 Minuten, das entspricht etwa 2GB. Mehr lässt iMovie nicht zu.

    Um DV trennen zu können brauchst Du QuickTime Pro. Mir ist keine Freeware bekannt und andere Software, die das beherrcht (z.B. Cleaner) kostet teils Zehnerpotenzen mehr als die QT Pro Lizenz.

    Aber vielleicht irre ich mich ja und es gibt doch eine Freeware? Bin gespannt, ob noch ein Tipp kommt.

    Gruss
    Andreas
     
  20. elyesa

    elyesa New Member

    Wie hätte ich denn sonst vorgehen sollen?
    Hätte ich das ca. 30 min. mpg Film (600MB) erst nicht umwandeln sollen? Was gibt es den noch für möglichkeiten so ein Film ins iMovie zu Improtieren?
     

Diese Seite empfehlen