iMovie komprimieren für Quicktime

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von benster77, 30. August 2005.

  1. benster77

    benster77 New Member

    Hallo,

    ich habe hier einen 1-Stündigen Konzertmitschnitt, den ich zur späteren Anschauung möglichst klein aber immernoch ordentlicher Qualität abspeichern möchte. Jetzt ist ja seit Tiger ein neuer Codec in Quicktime verbaut.

    Macht es Sinn diesen Codec zu nutzen, geht das überaupt von iMovie aus? Wie stelle ich das am besten ein und wie groß wird das Endprodukt dann sein?

    Hat da jemand Erfahrung von euch?
     
  2. macbike

    macbike ooer eister

    Wenn es Dir mehr um den Ton geht, dann nimm einen anderen, ist kompatibler zu langsameren Computern, wenn Du aber auch volle Bildqualität möchtest, so muss man je nach Ausgangsmaterial auch schon etwas mehr Datenrate investieren (so 1-1,5 MBit/s), dann kann man auch 720x500 in der Auflösung problemlos nehmen. Aber eben spielbar auf >1 GHz G4, der H.264 oder auch AVC genannte Codec.
     
  3. benster77

    benster77 New Member

    und wenn ich darauf keine Rücksicht nehmen wollte, dass das Video auf Rechner unter 1GHz G4 nicht spielt, was sollte ich dann nehmen?
     
  4. macbike

    macbike ooer eister

    Naja, wie gesagt, soll das Bild auch gut sein, dann schon den AVC (H.264), und je nach Auflösung wird dann die Dateigröße entsprechend. Dieser neue Codec ist sicherlich auf alle Anwendungsgebiete bezogen besser als die vorher dagewesenen, aber manche Sachen kann er auch nicht so gut hinbekommen - auf die Datenrate hin heißt das probieren! Aber weniger als 800 kBit/s kann man nicht gehen, kommt natürlich auch darauf an, wie viel Bewegung in dem Video ist, dann auch mal einiges mehr und auf jeden Fall 2-pass.

    Wenn Du die Auflösung halbierst kannst Du 75% Datenrate sparen ;)
     
  5. benster77

    benster77 New Member

    Alles klar! Besten Dank für die Info!

    Mein PowerBook schwitzt schon....!

    Gruß, Benster
     
  6. benster77

    benster77 New Member

    Mein Rechner arbeitet seit gestern abend wie hulle. Er hat mir auch die komprimierungszeit mit 800 Minuten angegeben. Daher hab ich ihn die nacht durcharbeiten lassen.

    Ich hatte den Prozess gestern noch etwas beobachtet. zwischenzeitlich war er schon auf 739 Minuten.

    nun steh ich auf und sehe, dass er mittlerweile 2199 Minuten für die Komprimierung brauch! Wie kann das sein?
     

Diese Seite empfehlen