iMovie, MPEG4 und iBook

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von KoPi, 22. Juli 2002.

  1. KoPi

    KoPi New Member

    Hallo,

    ich habe aus iMovie einen Film via QT in MPEG4 exportiert. Wenn ich mir auf meinem iBook 600 das Ergebnis anschauen will ist ide Bildqualität wirklich genial, aber das Abspielen ist alles andere als flüssig. Ist der G3 dafür zu langsam oder meine Festplatte oder was?

    Freude! KoPi

    P.S. Aus iMovie kann man auch ohne QT Pro in den neuen Codec umwandeln :).
     
  2. Die Pest

    Die Pest New Member

    Der G3 ist wohl zu langsam.
     
  3. cpaulmichl

    cpaulmichl New Member

    ich habe einen iMac G4 800, und bei mir laufen filme in mpeg4 auch nicht flüssig. auch bei filmen mit kleinen fenstern.
    ist wohl doch nicht sooo der durchbruch.

    mfg aus der ch
     
  4. KoPi

    KoPi New Member

    Also ich habe bei mir folgendes festgestellt: wenn ich einen Film mit DV-Auflösung in Mpeg4 exportiere, dann ruckelt das Bild, nicht aber bei der Auflösung 320x240. Dabei ist die Qualität sogar so gut, daß man problemlos in doppelter Größe abspielen kann. ...und wenn mich nicht alles täuscht ist 320x240 fast VCD-Auflösung (352x288), oder?

    Freude! KoPi
     
  5. hdflock

    hdflock New Member

    Hallo, wie kann ich denn aus iMovie nach MPEG4 exportieren ?
     
  6. fry

    fry New Member

    kann euch mal von meinen Versuchen in MPEG4 berichten (TiBook 550):

    Die 320 Auflösung läuft sehr gut, lässt sich auch in fullscreen abspielen, ist allerdings naturgemäß nicht ganz scharf.

    In der Auflösung von ca. 600 bis 640 Breite dachte ich auch erst, es ruckelt, bis ich mal einen längeren testfilm hatte. und siehe da - nach einigen Sekunden "Anfangsschwierigkeiten" läuft die Sache, und ab einer bitrate von 250 hat man dann auch so ziemlich DVD Qualität. Allerdings kommt der film bei mir an manchen Stellen nicht so richtig in die Gänge: Ton und video passen nicht. aber ein kurzes anhalten und Neustarten hilft.

    Mein Fazit (für meinen Rechner):
    Bei kleinen filmen vielleicht eher an das "ISO-format" 320x240 halten, und die bitrate hochschrauben, bei langen filmen gibt es in ca 600 bis 640 Breite und ca. 200 bis 280 bitrate echtes DVD Feeling in brillianter Qualität
     

Diese Seite empfehlen