imovie:ruckeliges bild bei export auf dv

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von iMoo, 27. März 2003.

  1. iMoo

    iMoo New Member

    hallo!

    das Imovie 3 nicht besonders schnell ist, hab ich hier im forum ja schon mitbekommen.
    Aber jetzt schießts den vogel doch tatsächlich ab.......ich kann mein video noch nicht mal ruckelfrei per firewire auf mini Dv abspielen.
    In meinem ibook (800) sind schon 640MB Ram drin, mehr kann ich leider nicht tun.....
    mit iMovie 2 hab ich nie wirklich was gemacht, kann also die geschwindikeit des alten imovies nicht beurteilen. Aber, apple sollte doch im stande sein das programm wenigstens so hinzu bekommen, dass es videos ruckelfrei überspielen kann.

    Sogar mein PII @266 Mhz konnte das. hatte sogar sage und schreibe 64MB(10x mehr jetzt im ibook) ram drin. das programm war pinnacle7, was wohl imovie gleichzusetzten wäre.

    Als ich zu apple /ibook geswicht bin, wußte ich schon, dass ich jetzt keine raketen book bekommen würde. aber etwas mehr performance als bei meinem 266iger wäre schon schön gewesen. ist echt unglaublich. Ich hatte keine weitere anwendung offen! da darf nix ruckeln. was muss ich einstellen damit ich mehr speed bekomme?????? (Videomaterial ist auf der internen platte)

    danke
     
  2. iMoo

    iMoo New Member

    und was ......? : )
     
  3. BlingBlongs

    BlingBlongs New Member

    Ging mir beim Import mit einem iBook 700 - 640 MB Ram genauso! Konnte nebenbei auch nix mehr bzw. kaum was machen!

    Hab es dann gelassen & auf meinen "Dicken" gewartet! Da hat nix geruckelt!

    BB
     
  4. Kevin

    Kevin New Member

    Also mein Rechner (iMac DV 400) ist auch nicht der schnellste. Ich hatte das mal bei Final Cut, dass ich bei einem Video von 60 Min. am Ende ruckeln mit auf Band hatte. Und dann auch noch vor Publikum ;-)) Aber ich habe dann einfach den einen Teil auf eine andere Timeline gepackt ( wie das bei iMovie heisst, weiss ich nicht) und den anderen stehen lassen. Also quasi das Projekt halbiert. Habe dann einach an einer unwichtigen Stelle die Timelne gewechselt und schwupps, da gings ruckelfrei :)

    Gruß, Olli
     
  5. iMoo

    iMoo New Member

    das problem ist, dass ich nichts nebenher mache, einfach nur imovie. das projekt ist ca 35min lang. das ruckeln war(ist immer noch) aber auch schon am anfang, als ich das video einfach nur in imovie abspielen wollte. jetzt hab ich eine szene rückwärst laufen lassen mit einer tonspur drunter, da zeigt er mir gar kein bild. gibts nicht so ne preview funktion, wo man erst ein bischen rendern lassen muß?
    Soviel kann man bei imovie ja auch nicht einstellen oder?
    Wie kann man sowas seinen kunden antun? wenn sich das nicht bald ändert lautet mein fazit: mehr als design kann apple leider nicht......

    also ich find das jetzt echt ein starkes stück das ein ibook aus der neusten serie nicht mal ausreicht um so ein billig programm wie imovie zu bewältigen. tut mir echt leid für apple....traurig
     
  6. Kevin

    Kevin New Member

    Tja, irgendetwas stimmt mit dem Programm nicht. Bei mir läuft FCExpress ohne Probleme. Ich denke, Apple arbeitet an einem Update für iMovie. Aber du hast vollkommen recht, sowas sollte nicht passieren. Haben andere user das auch auf der gleichen Systemkonfiguration ?

    Gruß, Olli
     
  7. iMoo

    iMoo New Member

    hast du auch ein ibook 800, oder was für ein system ist das deinige?
    jetzt werd ich wohl das video in dv-qualität auf platte machen, dann an win pc und von dort auf cam oder so.

    wer noch lösungsvorschläge oder so hat......bitte
     
  8. Kevin

    Kevin New Member

    Ne, einen iMac DV 400. Also eigentlich noch "langsamer".
    Also bei FCPro und auch bei FCExpress ist es so, dass man die Einstellungen "rendern" muss. Und dann ruckelt auch nichts mehr. Manchmal müssen auch die Audiospuren gerendert werden, damit es nicht zum auslassen von Frames, oder Rucklern kommt. iMovie rendert doch auch oder ? Oder probier doch mal iMovie 2. Pack das DV Video auf Platte und exportier es dann mit iMovie 2 auf Band. Allerdings musst du das Video als "DV Stream" exportieren, damit iMovie sie importieren kann. Vielleicht ist das ganze aber einfacher über PC...Fragen über Fragen :)
    Ich habe übrigens noch Version 2 auf Platte!
     
  9. iMoo

    iMoo New Member

    ja das ist ja das komische, anscheinend hält es imovie nicht für nötig irgendwas zu rendern. ich finde auch keine funktion dafür. Ich glaub ich werd das alles jetzt auf den pc spielen. ich hoffe apple wird das ändern, jetzt hab ich ja eigentlich noch mehr probs als aufm pc, das ist ja nicht der sinn des switchens oder?

    ich glaub ich mach mir mal fcp drauf. ist der imac dv400 ein g3 oder g4? läuft final cut darauf ganz okay?

    dank dir
     
  10. Kevin

    Kevin New Member

    Ist ein G3. Läuft eigentlich ganz akkurat.

    Viel Glück!

    Gruß, Olli
     
  11. ottirevel

    ottirevel New Member

    wenn du in imovie den film auf deine dv-cam exportieren willst, dann fängt imovie automatisch an zu rendern. das rendern funzt eigentlcih sehr schnell. sobald imovie fertig ist, kannst du den film auf DV rausspielen. aber mein tip! nimm zur zeit zeit noch imovie2, dann funktionierts auch mt dem nachbarn :)
    otto
     
  12. Kevin

    Kevin New Member

    Hey und ich dachte es liegt an meinen Gläsern!

    Gruß
     
  13. ottirevel

    ottirevel New Member

    @kevin. was meinst du zu final cut express? funzt es gut? hab zu testzwecken fce bekommen, aber irgendwie....ohne manual.....sehr mühsam! wo krieg ichsowas her?
    otto
     
  14. Kevin

    Kevin New Member

    Hey, endlich mal einer der auch FCE hat!
    Also du bekommst alles wunderbar hier:
    http://www.apple.com/de/finalcutexpress/theater/
    Also ich könnte noch etwas mehr von FCP haben (insebesondere den Keyframekrams)
    Aber funktionieren tut es gut. Ich hab mir schon gedacht, ich müsste einen neuen Rechner haben wegen FCE, von wegen Bildschirmgrösse--> OS X, speed etc..
    Ein paar Sachen nerven mich, aber ansonsten ist es für das Geld ganz cool!

    Gruß, Olli
     

Diese Seite empfehlen