imovie toast pal-vcd speichern

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von duda, 26. November 2002.

  1. duda

    duda Gast

    wenn ich auf einem g4/400mhz einen film im pal-vcd modus speichere, dauert das 70min. für 10min. film.
    imovie (62mb speicher zugewiesen) und system (der grösste freie ramblock ist 680mb) sind auf einer anderen hd, als der speicherort.
    hat jemand eine ahnung, wie ich das beschleunigen kann? ich nehme an, dass wenn ich den film in "grosser" qualität nach qt exportiere, dass es dann noch länger dauert, als vcd...
    (virtueller speicher ist abgeschaltet)
     
  2. duda

    duda Gast

  3. Ties-Malte

    Ties-Malte New Member

    ich taste mich an das Thema Video auch erst ran, aber meines Wissens (das habe ich so im Hinterkopf behalten von einer Schulung) lohnt sich das Basteln am Abend, um dann den Rechner die Nacht über laufen zu lassen... Kannst von Deinen Erfahrungen ja mal berichten dann.
     
  4. digitalyves

    digitalyves New Member

    das Toast-VCD-Plug-in ist scheisse.Punkt. Kack Qualität und das Berechnen dauert ewig. Lieber im iDVD-Format (höchste Auflösung, beste Qualität) exportieren und dann mit FFmpegX 0.0.4g oder der MediaPipe oder DVision oder AfroPic ins VCD (MPEG1) oder gleich in eine qualitativ hochwertigere SVCD (MPEG2)(dauert wieder länger) konvertieren.
    Das alles natürlich unter OS X.

    mfg

    Yves
     
  5. duda

    duda Gast

    uups. danke. arbeite jedoch mit os9.
    nehme aber trotzdem an, dass es besser/schneller geht, wenn ich in qt "höchste auflösung/beste qualität" exportiere, und dann mit einer free?- oder shareware konvertiere. gibts das auch für os9? oder hat sonst noch jemand einen tipp, wie ich schneller abspeichern kann?
    danke.
     

Diese Seite empfehlen