iMovie Übergänge nach rendern in iDVD unsauber

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von eduardo_01, 7. Mai 2004.

  1. eduardo_01

    eduardo_01 New Member

    Hi,

    folgendes Pronblem:
    ich hab einen 57 min Film in iMovie 3.0.3 geschnitten und mit vielen standard Übergängen wie "Schwarz einblenden bzw. ausblenden" versehen. Nach iDVD 3.0.1 exportieren, rendern und brennen ging problemlos. Allerdings war das Ergebnis enttäuschend. Die Übergänge "Schwarz einblenden bzw. ausblenden" waren total gepixelt, die Scenen dazwischen OK.

    Ich hab dann das Rendern bzw. Codieren mit Toast 6.03 probiert und da war das Ergebnis TOP.

    Gibt es eine Lösung für das iDVD Problem? Vielleicht gibt es unter iDVD 4.01 eine Einstellung zum besseren Rendern.
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Tatsache ist, dass iDVD4 einen stark verbesserten MPEG2-Codierer mitbringt (Compressor). Der in iDVD3 verwendete war, gelinde gesagt, unter aller Sau, auch wenn Du mit 57 Minuten noch unter 60 bist und somit die Qualität etwas besser sein sollte.

    Da Toast 6.0.3 das bessere Ergebnis liefert, deutet schon alles darauf hin, dass das Problem nicht bei iMovie sondern tatsächlich beim MPEG2-Encoder von iDVD zu suchen ist.

    Ich würde mir an Deiner Stelle iLife 04 kaufen. Lohnt sich auch sonst, die iMovie und iDVD sind sehr viel stabiler und reifer geworden.

    Gruss
    Andreas
     
  3. eduardo_01

    eduardo_01 New Member

    Danke Andreas.

    Das werde ich dann auch tun!

    Grüße,

    Edu
     

Diese Seite empfehlen