iMovie und 16:9

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Macfan, 13. November 2004.

  1. Macfan

    Macfan New Member

    Moin, moin,

    ich habe gerade mal die Suche-Funktion bemüht, um rauszufinden ob man mit iMovie auch 16:9 Filme bearbeiten kann, bin aber aus den ganzen Postings nicht so recht schlau geworden. Also: ich habe einen Camcorder der das Format 16:9 bietet, morgen will ich eine Vorstellung meiner Freundin in dem Format filmen und anschließend mit iMovie schneiden - geht das?
     
  2. benz

    benz New Member

    iMovie unterstützt kein 16:9-Material. Falles es importiert wird, sieht alles ziemlich verzogen aus. Dafür brauchst du FinalCut...

    Gruss benz
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    capturen kann man es soweit ich weiß, oder täusche ich mich
    Es wird wohl auch als 16:9 DV File abgelegt und lässt sich so auch in FCP bzw FCE weiterbearbeiten.
    Wie iMovie direkt in der bearbeitung mit 16:9 Dateien umgeht weiß ich nicht.
     
  4. 55DSL

    55DSL New Member

    Hallo

    ja du kannst das 16:9 Material in iMovie importieren so lange es sich um DV Material handelt. Was nicht geht ist der Import in iMovie von 16: 9 Material von einer Sony Micro Mv, da diese das Material schon in Mpeg 2 anliefert. Nicht alle Übergänge , Effekte, lassen sich verwenden. Aber zu mindestens die Wichtigsten wie Ein,Aus;Überblenden usw. Ein kreisförmiger Übergang zum Beispiel würde später bei der Mpeg 2 kodierung jedoch oval aussehen. Die Titel werden auch gestaucht bei der Wahl der Schrift Impact fällt das nicht so auf. Bei installierten DVD SP und der damit integrierten Mpeg2 Export ist die direkte Umwandlung in eine m2v ( mit beiberhaltung des 16: 9 Flag) möglich. Wichtig ist das du den Papierkorb in iMovie nicht löscht. Warum : Wenn du mit den Orginal Clips in der Zeitleiste arbeitest und schneidest und danach auf Papierkorb entleeren drückst wird dein Originalclip wirklich geschnitten und neu geschrieben. Er heist zwar immer noch zb. Clip 01 ist aber eine kopie des Orginals leider nur ohne das 16:9 Flag . Solltest du dann nachträglich noch was bearbeiten am Clip wird dir der Clip "zereissen". und somit unbrauchbar.
     
  5. benz

    benz New Member

    Hallo 55DSL

    Danke für den Tipp. Jetzt ahne ich, was in meinem Projekt schief gelaufen ist! ;)

    Gruss benz
     
  6. Macfan

    Macfan New Member

    Es handelt sich in der Tat um DV Material. Von einer Sony Digital 8 Kamera. Gibt es da auch Beschränkungen was die Effekte angeht? Na ja, ich werde das mal nächste Woche ausprobieren und von meinen Erfahrungen berichten.
     
  7. Macfan

    Macfan New Member

    Ich habe jetzt mal einen Quick-Check gemacht: Der Import geht, das Bild ist in iMovie gestaucht, also soweit alles tutti. Schnittefekte habe ich noch nicht ausprobiert, weil sich das Material nicht an iDVD übergeben lässt (iDVD rödelt und rödelt - aber nichts passiert). Ich habe dann das Material mit Toast importiert, was auch gelklappt hat, aber wen ich den Brenn-Button anklicke kommt die Meldung: „CD-ROM XA oder Audio-Tracks können nicht auf DVD geschrieben werden.“ Ja wos is denn da los?
     
  8. Macfan

    Macfan New Member

    Hat denn keiner eine Idee?
     

Diese Seite empfehlen