iMovie und der Papierkorb

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von detti, 17. August 2002.

  1. detti

    detti New Member

    Hallo zusammen!
    Ich habe mal wieder ein Problem mit iMovie. Immer wenn ich den Papierkorb löschen will, steigt mir das Programm aus. Es läßt sich aber wieder starten und auch die betroffenen Datei öffnen, aber der Papierkorb ist voll, mittlerweile mit ca. 1,3 GB.
    Zusätzlich läßt sich der Film nicht mehr auf der Timeline abspielen. Die einzelnen Clips schon, so lange sie noch nicht platziert sind.
    Hat schon jemand ähnliche Erfahrungen?
    Kann man den Papierkorb auch noch anders löschen?
    Habe die neueste iMovie-Version und einen iMAC mit Superdrive.
    20 GB sind außerdem sowieso noch frei.
    Gruss
    Detti
     
  2. maccie

    maccie New Member

    hallo,
    Schreibtischdatei neu anlegen, Parameter-Ram löschen, Papierkorb mit gedrückter Wahl (alt)-Taste leeren, nur mal so ins Blaue ;))

    Gruß
    maccie
     
  3. detti

    detti New Member

    Danke für die Tipps!
    Ich hatte nur vergessen, zu schreiben, dass ich mit MAC OS X arbeite.
    PRAM erneuern okay, aber Schreibtischdatei kann man da nicht anlegen!
    Oder doch?
    Außerdem meinte ich den Papierkorb in iMovie. Der Papierkorb im System ist leer. Naja, vielleicht sollte ich es mal mit dem Festplattendienstprogramm versuchen.
    Gruss
    Detlef
     
  4. maccie

    maccie New Member

    Schade, OS X ist noch nicht mein Thema, viel Glück

    gruß
    maccie
     
  5. Robert

    Robert New Member

    Hallo detti
    im US-Appleforum http://discussions.info.apple.com/ besteht ein separates Forum nur für iMovie, das ich allen iMovie-Anwendern sehr empfehlen kann (allerdings nur englisch). Ueber den Papierkorb im iMovie-Programm wurde in verschiednen Eingaben diskutiert und als Ergebnis dringendst davon abgeraten, diesen Papierkorb zu löschen, weil vielen Usern genau dies passiert, was Du nun erfahren musstest.
    Gruss, Robert
     
  6. detti

    detti New Member

    Hallo,
    danke für den Tipp! Ich habe jetzt ein wenig experimentiert. Den Papierkorb muss man löschen, weil erst dann die geschnittenen Daten wirklich gelöscht werden. Ich habe nämlich eine neues Projekt angefangen, bin aus iMovie rausgegangen, habe den alten Media-Ordner in das neue Projekt kopiert, dann das neue Projekt wieder geöffnet. Jetzt werden alle Clipps wieder importiert. Und siehe da, alle hatten ihre ursprüngliche Länge. Also Papierkorb leeren ist schon notwendig, sonst schleppt man zuviel Ballast mit sich rum. Allerdings sollte man es regelmäßig tun.
    Wenn der Papierkorb 300 MB nicht überschreitet, geht das Löschen ohne Probleme. Bisher sind jedenfalls bei mir keine aufgetreten. Wenn man das berücksichtigt, kann man mit iMovie ganz gut arbeiten.
    Gruss
    Detti
     
  7. detti

    detti New Member

    Hallo zusammen!
    Ich habe mal wieder ein Problem mit iMovie. Immer wenn ich den Papierkorb löschen will, steigt mir das Programm aus. Es läßt sich aber wieder starten und auch die betroffenen Datei öffnen, aber der Papierkorb ist voll, mittlerweile mit ca. 1,3 GB.
    Zusätzlich läßt sich der Film nicht mehr auf der Timeline abspielen. Die einzelnen Clips schon, so lange sie noch nicht platziert sind.
    Hat schon jemand ähnliche Erfahrungen?
    Kann man den Papierkorb auch noch anders löschen?
    Habe die neueste iMovie-Version und einen iMAC mit Superdrive.
    20 GB sind außerdem sowieso noch frei.
    Gruss
    Detti
     
  8. maccie

    maccie New Member

    hallo,
    Schreibtischdatei neu anlegen, Parameter-Ram löschen, Papierkorb mit gedrückter Wahl (alt)-Taste leeren, nur mal so ins Blaue ;))

    Gruß
    maccie
     
  9. detti

    detti New Member

    Danke für die Tipps!
    Ich hatte nur vergessen, zu schreiben, dass ich mit MAC OS X arbeite.
    PRAM erneuern okay, aber Schreibtischdatei kann man da nicht anlegen!
    Oder doch?
    Außerdem meinte ich den Papierkorb in iMovie. Der Papierkorb im System ist leer. Naja, vielleicht sollte ich es mal mit dem Festplattendienstprogramm versuchen.
    Gruss
    Detlef
     
  10. maccie

    maccie New Member

    Schade, OS X ist noch nicht mein Thema, viel Glück

    gruß
    maccie
     
  11. Robert

    Robert New Member

    Hallo detti
    im US-Appleforum http://discussions.info.apple.com/ besteht ein separates Forum nur für iMovie, das ich allen iMovie-Anwendern sehr empfehlen kann (allerdings nur englisch). Ueber den Papierkorb im iMovie-Programm wurde in verschiednen Eingaben diskutiert und als Ergebnis dringendst davon abgeraten, diesen Papierkorb zu löschen, weil vielen Usern genau dies passiert, was Du nun erfahren musstest.
    Gruss, Robert
     
  12. detti

    detti New Member

    Hallo,
    danke für den Tipp! Ich habe jetzt ein wenig experimentiert. Den Papierkorb muss man löschen, weil erst dann die geschnittenen Daten wirklich gelöscht werden. Ich habe nämlich eine neues Projekt angefangen, bin aus iMovie rausgegangen, habe den alten Media-Ordner in das neue Projekt kopiert, dann das neue Projekt wieder geöffnet. Jetzt werden alle Clipps wieder importiert. Und siehe da, alle hatten ihre ursprüngliche Länge. Also Papierkorb leeren ist schon notwendig, sonst schleppt man zuviel Ballast mit sich rum. Allerdings sollte man es regelmäßig tun.
    Wenn der Papierkorb 300 MB nicht überschreitet, geht das Löschen ohne Probleme. Bisher sind jedenfalls bei mir keine aufgetreten. Wenn man das berücksichtigt, kann man mit iMovie ganz gut arbeiten.
    Gruss
    Detti
     

Diese Seite empfehlen