iMovie und QuickTime

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von cblasi, 11. Februar 2004.

  1. cblasi

    cblasi New Member

    Hallo Gang,

    ich habe ein Problem mit iMovie und QuicktimePro. Ich versuche jetzt seit Tagen einige Filme, die ich auf meinem PC aufgenommen habe ( ich weiss, aber ich habe ein Dual G5 1.8 GHz 1.5GB RAM 10.3.2 und keine TV Karte, also nutze ich den PC als Videorecorder ). Die Filme sind in DV-Format und haben nur eine Spur für Video/ Audio, ich importiere den Film in Quicktime Pro (mit mpeg2) Audio extrahiere ich mit mpgtx und wandle sie mit RipBeak und iTunes um, danach füge ich sie mit QuickTime wieder zusammen, und erhalte dann wieder ein Movie mit Video und Audio. Soweit ist alles o.k., nun versuche ich dieses Movie in iMovie zu importieren, aber er bricht nach einiger Zeit mit „Die Datei kann nicht importiert werden (-40)“. Ich habe dies mit Filme mit div. Größen probiert (100MB, 500MB und 1.9GB) aber das scheint keine Rolle zu spielen, nur ein einziges mal ist es mir gelungen ein Film in iMove zu importieren, es war ein avi Film ohne Ton aus meiner Nikon Coolpix 995 :), wie auch immer, selbst wenn ich aus diesen Filme avi mache, passiert das Gleiche. In meiner Verzweiflung habe ich mein Mac neu installiert ( Format der Disk), aber es ändert nichts an meinem Problem. Im Aktivität Monitor sehe ich nichts, CPU's sind beide bei ca. 80% und die Disk ist fleißig am arbeiten....

    Für jeden Tipp wäre ich mehr als dankbar!

    Thanks,
    Christiano
     
  2. sandretto

    sandretto Gast

    Die Größe des importierten Filmes in iMovie spielt eine untergeordnete Rolle. Entscheidend ist die Länge dieses, und sollte nicht mehr als ca. 9 Minuten betragen. Denn beim Import in iMovie werden alle Formate ins DV-Format gewandelt. Wenn du einen stark komprimierten Film hast von sagen wir 100 MByte in einem Format wie Mpeg4 (AVI ist kein Format, ist ein Container ), dann kann es sein, dass dieser zu DV gewandelt, die Größe von 2GByte übersteigt ! Und iMovie kann nur bis zu 2GByte importieren (gewandelt zu DV).

    Du musst die Clips in QTPro zuerst splitten, so dass sie die Länge von ca. 9 Minuten nicht übersteigen. In iMovie kannst du nachher alles wieder "zusammenschustern".

    Manchmal (nicht immer) verweigert iMovie den Import von Dateien die 2GByte oder größer sind, obwohl sie gewandelt zu DV dann wieder kleiner als 2GByte würden. Also auch bei Filmen die kürzer als 9 Minuten sind, in so einem Fall muss man zuerst einfach einen "abhängigen" Film abspeichern, der dann im Finder nur eine Größe von wenigen KBytes hat !

    Wenn du eine Fehlermeldung beim importieren bekommst (-40 /// >ca.9Minuten), die Session aber abspeicherst, so werden glaube ich die importierten Files (exakt 2 GByte gross), trotzdem im Projekte-Ordner gehortet.
     
  3. cblasi

    cblasi New Member

    Hallo Sandretto,

    soweit habe ich es kapiert und werde es testen, aber eine Frage hätte ich noch: wie splitte ich mit QTpro ? um so stücke von ca. 9min zu erhalten ? gibt es ein Funktion dafür ?


    Vielen Dank!

    Christiano
     
  4. sandretto

    sandretto Gast

    >>>wie splitte ich mit QTpro ? um so stücke von ca. 9min zu erhalten ? gibt es ein Funktion dafür ?

    Ganz einfach, unten links in der Timeline/Zeitachse des QT-Fensters sieht man die laufende Zeit des Films. Du kannst jetzt da die ersten 9 Minuten markieren, und mit Copy & Paste, oder Cut & Past in ein neues Fenster Kopieren, und als abhängiger oder auch als eigenständigen Film speichern.

    Aber viel einfacher geht das mit diesem Script, was den Film in "freundliche" 1,8GByte-Häppchen zerschneidet...

    http://www.danslagle.com/mac/iMovie/tips_tricks/6003.shtml
     
  5. cblasi

    cblasi New Member

    Hallo Sandretto,

    tausend DANK werde es ASAP testen :)


    //Christiano
     
  6. sandretto

    sandretto Gast

  7. cblasi

    cblasi New Member

    Hallo Sandretto,

    vielen DANK für Deine Hilfe, jetzt geht es so wie ich es mir wüsche !


    //Christiano
     

Diese Seite empfehlen