iMovie zerschiesst Bilder

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Agent Orange, 20. Juli 2004.

  1. Agent Orange

    Agent Orange New Member

    Moin zusammen,
    ich möchte mit iMovie ein Filmchen erstellen. Sobald ich aber in der Zeitleiste meine Bilder irgendwie verschiebe oder beispielsweise vor das erste Bild einen Übergang setze, wird das erste Bild "zerhackt".
    Beispiele sind hier:
    http://www.vogelscheuchen-ra.de/iMovie1.jpg
    http://www.vogelscheuchen-ra.de/iMovie2.jpg
    http://www.vogelscheuchen-ra.de/iMovie3.jpg
    Ich habe das Bild schon unter einem anderen Namen abgespeichert und ein neues iMovie-Dokument angelegt. Leider ohne Erfolg.
    Wer hat Rat?
    Viel Spaß beim grübeln...
     
  2. Multiuser

    Multiuser New Member

    Kannst Du mal ein unbeschädigtes Bild wo hinlegen, wo man es downloaden kann. Würde es gerne mal testen. Vielleicht ist der Hund ja bereits in den Bildern begraben.

    Multi
     
  3. Agent Orange

    Agent Orange New Member

    Habs leider zu Hause liegen und sitze gerade in der Firma:angry:
    Aber wie gesagt, ich habe das Bild unter neuem Namen abgespeichert und hilft trotzdem nix. Am Anfang ist auch alles noch O.K. Aber sobald ich in der Zeitleiste was verschiebe ist Ende Gelände...
    Ich habe den Film auch mal testweise rendern lassen und auf ne DVD kopiert. Gleiches Ergebnis.
    Trotzallem, ich kann das betr. Bild morgen mal online stellen.
     
  4. Agent Orange

    Agent Orange New Member

    @Multiuser
    Hab natürlich vergessen das Bild heute mitzu nehmen:angry:
    Schick's Dir morgen - wenn ichs nicht vergesse...
     
  5. Multiuser

    Multiuser New Member

    is gebongt. Ich schau einfach mal täglich hier rein.

    Multi
     
  6. Agent Orange

    Agent Orange New Member

    Sodele, hier ist das Teil in seiner vollen Pracht...
    http://www.vogelscheuchen-ra.de/Titel_neu.jpg
     
  7. Multiuser

    Multiuser New Member

    Hi,

    kann folgendes berichten.
    1. Das Bild war schonmal leicht beschädigt, siehe Picture 1.jpg

    2. Das Bild enthält XMP-Text. Ich weiß zwar immer noch nicht was das eigentlich ist, aber bei mir spinnen die manchmal rum. Vielleicht ist das auch eine Art Bildschutz. Ich weiß es nicht. Aber diese Angaben brauchst nicht, bzw. kann es gut sein, daß iDVD mit solchen Zusatzinfos nicht klar kommt. Mit dem GraficConverter hast Du Zugriff auf den XMP-Text und GC meldet schon beim Öffnen, ob das Bild leicht beschädigt ist. Siehe Picture 1 und -2.jpg

    3. Das Bild ist eigentlich viel zu groß. iDVD benötigt max. 640x480 Pixel/72 DPI, siehe Picture 3.jpg

    4. Dein Bild ohne XMP-Eintrag und neu gesichert. So ist es ohne Beschädigung. Empfehle mal damit zu testen, ob iMovie das Bild wieder zerreißt!

    5. Dein Bild habe ich mal in Photoshop der gewünschten Größe angepaßt. Es sieht immer noch hervorragend aus, ist aber jetzt viel kleiner und ohne den XMP-Text. Bedenke, daß iMovie oder iDVD Dein Bild von selbst auf die benötigte Größe bringen. Ob das so gut ist, glaube ich nicht. Ich mach das immer vorher in Photoshop und meine Diasschauen sehen sehr gut aus. Außerdem ist iDVD um ein vielfaches schneller mit der DVD fertig. Auch hier mal testen, wie das Bild sich verhält.

    Mit dem angegebenen Link erhälst Du Zugriff auf meinen Öffentlichen-Ordner, wo alle Dateien hinterlegt sind. Bitte lade sie Dir auf den Rechner und halte mich bitte auf dem Laufenden, ob sich was damit in iDVD geändert hat.

    http://de.f2.pg.photos.yahoo.com/ph/looking4girlsde/my_photos

    Gruß Multi
     
  8. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Wenn Du mich fragst, ist diese 'volle Pracht' das Problem. Will sagen, das Bild ist einfach zu groß.

    Nach meiner Erfahrung bekommt man Standbilder am besten in iMovie, indem man so vorgeht:

    1.) Die Bilder mit irgendeinem Programm erstellen/bearbeiten, auf 640x480 Pixel skalieren (mehr geben die Camcorder - und der fertige Film - auch nicht her!) und als .jpg sichern.
    2.) Bilder in iPhoto importieren und dort der Einfachkeit halber in ein 'meine Filmbilder' oder-so-ähnlich Album legen.
    3.) Erst danach (!) iMovie starten, sonst sieht es die neuen Bilder von iPhot nicht.

    Die Bilder sehen in der iMovie-Vorschau grauslich aus, nach dem Rendern ist dann aber alles OK.

    ciao, maximilian
     
  9. Agent Orange

    Agent Orange New Member

    Hey erst mal tausend Dank für die Mühe!!!

    Wo dieser XMP-Text herkommt ist mir ein Rätsel. Alle Bilder die im Movie auftauchen sind von meiner Digicam.
    Ich habe das Bild mit Grafikconverter geöffnet, allerdings ohne Probleme oder Fehlermeldung!! However, ich versuche das mal heute Abend und melde mich dann wieder. Danke erstmal!!
    Die Bilder aus Deinem Fotoalbum habe ich mir gezogen:klimper:
     
  10. Agent Orange

    Agent Orange New Member

    Hallo Multi,
    ich bin völlig ratlos ;-((
    Ich habe gestern Deine Vorschläge ausprobiert, hier die Ergebnisse:

    1) Titelbild auf 640x480 pix/72dpi runtergerechnet. Ich habe dann in iMovie ringsum einen schwarzen Rand. Bild ist und bleibt auch völlig in Ordnung!

    2) Bisheriges (altes) Titelbild nochmal neu eingebaut ==> Bild ist und bleibt in Ordnung!!!

    3) Den Film in der Zeitleiste verschoben, Effekte eingebaut etc. altes Bild ist und bleibt in Ordnung!!

    Ich verstehe das nicht. Die gleiche Prozedur habe ich vorher schon mehrfach durchgeeiert, aber immer hat es mir das erste Bild verhagelt. Ich habe den Rechner mehrmals neu gestartet und habe es auch heute Morgen nochmal angeschaut - alles in Ordnung.
    Wirklich seltsam die Geschichte. Wie auch immer, momentan scheint es zu funktionieren. Ich weiss nur nicht so recht, ob ich jetzt glücklich darüber bin.

    Danke erstmal für Deine/Eure Hilfe, wenn es wieder Probs gibt melde ich mich an dieser Stelle.
     
  11. naklar

    naklar New Member

    ich glaube imovie hat eine auflösung von 768x576, daher auch der schwarze rand bei 640x480.

    auch ne software kann mal launisch sein...*gg*
    aufjedenfall wäre ich glücklich darüber.

    gruss naklar
     
  12. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    "ich glaube imovie hat eine auflösung von 768x576, daher auch der schwarze rand bei 640x480. "
    Nicht nur iMovie hat diese Auflösung. Das ist die festgelegte Dimension für "Digital video", also auch Mini-DV-Kameras arbeiten genau damit!
     
  13. Multiuser

    Multiuser New Member

    Alleh Hopp, 576x768 Pixel. Die Unterschiede können mit Pal und NTSC zusammenhängen. Ich hab jedenfalls keine Ränder mit der von Apple in der iDVD angegebenen Größe. iMovie ist sicher auf Pal eingestellt. Keine Ruckeleien und keine unscharfen Textanimationen. Egal, was paßt, paßt halt und damit wird gearbeitet.

    @Agent Orange
    Das Bild, welches ich Dir zurückgesendet hatte, war nicht mehr defekt. Wohl aber das, was ich von Dir gezogen hatte. Habs 2 x geladen, jedesmal meldetet mir der GC Fehler. Hast Du aber gelesen. Würde Dir auf jeden Fall empfehlen, daß Du die Bildgrößen vor dem Projektstart anpaßt. Du sparst bis die DVD gebrannt ist, soviel Zeit und Probleme, da ist das bisserl umrechnen kein Akt.

    Multi
     
  14. Agent Orange

    Agent Orange New Member

    GC brachte bei mir keine Fehlermeldung.
    Du hast mir ein Bild geschickt?? Habb'sch ned bekommen :angry:
    Wenn Du die Bilder aus Deinem Album meinst, da war kein komplettes dabei...
    Iss ja auch egal. Im Moment funzt das Teil, warum auch immer.
    Danke Dir und schönes Wochenende!

    Agent
     
  15. sandretto

    sandretto Gast

    Nöö, DV-PAL hat eine Auflösung von 720x576 Pixel (rechteckige Pixel). Das Vorschaufenster von iMovie skaliert dann die digital abgespeicherten 720x576 Pixel, auf "virtuelle" 768x576 quadratische Pixel. Die Auflösung von 768x576 Pixel gibt es überhaupt nirgens, weder bei DV-PAL in digitaler Form, und erst recht nicht beim konventionellen PAL-Signal, wo alles analog ist, und es somit auch keine Pixel gibt, wie oft fälschlich angenommen.
     
  16. Agent Orange

    Agent Orange New Member

    Hatte das Problem gestern schon wieder;(
    Ich habe einfach am Film "weiter gebaut" und ihn mir dann von anfang an angesehen. Gleiches Problem, erstes Bild zerschossen.:sabber:
     
  17. Agent Orange

    Agent Orange New Member

    Sodele, mein Film ist mittlerweile fertig. Da problem habe ich aber immer noch nicht gelöst. Ich habe das Bild ordnungsgemäß auf 720x576 Pixel runtergerechnet und eingebaut. Und jetzt kommts: Manchmal bleibt das Bild O.K., manchmal nicht. Ich habe mir den Film abends angesehen, Bild O.K. Am anderen Morgen Film öffnen, angucken, Bild defekt;( Zeitweise war dann auch das erste Bild O.K., aber das zweite nicht...

    Abhilfe: Immer wieder neu einbauen...
     
  18. Multiuser

    Multiuser New Member

    Hm, da ich jetzt auch nicht weiter weiß. würde ich mal das machen, was ich dann immer mache, bei solchen Effekten. Alle Programme aus, CD rein, davon booten und mal nachsehen, ob ich nen defekten Katalog im System habe. Das kann nämlich auch so Effekte hervorrufen.

    Multi
    ps. Mit der angepaßten Bildgröße läuft der Mac aber sicher lockerer?
     

Diese Seite empfehlen