iMovie

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von petwal, 31. Januar 2015.

  1. petwal

    petwal Member

    Ich habe einen HD-Film mit iMovie erstellt (perfekter Film, 50min lang) und ihn als MPEG-4 Film (7,55GB) abgespeichert. Der Film kann mit QuickTime Player oder MPlayerX abgespielt werden. Mit Toast habe ich eine DVD gebrannt, die ebenfalls einwandfrei wiedergegeben werden kann.
    Den Film wollte ich auf einen 16GB Stick kopieren, geht aber nicht; es kommt die Fehlermeldung "Das Objekt „Bali 2014.mp4“ kann nicht kopiert werden, da es für das Volumeformat zu groß ist". Auch bei einem 32GB Stick kommt die gleiche Fehlermeldung.
    Nun habe ich versucht, via "Wondershare Video Converter Ultimate" den Film auf HD MPEG zu konvertieren und als Ziel den Stick eingegeben. Das funktionierte, aber: der Film war nur zur Hälfte drauf.

    Ich möchte den Film über den USB-Stick auf einen Fernseher abspielen; welche Möglichkeiten gibt es?
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Der Fehler liegt ganz woanders! Nicht der Film ist zu groß, auch der Stick ist ausreichend, aber du hast den Stick wahrscheinlich so genommen, wie er aus der Packung kam. Und damit dürfte der Stick im FAT32-Format vorliegen. Das Dateisystem kann keine Dateien mit mehr als 4 GB (am Stück) aufnehmen. Du musst den Stick auf HFS-Journaled formatieren, dann geht auch mehr als 4 GB. Problem aber dann, der Stick ist auf einem PC oder Fernseher nicht lesbar. FAT32 (und NTFS) sind die Dateisystem, die unter Windows und auf dem Fernseher genutzt wird, HFS das was der Mac nutzt. FAT32 ist der größte gemeinsame Nenner! Alternative wäre, eine Software zu installieren, mit dem du den Stick im NTFS-Format bringst und beschreibst. Damit überwindest du die 4GB-Hürde, aber ob das der Fernseher kann, ist fraglich.

    Tipp: denk mal über ein AppleTV nach. Da hast du diese Probleme nicht und brauchst zudem nicht die Dateien hin- und herkopieren.
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Du müsstest erstmal abklären welches Dateiformat dein TV für einen Datenträger am USB-Port akzeptiert. Falls exFAT dabei ist wäre das ein Dateiformat der Wahl, da bei dem auch Dateien größer 4GB möglich sind. Wenn der TV kein anderes Format zulässt wie FAT32 bleibt immer noch die Option den Film an passender Stelle zu teilen.

    MACaerer
     
  4. petwal

    petwal Member

    Danke für den Tipp. Ich habe den Stick NTSF formatiert (NTSF 3G vom Internet heruntergeladen) und den Film darauf kopiert. Auf meinem Fernseher (Panasonic Mai 2013) funktioniert er einwandfrei; bin gespannt, ob er auf den anderen TV´s, wo ich den Film abspielen soll, auch funktioniert.
    Jedenfalls besten Dank.
     
  5. Kazuya07

    Kazuya07 New Member

    Ich habe mich mit dem Thema auch mal befasst, weil ich auch gerne alte Dias noch in die Jetztzeit retten möchte. Z.B. der Fallstrick mit den Dia-Rahmen und auch der, dass es einen Unterschied gibt, ob Kodachrome oder Agfa-Film usw... Will dich ja nicht entmutigen. Ich bin es schon...
     

Diese Seite empfehlen