Import von Win 7 .avi files in iMovie....

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von bernhard02, 29. Dezember 2011.

  1. bernhard02

    bernhard02 New Member

    Ich habe unter Win 7 mit FRAPS sehr viele .avi files aufgenommen und möchte diese nun in iMovie importieren. Wie könnte das gehen?
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    AVI ist kein Video-Codec, sondern ein Mulitmedia-Container (wie MOV). Um welchen Codec handelt es sich? Das muss man wissen, damit man helfen kann!

    Grundsätzlich kann iMovie nur DV direkt einlesen. AVCHD geht auch, aber das geht nur im Rohformat der DigiCams und wird langwierig beim Importieren wieder in DV konvertiert.

    Guck mal, ob du mit der Installation von Flip4Mac, einer QT-Ertweiterung schon den Codec öffnen kannst. Evtl. noch zusätzlich Perian. Und dazu noch MPEG-Streamclip, um eine GUI zur Nutzung der QT-Funktioenen.

    Oder du nimmst den VLC-Player versuchst damit in DV zu konvertieren. Mir scheint nur, das der meist etwas kompliziert ist, um die Konvertierung richtig hinzubekommen!

    Aber, um gezielt zu helfen, muss man wissen, was sich in den AVI-Container befindet.
     
  3. bernhard02

    bernhard02 New Member

    Hallo MacS.....vielen Dank. Die entsprechenden, durch FRAPS erstellten files haben nur die Endung .avi, sonst nichts. Wie kann ich denn den entsprechenden Codec ermitteln?
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    z.B. im QT-Player die Information zu dem geöffneten Film anzeigen lassen. Oder im VLC-Player. Ich kenne FRAPS überhaupt nicht, noch nie gehört, kann also nix dazu sagen.

    Ach, grundsätzlich sind alle Konvertierungen mit Qualitätsverlusten zu rechnen, als grundsätzlich also möglich vermeiden.
     
  5. bernhard02

    bernhard02 New Member

    FRAPS ist das einzig brauchbare Screen-Capture Programm unter Win 7:
    http://www.fraps.com/

    Ich habe nun den VLC Player auf meinem Mac installiert - suche in diesem Player aber vergebens nach irgendwelchen Angaben über den Codec eines darin geöffneten .avi Files.
     
  6. MacS

    MacS Active Member

    Da ich VLC nicht habe und auch nicht vorhabe, das zu installieren, müssen dir da andere helfen, oder du findest mit Hilfe der Hilfefunktion den Punkt selbst. Nur soviel, in aller Regel könnte Apfel-I helfen?!
     
  7. bernhard02

    bernhard02 New Member

    Hab nun auch versucht, das .avi file im Quicktime Player zu öffnen. Ging nicht, da er einen Codec brauchte, den er nicht drin hat, sagt aber nicht welchen, und die entsprechende Infoseite sagt auch nichts. Habe auch den WMF Player im Dock - inwiefern könnte Flip4Mac helfen? - und wie setzt man das ein ?
     
  8. maclin

    maclin New Member

    Im VLC Media Player Control Panel die Mediendatei mit der rechten Maustaste anklicken und die Medien-Information aufrufen. Dann die Codecdetails anklicken.
     
  9. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich hatte kürzlich ein ähnliches Problem: Eine Speicherkarte mit jeder Menge Urlaubs-Clips im AVI-Format, aus denen ich meinem Schwager einen zusammenhängenden Videofilm basteln sollte.
    Erster Schritt war dass ich die Clips mittels der Freeware Freeware MPEG Streamclip in ein QuickTime-kompatibles Format konvertiert habe (*.mov). Das geht mit Streamclip auch bei einer größeren Menge von Clips recht zügig, da Streamclip eine Batch-Funktion anbietet. Die Moves konnten dann problemlos mit iMove geladen und weiterbearbeitet werden.

    MACaerer
     
  10. bernhard02

    bernhard02 New Member

    Hallo maclin....hab es so gemacht im VLC PLayer, - da kommt nur unter Codecs "Stream 0" und "Stream 1"


    Hallo MACaerer....tausend Dank für diese Info, werd ich gleich mal probieren - hab allerdings ca. 600 solche files......lach.... aber mit batch müsste es ja gehen....sind files für einen 80 minütigen Spielfilm - in Second Life gedreht.
     
  11. maclin

    maclin New Member

    ...und davor war jeweils ein kleines Dreieck zu sehen. Darauf je ein Klick und die Info sollte kommen.
     
  12. bernhard02

    bernhard02 New Member

    ja, hast Recht MacLin.....

    also bei Stream 0 steht:
    FRAPS REaltime Video Capture (FP.... mehr ist nicht lesbar.....
    und:
    Stream 1:
    PCM S16 LE arraw
    48000 Hz
    Bits pro Sample 16
     
  13. maclin

    maclin New Member

    Wird die Datei von einem Player (z.B. VLC) auf deinem Mac abgespielt?
     
  14. bernhard02

    bernhard02 New Member

    Ja, der Mac-VCL-Player spielt sie ab.
     
  15. maclin

    maclin New Member

  16. bernhard02

    bernhard02 New Member

    Guten Morgen MACaerer.....
    ich habe Deinen Rat befolgt und MPEG Streamclip installiert. Wenn ich aber damit nun meine, mit FRAPS hergestellten, .avi Files in .mov Files konvertiere und diese testweise dann im VLC Player abspiele, so kommt kein Bild, nur der Ton wurde übertragen. Hab ich da vielleicht in MPEG Streamclip irgendwo eine falsche Einstellung?
     
  17. MacS

    MacS Active Member

    Nein, das liegt daran, dass wohl Video und Audio gemuxt ist, d.h. Video und Audio-Spur zeitlich ineinander verschachtelt.

    Ist denn jetzt endlich geklärt, um welchen Codec es sich handelt? Das wäre wirklich hilfreich. Wie schon mehrfach gesagt, weder AVI noch MOV sind ein Filmformat, das sind Multimedia-Container. Stell dir einen Koffer vor! Wichtig ist, was drinnen ist, und nicht wie der Koffer heisst.
     
  18. bernhard02

    bernhard02 New Member

    G-Spot sagt mir, der Code hiesse "FPS1" und sei ein FRAPS Codec......
     
  19. MacS

    MacS Active Member

    Ich höre das zum ersten Mal! Scheint was exotisches auch auf der Win-Seite zu sein. Kann das Programm denn nicht in einem anderen Codec aufzeichnen? Dann erspart man sich sowas!
     
  20. bernhard02

    bernhard02 New Member

    Ich hab FRAPS durchgeschaut, da gibts keine Einstellung für einen anderen Codec. Allrerdings, die Windows Videobarbeitungsprogramme wie VideoDeluxe oder Video Studio etc. nehmen diese files anstandslos an.


    Und: mit AVS Video Converter geht es. Den muss man eben nur käuflich erwerben.
     

Diese Seite empfehlen