In München herrscht derzeit Bombenstimmung

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 28. August 2012.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

  2. batrat

    batrat Wolpertinger

    Bin noch da ! Bombe gesprengt ! :biggrin:
     
  3. maximilian

    maximilian Active Member

    Und das halbe Stadtviertel angezündet mit dem Stroh, in das sie die Bombe verpackt haben. Späte Genugtuung für die Engländer (oder Amis?), die die damals abgeworfen haben.
     
  4. batrat

    batrat Wolpertinger

    Das waren die Amis ! Die Bombe war so konstruiert, dass sie, je nach Einstellung, bis zu 144 Stunden nach Aufschlag explodiert. Ein richtiges Terrorinstrument also. Die Menschen sind damals bei Bergungs-und Löscharbeiten von der Bombe zerfetzt worden. Für mich ein Kriegsverbrechen. :angry:
     
  5. maximilian

    maximilian Active Member

    Schon. Doch den Krieg haben wir angefangen. Und Bomben mit Langzeitzünder haben wir auch abgeworfen. Wie ich uns kenne, bestimmt sogar als erste.
     
  6. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Von denen können sogar die Taliban noch was lernen. So etwas schwebt denen sicher auch vor. Die verwenden ja gerne die perfide Taktik eine Bombe hochgehen zu lassen und wenn alle Hilfskräfte am Ort sind die zweite.
     
  7. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Was wieder mal beweist, dass alles schon mal da gewesen ist.
     
  8. batrat

    batrat Wolpertinger

    Ist so bzw. mag sein. Aber das kann ja wohl nicht ein Freibrief für Kriegsverbrechen der Allierten sein.
     
  9. maximilian

    maximilian Active Member

    So is hoid amoi da Kriag. Überhaupt einen Krieg zu führen ist schon ein Verbrechen. Da sind dann Kriegsverbrechen auch nur noch graduelle Unterschide. Ob ich Bomben auf Zivilisten werfe, die gleich explodieren oder erst nach einer Stunde, das Ziel ist es doch immer, Zivilisten zu töten.
     
  10. maclin

    maclin New Member

    Stimmt.
    Ich glaube nicht, dass es geplant war, dass die Bombe erst heute seine Wirkung zeigen sollte.
     
  11. maclin

    maclin New Member

    Neoliberal gedacht, was zynisch klingen könnte, haben die Handwerksbetriebe spätestens jetzt volle Auftragsbücher.
     
  12. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Das sag ich seit Jahren, dass man mit dem Argument "Das schafft aber Arbeitsplätze" auch einen Krieg rechtfertigen könnte.
     
  13. batrat

    batrat Wolpertinger

    Wo hast du denn das wieder gelesen ? :rolleyes:
     
  14. maclin

    maclin New Member

    Nirgends.
    Aber weißt du, wie es nach einem Krieg weitergeht?
    Besetztes oder freies Land. Besiedelbar durch eigene Leute. Ewig Feind oder doch mal Freund. ...
    Ich denke, wenn eine Bombe geschmissen wird, dann für den Moment.
     
  15. batrat

    batrat Wolpertinger

  16. batrat

    batrat Wolpertinger

    Lustig finde ich diese ganzen Klugscheißer, die jetzt in den Kommentaren zu den Zeitungsartikeln in etwa schreiben, dass die beiden Bombenspezialisten totale Versager sind und dass man alles ganz anders machen hätte sollen usw. :crazy:
     
  17. maclin

    maclin New Member

    Du meinst die Schreiber, die sich über den Einsatz von Heu lustig machten?
    Ich weiß auch nicht, warum es verwendet wurde. Ich unterstelle aber mal, dass die zuständigen Mitarbeiter ihre Gründe dafür hatten.
    Ich weiß auch, dass ich den Job als Entschärfer als zu spannend empfinde. Nichts für mich. Einen Fehler und es war wahrscheinlich der letzte. Nein Danke.
     
  18. batrat

    batrat Wolpertinger

    Du musst dir bei einem Fehler zumindest keine Gedanken über eine Schadensersatz-Klage machen :augenring:
     
  19. maclin

    maclin New Member

    Wohl wahr.
     
  20. McDil

    McDil Gast

    Was diese Leute wohl verdienen? Bedenkt man das reale Risiko ihrer Arbeit, dann kann es in unserer verdrehten Welt nicht so viel sein, dass es das Risiko auch nur im Entferntesten abfedert.
     

Diese Seite empfehlen