In Panik: Opera 10.53

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von vulkanos, 16. Juni 2010.

  1. vulkanos

    vulkanos New Member

    Den neuesten norwegischen Herumstöberer wird der Datenorkus wie seinen Vorgänger vernichten. Auch die letzte Version (MW CD 07_2010) gefällt sich darin, Kernel Panic zu erzeugen, innerhalb von zwei Stunden schon 2x.

    Wenn bei Analogverbindung Feuerfuchs III.VI.III nicht so erbärmlich langsam wäre...
     
  2. TomPo

    TomPo Active Member

    :confused: Was ist denn das? Ist das die Verbindung, in der die Bits und Bytes noch per Kurier zum Empfänger getragen werden? :biggrin::biggrin: Ich dachte, analoge Verbindungen gäbe es im digitalen Zeitalter schon lange nicht mehr.
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ja ich habe mich auch schon gewundert. Wenn man das liest wird einem gleich nostalgisch zumute. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es an deinem Wohnort am Ammersee kein DSL gibt. Eine DSL-Flatrate kommt dir garantiert billiger als die Abrechnung im Zeitakt bei einer Modemverbindung. Falls es wider Erwarten an deinem Wohnort kein DSL gibt würde ich eine UMTS-Verbindung ins Auge fassen.

    MACaerer
     
  4. vulkanos

    vulkanos New Member

    Am Westufer des Sees schon, aber nicht in den Käffern, die ein paar Kilometer von davon entfernt liegen. Ende 2009 hat die Telekom eeeeeeeeeeeeeeeeeeeendlich die Kabelverlegung in Angeriff genommen. Ende Mai sollten die interessierten Haushalte DSL empfangen können. Nix da. Die für unsere Region zuständige Telekom-Mitarbeiterin aus Kempten ließ wissen, dass mit der Inbetriebnahme nicht vor Ende Juli zu rechnen sei. Begründungen nannte sie vorerst keine.:meckert:

    Wegen der zu großen Entfernung des nächsten Sendemastes ist UMTS kaum funktionsfähig. Von Sky-DSL haben mir Insider wegen zu häufiger atmosphärischer Schwankungen abgeraten. Außerdem ist die Datentransfer-Rate zu gering. Und 6000 sollten es schon sein. Auch das von der Telekiom progagierte web'walk ist in meinem Dorf ohne DSL nicht lauffähig.:frown:

    Selbst Edge ist so schwach, dass mein iPhone 3GS kaum 5 Balken aufbauen kann. Verbindungsabbrüche sind an der Tagesordnung genauso wie die meiner ISDN-Leitung.:angry:

    Es hilft alles nichts. Ich muss einfach warten, bis DSL bei uns aktiviert werden kann. Dann hat hoffentlich diese Klinkenputzerei, andere um MB-schwere downloads zu bitten, ein Ende.:gaehn:
     
  5. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Oh, das ist natürlich bitter, wenn man in diesbezüglich ungünstigen Wohnlage lebt. Bei uns im Dorf gibt es DSL auch erst seit Mitte 2006. Und das auch erst nach dem die DSL-Interssierten eine kräftige Zahlung geleistet haben, um der Telecom die erforderlichen Investitionen zu finanzieren (es lebe das Monopol). Andrerseits kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, wie das war ohne DSL.

    MACaerer
     
  6. vulkanos

    vulkanos New Member

    Das war in unserer Markgemeinde zunächst ähnlich. Die T-Bonzen aus Bonn wollten für den DSL-Anschluss an zwei Ortsteile € 100.000 abzocken. Die klamme öffentliche Kasse ließ das aber nicht zu.

    Dann passieren merkwürdige Dinge. Ein Bekannter von mir und T-Com-Techniker hat da irgendetwas gedreht. Mehr wollte bzw. konnte er mir nicht sagen, und der Provider trat auf einmal in Verhandlungen ein. Die Markgemeinde handelte nun stur den Preis auf € 15.000 herunter. Die Kabel sind jetzt gelegt, es fehlt nur noch die Freigabe der Leitungen. So läuft das eben.
     

Diese Seite empfehlen