InDesign 2 und Musterseiten

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von BennyVanDyk, 29. Januar 2003.

  1. BennyVanDyk

    BennyVanDyk New Member

    Hallo ihr Macianer :)

    Ich habe seit kurzem InDesign 2 und finde es recht genial. Nur mit einer Sache quäle ich mich herum. Wenn ich eine Musterseite einrichte (gestalte) und die dann später verwenden möchte auf mehreren Seiten, kann ich die Objekte der Musterseiten nicht auf den "Buchseiten" verändern bzw. bearbeiten. Habe ich irgendwelche Voreinstellungen falsch oder ist das ein riesengroßer Bug von Adobe?

    Könnt ihr mir weiterhelfen? Wäre megaglücklich. Ich hoffe auf euer Wissen.

    Euer Benny
     
  2. madcow

    madcow New Member

    Hallo Benny,

    ich glaube die Objekte der Musterseite können bei Indesign nicht auf den Layoutseiten verändert werden. Ich richte mir für Seiten, die aus dem Raster fallen immer noch andere oder auch leere Musterseiten ein. Ist ja kein Akt, die anzuwenden. Hast du vorher mit Quark gearbeitet? Da ging das doch früher immer mit dem Verändern der Musterseitenobjekte, oder?

    Viele Grüße
    mc
     
  3. BennyVanDyk

    BennyVanDyk New Member

    Das ist ja dann ziemlich doof in Indesign. Was ist wenn man brutal viel Text hat und den Text reinladen will... So muss man ja alle Textrahmen auf jeder Seite verketten und immer neue Seiten reinziehen. Ist ja seltsam. Ist ja kompliziert, weil man auch keine Textrahmen in Indesign auf den Layoutseiten verändern kann, wenn man diese in den Musterseiten einrichtet. Ich finde da ist doch der Sinn der Musterseiten verloren gegangen oder? Über diese miese Funktion bin ich schwer entrtäuscht. Gibt es denn gar keine Möglichkeit, was dran zu rütteln?
     
  4. madcow

    madcow New Member

    Ach so. So massig viel Text habe ich nicht. Mach immer Zeitschriften mit mehr Bildern und Grafiken. Tja, ich schau mal nach. Melde mich morgen wieder, *müdegähn*

    Schlaf schön
     
  5. mgrove

    mgrove New Member

    hallo!

    auf den musterseiten würde ich einfach keine textrahmen anlegen, sondern lieber die textrahmen die du brauchst in einer bibliothek ablegen und die am besten gleich verketten. so musst du pro seite immer nur einmal den/die textrahmen auf die seite ziehen. verkettung und alles was du sonst in der bibliothek angelegt hast bleibt ja erhalten.

    objekte die auf den musterseiten liegen kann man auf jeden fall lösen, ich meine mit apfel+shift und mausklick auf das objekt was aus den musterseiten auf den layoutseiten rausgelöst werden soll. nicht 100% sicher was das shortcut angeht, es geht aber auf jeden fall.

    gruss,
    mgrove
     
  6. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Alles, was hier bemängelt wurde, geht in Indesign absolut perfekt. Allerdings würde es viel zu weit führen, hier etwa die vielfachen Möglichkeiten des Textimports (auch über mehrere Seiten hinweg!) darzustellen.
    Auch Musterseitenobjekte sind natürlich auf der Hauptseite zugänglich, können sogar von der Musterseite auf die Hauptseite verschoben werden und umgekehrt.
    Es wäre wirklich sinnvoll, bei einem derart mächtigen Programm das Hasdbuch wenigstens zu überfliegen, oder zumindest in die recht gute Online-Hilfe zu schauen.

    Günter
     
  7. dumpfbacke

    dumpfbacke New Member

    also com - shift - draufklicken sollt wie vorher scho gsagt eigentlich funken. der vorteil gegenüber xpress is - wen du nacher das objekt auf der musterseite veränderst - änderst du auch wirklich alle. bedeutet die objekte werden immer noch als solche von der musterseite erkant.
     
  8. madcow

    madcow New Member

    Hallo Benny,

    ich hab's jetzt. Du legst für dein z.B 20-seitiges Buch 20 Seiten an, klickst ins Textwerkzeug, dann importierst du den z.B. Wordtext unter Bearbeiten> platzieren und hältst dabei die shift-ctrl-alt-Tasten gleichzeitig gedrückt, dann läuft dein gesamter Text als Fließtext in alle Seiten. Das war doch jetzt dein Anliegen oder?

    Viele Grüße

    Simone
     
  9. BennyVanDyk

    BennyVanDyk New Member

    Hey Danke an euch allen. Ich bin nun wirklich absolut begeistert von InDesign. Danke für eure Bemühungen.

    Euer Benny
     

Diese Seite empfehlen