indesign - bedingter Trennstrich

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von twotothree, 7. Mai 2005.

  1. twotothree

    twotothree New Member

    kann mir mal jdm. mal schnell sagen, warum ich in indesign CS keinen Umbruch erzeugen kann mit "ApfelUmschalt-" so wie ich das von Quark mit "Apfel-" gewöhnt bin?
    Wieso wird der bedingte Trennstrich als verborgenes Zeichen blau angezeigt, aber das Wort nicht getrennt und die Zeile nicht umgebrochen.
    Danke!
     
  2. bus

    bus New Member

    Da würde ich mal das Fenster Schrift >Absatz öffnen und die Absatzoptionen sowie die Silbentrennung überprüfen (—> kleines Dreieck).
     
  3. twotothree

    twotothree New Member

    .. hab ich doch schon längst, weiß aber nicht, was da zu ändern wäre.

    In der Hilfe steht: "Hinweis: Ein bedingter Trennstrich in einem Wort gewährleistet nicht, dass das Wort tatsächlich getrennt wird. Dies hängt auch von anderen Silbentrennungs- und Satzeinstellungen ab. Ein bedingter Trennstrich in einem Wort garantiert jedoch, dass das Wort nur an der Stelle getrennt werden kann, an der der Trennstrich steht."

    Na toll und nun?
     
  4. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    "Na toll und nun?"
    Und wo ist dein Problem? InDesign macht hier das gleiche wie Quark. Wenn getrennt werden muss, dann an dieser Stelle. Wenn nicht, dann eben nicht.
    Etwas komplexer wird es in InDesign durch den "Absatzsetzer", der u.U. auch vorangegangene Zeilen neu umbricht, wenn du etwas änderst.
     
  5. twotothree

    twotothree New Member

    njet, das stimmt leider nicht so. Während in Quark die Zeile umgebrochen wird, obwohl eine weitere Silbe Platz hätte, wird genau das in Indesign nicht gemacht.
    Ich möchte schlicht den Flattersatz manuell ausgleichen und dabei hilft es nicht, wenn die Trennung an dieser Stelle "dann eben nicht" nötig ist.
     
  6. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Ich verstehe noch immer nicht dein Problem. Wenn ein Wort nicht mehr in eine Zeile passt, wird es von Indesign genau dort umbrochen, wo du die bedingte Trennung eingefügt hast.
    Wenn es noch in die Zeile passt, wird es natürlich nicht umbrochen.
    Du schreibst: "Während in Quark die Zeile umgebrochen wird, obwohl eine weitere Silbe Platz hätte, wird genau das in Indesign nicht gemacht." Doch, genau so wird es bei mir gemacht (InDesign 3.01). Guck im Anhang!
     
  7. twotothree

    twotothree New Member

    genau so mein ich das - aber genau das tut eben nicht! Das ist mein Problem.

    Es bleibt beim "Trennungsversuchlein" ohne Zeilenumbruch und mit eingefügtem blauem, also nicht druckbarem bedingten Trenn. strichlein, so wie es in Deinem unteren Textbeispiel gezeigt ist.

    Und das ebenso, wenn ich die Silbentrennung ausschalte, wenn ich statt Absatzsetzter Adobe Ein-Zeilensetzen wähle oder wie ich auch immer die Silbentrennungsoptionen verändere.

    Wo steckt der Wurm?
     
  8. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Also, irgendwie stehe ich auf dem Schlauch!?!

    Wenn ich will, dass das Wort an einer bestimmten(!) Stelle getrennt werden soll, wenn es getrennt werden muss, dann, ja dann passiert genau dieses!
    Ich habe Indesign in meinem Beisspiel gesagt: "Trenne das Wort nach "…versuch" (Apfel+Shift+-). Und genau das passiert. Und das bleibt so, selbst dann, wenn noch eine weitere Silbe in der Zeile Platz hätte. (Das "…lein" im oberen Beispiel ginge locker noch in die vorige Zeile)
    Das einzige, was irritieren könnte: Wenn du die bedingte Trennung in meinem Beispiel nach "Trennungs…" haben möchtest, so passiert so lange nix, bis du die bedingte Trennung nach "versuch…" wieder entfernt hast.
     
  9. twotothree

    twotothree New Member

    au mann ich doch auch! Stell Dir vor, Du schreibst ein Wort wie Trennungsversuchschweinchen und das Mistding läßt sich nicht trennen. Da haste dann das blaue Strichlein aber das Wort bleibt unversehrt in der Zeile stehen.
     
  10. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Passt dein "Trennungsversuchschweinchen" denn komplett in die Zeile? Wenn ja, wird es natürlich nicht getrennt. Wenn du das dann trotzdem trennen willst, bleibt dir nur der mauelle Eingriff: "Strich, dann Shift-Return. Ist genau wie in Quark!
     
  11. dawys

    dawys New Member

    Schalte mal den Flattersatzausgleich ein, dann klappt's.
     
  12. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    "schalte mal den Flattersatzausgleich ein, dann klappt's."
    Wie das? Wenn das Wort in die Zeile passt, wird es nicht getrennt. Nur dann, wenn es nicht passt, kommt die bedingte Trennung zum Zuge.
    Der Flattersatzausgleich ist dazu da, mehrere Zeilen in etwa gleich lang zu halten. Das ist schon ein etwas anderer Ansatz. Vor allem werden eingefügte, bedingt Trennungen vom Flattersatzausgleich nicht angerührt.
     
  13. twotothree

    twotothree New Member

    neeenee - das ist´s nicht ...
    (ich mein den Flattersatzausgleich)
     
  14. dawys

    dawys New Member

    eben nicht, es wird exakt an der manuellvorgegebenen Stelle (wo jetzt der blaue Trennstrich dargestellt Wird) getrennt wenn das folgende Wort nicht in die Zeile passt
     
  15. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    "es wird exakt an der manuellvorgegebenen Stelle (wo jetzt der blaue Trennstrich dargestellt Wird) getrennt wenn das folgende Wort nicht in die Zeile passt"
    Ah ja. Dann schau mal das angehängt Bild an. Flattersatzausgleich ist eingeschaltet, das unmittelbar folgende Wort passt nicht, und …?
     
  16. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Hier das versprochene Bild
     
  17. dawys

    dawys New Member

    ihr habt mich tatsächlich überredet in ID zu gehen und es nachzubauen, also siehe Bild:

    links ohne, rechts mit Flattersatzausgleich
     
  18. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Das hat nicht direkt und ausschließlich mit der bedingten Trennung zu tun sondern, wie ich schon sagte, damit, dass jetzt versucht wird, die Zeilen soweit es irgend geht ähnlich lang zu halten. Dass dabei die bedingten Trennungen berücksichtigt werden, ist klar. Das heißt aber keineswegs, dass das Wort, wenn es komplett in die Zeile passt, unbedingt an der vorgesehenen Stelle getrennt wird.
    Siehe mein Bild :) :)
     
  19. dawys

    dawys New Member

    Da hast Du schon Recht, aber dem twotothree ging's doch um Flattersatz und Flattersatzausgleich erlaubt (ABER NICHT ERZWINGT) das Trennen auch wenn das ganze Wort noch in die Zeile passt. Abhänig vom folgenden Text, wie Du schon geschrieben hast.
     
  20. twotothree

    twotothree New Member

    ich habe mich nicht ganz richtig ausgedrück. Was ich in Quark tun kann ist: ein bereits automatisch getrenntes Wort an einer anderen Stelle mit bedingtem Trennstrich zu trennen und umbrechen zu lassen.
    so z.B.:
    Apfelstrudelstück-
    chen
    in:
    Apfelstrudel-
    stückchen
    das klappt in Indesign nicht.

    Zum anderen:
    "eine bunte Mischung von
    Geschäften und Gewerben, die sichtbar ..."

    hier läßt sich in Indesign "Ge-schäften" nicht trennen, sodaß das "Ge-" hochrutschen würde.
     

Diese Seite empfehlen