InDesign-Belichtungsfrage (!)

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von RosenmontagG4, 1. Februar 2006.

  1. RosenmontagG4

    RosenmontagG4 New Member

    Hallo,

    wenn ich bei einem InDesign-dokument den PQF-Streifen platziere kommt dieser bei der Belichtung im 100%-Schwarz-Feld plötzlich mit Registrierungsfarbe heraus! (->Drucker schimpft verständlicherweise)

    Wie kann es zu so einer Veränderung kommen?

    Der PQF-Streifen (Druckkontrollstreifen) wird normalerweise im 9er-System im X-Press 4.11 beim Ausschießen mit Inposition eingefügt und ist ein Photoshop-EPS (Farbprofil SWOP Coated 20%).

    Gut. Üblicherweise arbeite ich mit den ISO-Profilen und InDesign ist auch darauf eingestellt.

    Aber trotzdem ist eine Farbtransformation von 100%-Schwarz auf 4x100% nicht möglich, oder etwa doch?

    Alle anderen Farbfelder bleiben von Farbverschiebungen unberührt.


    Weiß da jemand Rat?

    Danke und liebe Grüße,

    Rosenmontag
     
  2. co96

    co96 New Member

    hmm, so ganz verstehen tu ich deinen text ja nicht… :embar:

    ist das denn jetzt nur einmal vorgekommen oder bei mehreren?
    ich belichte hier den ganzen lieben langen tag aus ID CS2 und habe den FOGRA-Streifen, damit habe ich noch keine probleme gehabt… und wenn, dann hatte sich nur das RIP oder der belichter verschluckt… :kotz:

    was sagt denn die seperations-vorschau in ID?

    mfg
     
  3. RosenmontagG4

    RosenmontagG4 New Member

    Es hängt wohl mit dem Farbmanagement vom Indesign zusammen.

    Wenn ich den Druckkontrollstreifen im Photoshop öffne und in das ISO-Profil konvertiere, kommt genau der Blödsinn raus. Laut Pipette.

    Habe jetzt das ISO-Profil zugewiesen (nicht konvertiert) und werde dies neu einbauen und mal über das RIP schicken.
     

Diese Seite empfehlen