InDesign CS 3 - Broschüre drucken

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Pfarrer, 18. März 2009.

  1. Pfarrer

    Pfarrer New Member

    Bei InDesign CS 3 gibt es unter dem Menu Datei die Option "Broschüre drucken". Damit habe ich kein Problem. Aber wenn ich vor dem Drucken die neue Broschürendatei speichen will, finde ich dazu keine Möglichkeit. Ich bin mir aber sicher, daß es diese Option gibt, denn ich habe ältere Dokumente, die als Broschüre gesichert sind.
    Eine Umweg ist, bei der Option "Broschüre drucken" als Drucker Adobe pdf anzugeben, dann habe ich die Broschüre wenigstens in diesem Format vorliegen, kann diese aber nicht bearbeiten.
    Wer weiß, wie man Broschüren als InDesign Dokument sichern kann?
     
  2. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Bist du sicher, dass du da nicht ein Buch (.indb) gespeicher hast? Die Broschüre dient dazu auszuschießen, das Buch dient dazu komplexe Projekte mit verschiedenen Kapiteln zu erstellen.
     
  3. Pfarrer

    Pfarrer New Member

    Ich habe die Datei als .indd gespeichert und somit nicht als Buch.
     
  4. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ja, ein .indb (Indesign-Buch-Dokument) verwaltet mehrere .indd (indesign-Dokument) Dateien. Der Vorgang »Broschüre drucken« dient nur dazu die Druckdaten so an einen Drucker zu senden, dass hinterher eine Broschüre zusammengetragen werden kann. Für weitere Informationen empfehle ich dir dich mit dem Ausschießen auseinanderzusetzen.
     
  5. Pfarrer

    Pfarrer New Member

    Danke für die Hilfangebote, aber sie beantworten nicht meine Frage. Inzwischen bin ich auf dem amerikanischen Adobe forum fündig geworden. Mit CS2 konnte man genau das tun was ich wollte. Daher meine Erinnerung. Also werde ich wohl CS2 wieder installieren.
    Eine derartige Verschlechterung bei einem teueren Update ist wirklich ärgerlich und ein Grund sich auf keinen Fall CS4 zu kaufen.
    "really wish the program would let you create a new imposed document like CS2 used to do!
    I miss that feature so much I keep a copy of CS2 on my computer just for that feature."
    Fundort des Zitates:
    http://help.adobe.com/en_US/InDesign/6.0/WSa285fff53dea4f8617383751001ea8cb3f-704ba.html
    Gruß
    Albrecht
     
  6. Pfarrer

    Pfarrer New Member

  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Wozu brauchst du denn eine ausgeschossene Version der Seiten als Dokument, wenn du es dir jederzeit aus dem Ursprungsdokument erzeugen kannst? Ah, OK, doofe Frage. Weil du es eben brauchst. Mir fehlt’s zum Glück nicht.
     
  8. Mmac_heibu

    Mmac_heibu Member

    Hinzu kommt, dass man in diesem Fall gegen die Datenintegrität verstößt: Eine Änderung in der ausgeschossenen Version und schon hat man 2 inhaltlich unterschiedliche Dokumente. Die beste Möglichkeit, sehr schnell die Übersicht zu verlieren.
    Aber jeder nach seinem Gusto …
     
  9. Pfarrer

    Pfarrer New Member

    Weil man manchmal am Schluß vor dem Drucken noch einen Druckfehler findet: ein Buchstabe wurde vergessen, ein Punkt fehlt etc. Das kann ich dann noch schnell korrigieren. Es ist ein wenig umständlich,wenn ich jeweils in das Ursprungsdokument zurück muß. Auch gibt es Druckereien, die gerne als Druckvorlage eine fertige, also ausgeschossene InDesign Datei hätten und kein .pfd Dokument.
    Ich habe festgestellt, daß im englischsprachigen Bereich das Fehlen der von vermißten Option auch oft beklagt wird. Es ist aus meiner Sicht ein Rückschritt von CS2 auf CS3.
    Vielen Dank für alle Hilfe und Ratschläge.
     
  10. Mmac_heibu

    Mmac_heibu Member

    Um es mal vorsichtig zu sagen: Eine Druckerei, die ein offenes InDesign-Dokument möchte, bekäme von mir keine Druckaufträge. Das wäre mir absolut zu heiß.
     
  11. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Oh, ich kenne einige Druckereien mit exqisiter Druckvorstufe. Von denen will aber mit Bestimmtheit keine ein vorausgeschossenes Dokument.
     

Diese Seite empfehlen