Indesign ->Distiller -> PDF, immer 144dpi, warum?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von hannibal, 17. März 2005.

  1. hannibal

    hannibal New Member

    Mit Indesign 3.. hab ich das Problem, daß alle Ausdrucke als .ps und über Distiller zum PDF generiert, egal mit welchen Einstellungen, Distillereinstellung, ppd etc, immer Bilder im PDF erzeugt mit einer 144dpi-Auflösung, obwohl die Bilder alle drüber liegen sollen.

    Wenn ich aber einer selbstdefinierte PDF-Exporteinstellung in Indesing nehme, kommen die Bilder in richtiger Auflösung an.

    Ist das ein Bug oder gibt es da einen versteckten Trick, wie die Auflösung von Indesign über Distiller richtig ankommen?

    Danke
     
  2. tYPOmAC

    tYPOmAC New Member

    Hallo hannibal,

    wie überprüfst du die
    Auflösung im pdf?

    In welcher Größe bei
    welcher Auflösung
    hast du die Bilder
    in InDesign platziert?

    Worin (speziell Reiter
    Bilder) unterscheiden
    sich dein selbstge-
    machten Joboptions
    von den gelieferten?



    Gruß
    tYPO
     
  3. hannibal

    hannibal New Member

    Die Auflösung kannst Du mit Pitstop in Erfahrung bringen.

    Die Auflösung der Bilder in Indesign ist unterschiedlich, da ich die Bilder zT. interpolieren mußte. Aber die liegen zwischen 270 und 400 dpi.

    Die Jobobtions im Distiller die für die Komprimierung der Bilder zuständig ist sind schon richtig und funktionieren auch aus anderen Programmen. Das 144dpi-Phänomen habe ich auch bei den "mitgelieferten" Jobobtions zB auch bei Hohe Auflösung.

    In Indesign ist eigentlich auch alles im Druckdialog richtig eingestellt, daher versteh ich das Problem auch nicht.

    Man sieht auch deutlich im PDF Qualitätsunterschiede bei haarigen stellen und die Dateigröße variiert bei dem 144iger von 157k auf 1MB zu dem, daß ich mit der PDF-Exportversion aus Indesign heraus erzeugt habe.

    Bleibt einzig eventuell eine Inkompatibilität der PPD die ich in Indesign ausgewählt habe. Sonst fällt mit nix ein.
     
  4. tYPOmAC

    tYPOmAC New Member

    Das denke ich auch. Ich würde
    entweder die Acrobat 6-PPD oder
    die Distiller-PPD nehmen.
     
  5. hannibal

    hannibal New Member

    Ja, das wars.
    Ich habe in der langen Liste der PPD eins gefunden mit dem Namen: Acrobat Distiller CS und mit dem ging es jetzt.
    CS scheint also für Creative Suite zu stehen.
    Ich hatte seinerzeit die Beschreibungen der vereschiedenen PPD irgenwo gelesen und hatte im Kopf CS würde für chinesisch stehen:party: und habe des deshalb immer außen vor gelassen.

    Viele Grüße
     
  6. tYPOmAC

    tYPOmAC New Member

    Die Distiller CS-PPD ist auch
    für Chinese Simplified vor-
    gesehen. Wenn du eine
    der Distiller-PPDs verwenden
    möchtest, ist in 99% der
    Fälle die Acrobat Distiller-PPD
    die Richtige.
     

Diese Seite empfehlen