InDesign: "Einzug bis hierhin" und Tabs: BUG?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von kathrin2305, 15. Juli 2004.

  1. kathrin2305

    kathrin2305 New Member

    Hallo, folgende InDesign-dokument-situation: Ganzer Textrahmen ist mit einem einzug von 2 mm links versehen; dann insgesamt 3 tabs. ich hab ein dokument mit dem "aufbau" angehängt (achtung, blindtexxt!), weil das sonst etwas blöd zu erklären ist. einige absätze sind mehrzeilig; die habe ich mit einem "einzug bis hierhin" versehen. in diesen zeilen sind die tabs nicht korrekt, wahrscheinlich denken die tabs, sie müssten auch einen einzug haben... ist das ein bug oder kann man das verhindern? was ich festgestellt habe: wenn ich den ersten einzug rausnehme, funktioniert es. nur die kombi aus "einzug" und "einzug bis hierhin" führt dazu, dass auch rechts ein einzug gemacht wird. klar kann ich sowas auch mit der tabellenfunktion machen... aber für die art von tabellen, die ich erstellen muss, ist es zum teil einfacher, text-absatzformate zu definieren. und natürlich könnte ich auch vor jede einzelne zeile einen tab setzen, aber das finde ich höchst stümperhaft...
     
  2. christiane

    christiane Active Member

    wo ist das Beispiel? :confused:
     
  3. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Man kann hier per Forumssoft leider keine *.idd-Dateien anhängen …
     
  4. kathrin2305

    kathrin2305 New Member

    äh... das bekomme ich irgendwie nicht mitgeschickt. ich versuchs nochmal. da bekomme ich immer die fehlermeldung "das dokument entält keine daten". woran liegt das? ;(
     
  5. kathrin2305

    kathrin2305 New Member

    ich hab die ja gestufft und wolte die als sit anhängen
     
  6. iMac-Fan

    iMac-Fan New Member

  7. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Maximale Grösse: 204800 Bytes

    Liegts daran?
     
  8. christiane

    christiane Active Member

    kannst ja mal ein Screenshot machen und anhängen. Vielleicht können wir da schon sehen, was du meinst. :confused:
     
  9. kathrin2305

    kathrin2305 New Member

    ok, nächster versuch. eine gestuffte datei hätte ich doch eigentlcih mitsenden dürfen... jetzt gibts halt ein ziemlich schlechtes jpg.
     
  10. kathrin2305

    kathrin2305 New Member

     
  11. kathrin2305

    kathrin2305 New Member

    Äh.. zu schnell geklickt und antwort vergessen. nee, lag nicht an der dateigröße, meine .sit-datei war viel kleiner.
     
  12. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    Hallo kathrin,

    ich habe mich bemüht, kann aber dein Problem leider nicht reproduzieren (ID CS).

    Ich habe hier mal meine ID-Testdatei angehangen, wo ich versucht habe dein Problem nachzustellen.

    Schau doch mal rein und sag mir ob der Aufbau deinem Problem entspricht.

    Ich vermute fast darauf das du versehentlich die TAB-Ausrichtung umgestellt hast.

    In dem Archiv findest einen Screenshot (PDF).

    Hoffe wir bekommen diese Nuss geknackt ;)

    Bei Bedarf sende ich dir per eMail die ID-Datei.
     
  13. kathrin2305

    kathrin2305 New Member

    Hab die datei runtergeladen, du hast die situation FAST reproduziert, aber nicht ganz. du hast den einzug über Textrahmenoptionen/Versatzabstand definiert. ich habe die einzüge aber als "richtige" einzüge definiert, weil ich ja in meinen absatzformaten noch die linien angelegt habe, die bei einem einzug über textrahmenoptionen ebenfalls eingezogen werden würden, was ich aber nicht will. ich müsste dann bei meinen ganzen absatzformaten die linien auf -2 definieren... habe in einem anderen forum erfahren, dass es sich wohl um einen indesign-bug handelt. man kann das problem natürlich umgehen, aber mich nervts trotzdem, weil das in jedem fall wieder ein paar arbeitsschritte mehr sind... und das wollte ich eigentlich verhindern.
     
  14. spatium

    spatium New Member

    tag auch.

    das ist wirklich ein bug. nummer 3 nach meiner erfahrung.
    wenn du aber sowieso "weiche" absatzmarken setzt kannst du auch gleich noch den tab reinhauen. das bringt dir das absatzformat mit den linien nicht durcheinander. so als notlösung.

    weist du, wie ich meine?
     
  15. kathrin2305

    kathrin2305 New Member

    ja klar, so kann man das auch machen.. aber das finde ich eine sehr unelegante Lösung. das sieht immer so anfänger-mäßig aus ;-) egal, dann muss es halt so gehen, bis der bug behoben ist. welches sind denn die anderen beiden bugs?
     
  16. spatium

    spatium New Member

    klar. aber da gibts ja noch welche, die machen das noch laienhafter.

    die andern bugs:
    • beim skalieren grupierter textrahmen setzts dir nur hinter die punktgrösse den neuen wert in klammern. und scheinbar, so sagen andere, skalierts auch nicht richtig. früher konnte man, soviel ich weiss, die werte neu berechnen, doch das funzt nicht mehr.

    • beim arbeiten mit konturen, innen, aussen und mittig, gibts immer ein ghetto. stell mal bei nem bildrahmen die kontur recht fett ein und die fläche farbig oder ein bild rein. dann stell um auf "kontur an innenseite" (reihenfolge spielt keine rolle). nachher entfernst du die kontur wieder und ein undefiniertes filet bleibt am rahmen übrig. erst wenn du dann wieder auf "kontur mittig" stellst, stimmts wieder. lustigerweise machts dir aber auch, wenn du dann auf "kontur an aussenkante" stellst das selbe undefinierte filet nach aussen, obwohl die kontur null bzw. entfernt ist.
    das macht ganz schön hibbelig.

    voilà
     
  17. spatium

    spatium New Member

  18. teorema67

    teorema67 New Member

    Bug # 4: Platzierte PDFs werden nicht gedruckt. Ist Adobe bekannt.
     
  19. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    @ teorema67: Wäre mir allerdings neu! Was glaubst du mache ich den ganzen Tag?
     
  20. teorema67

    teorema67 New Member

    http://www.adobeforums.com/cgi-bin/webx?14@37.dzZ4crzAPn4.11@.2ccf1d45/0

    Ich habe es gerade noch 'mal durchgetestet. Tatsächlich hängt es vom einzelnen PDF ab, ob der Druck auf PS-Drucker abbricht (Fehlermeldung angehängt) oder nicht. Scheint mit flattening zu tun zu haben. Es wurde auch schon empfohlen, die Transparenz des PDFs auf 99 % zu setzen, damit hatte ich aber keinen Erfolg.

    Im Übrigen ist InDesign IMO das absolut beste Programm zum Schreiben und Ausgeben von Text.

    Gruß!
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen