Indesign kann nur mit Postscriptdruckern ordentlich drucken!!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von bomac, 24. Juni 2005.

  1. bomac

    bomac Member

    Für mich ist es jetzt amtlich!
    Nach tagelangen Recherchen in unzähligen Foren und Versuchen mit Druckereinsellungen steht für mich folgendes fest:

    !! Indesign-Ausdrucke sind nur mit Postscriptdruckern akzeptabel !!

    Hätte ich diese Tatsache nur in einem der vielen Foren vor meiner Kaufentscheidung gelesen hätte ich die Finger von Indesign gelassen.

    Ich finde es sehr seltsam dass sich kein iD-User über diesen riesigen Nachteil ausläßt oder sind das alles Druckqualität-Nullblicker??

    Immerhin bedeutet das eine zusätzliche Investition fast in der gleichen Höhe wie das Programm selbst !!

    Wer beweist mir das Gegenteil??
     
  2. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Kann mich erinnern, dass das seit den ersten InDesign-Versionen so ist. Allerdings ist meistens dort, wo professionell mit ID gearbeitet wird, auch ein PS-Drucker vorhanden.

    Ich weiß, kein Trost.
     
  3. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Was genau sieht denn auf Nicht-PS-Druckern schlechter aus? Schriften? Die Kanten von Grafiken? Farben?
     
  4. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    schlechte Qualität ist mir eigentlich auf meinem Homedrucker nie aufgefallen !?

    Drucken von EPS aus Quaaaark, das was immer übel auf dem Tintenstrahler... !
     
  5. graphitto

    graphitto Wanderer

    Kannst gerne herkommen und dich selbst überzeugen. Ich drucke zuhause seit ID 1.5 (inzwischen CS) auf Non-PS-Druckern problemlos. Auch ein Vergleich zwischen Non-PS-Farblaser und PS-Farblaser zeigt keine nennenswerten Unterschiede. Weder bei der Kantenglättung, noch in der Auflösung, noch bei den Farben.

    Ich weiß nicht woher du deine Info nimmst, ich halte sie für falsch.

    gruß
     
  6. schnabbel

    schnabbel New Member

    Sehe ich genauso.

    Ich drucke aus ID 2.0.2 auf dem Farblaser sowie auf den Tintenflitzern ohne nennenswerte Qualitätsmängel.

    Gruß
     
  7. Nowonder

    Nowonder New Member

    Immer die Ruhe bewahren.
    Schlage vor das Du aus ID ein PDF erzeugst und dann ausdruckst.
     
  8. CMs

    CMs New Member

    Druck aus ID 2 und aus ID CS 2 auf Tintenstrahlern (Epson und Canon): tadellos in jeder Hinsicht.
     
  9. bomac

    bomac Member

    Über diesen Umweg sind die Ausdrucke akzeptabel.
    Aber das kanns doch nicht sein!

    Unter 9.2.2 und aus Quark heraus waren die Druckergebnisse auf meinem Photosmart 1215 und meinem Stylus 3000 perfekt, sowohl Bilder als auch Text.

    Jetzt kann ich nicht mal ne Rechnung schreiben ohne Angst haben zu müssen dass der Kunde denkt ich spare Tinte oder drucke im Draft-Modus!

    An den kleinen Textgrößen 6/7/8 pt könnt ihr erkennen ob euer Drucker was taugt, bzw. das "Layoutprogramm".

    Habe mit über 50 Beiträge in Foren gefunden die Indesign-Ausdrucke (meist Text weils da am meisten auffällt) auf nicht postscriptfähigen Tintenstrahlern bemängeln.

    Meine Konfiguration: iMacG5;OS 10.3.9;Indesign 3.0.1
     
  10. lightworker

    lightworker New Member

    lade dir mal die testversion von printfab. der installiert auch ghostscript und interpretiert die postscriptdaten recht gut.
    bei mir funktioniert diese methode jedenfalls mit indesign cs sehr gut.
     
  11. donald105

    donald105 New Member

    Aber dazu ist ID doch auch nicht gemacht, sondern zum gestalten.
    Wer mit fonts und layouts zu tun hat, hat auch einen ps-fähigen drucker oder ein rip.
     
  12. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Wenn es keinen Unterschied zwischen einem Ausdruck direkt aus InDesign und einem mit Umweg über ein PDF gibt, dann ist das kein Problem von InDesign sondern eines deines Tintenspritzers!
    Dass es da einen Unterschied geben soll, glaube ich nicht. Jedenfalls habe ich diese Erfahrung nicht gemacht.
    Kleine Schriften sehen aber auf einem Laserdrucker IMMER deutlich besser aus als auf einem Tintenstrahler. Es gibt ja BTW auch Tintendrucker, die PS-fähig sind. Vielleicht kannst du einen solchen ja mal ausprobieren…
     
  13. Don Quietsch

    Don Quietsch New Member

    ID druckt bei mir auch überall absolut akzeptabel. Hingegen druckt mein XPress 6.5 auf meine postscriptfähigen hp-Drucker nur Datenschrott, sobald Bilder im Dokument sind. Fehlinvestitionen gibt es also auch in die andere Richtung. Und XPress kostet ja auch schon ’ne Mark mehr ...
     

Diese Seite empfehlen