Indesign öffnet keine Quark-Files

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von miserlou, 30. September 2002.

  1. miserlou

    miserlou New Member

    Indesign 2.0.1 öffnet bestimmte QuarkXPress 4.11 Dateien nicht mit der Begründung, das Dateiformat entweder nicht zu unterstützen, oder bestimmte Erweiterungen nicht installiert zu haben.

    Kennt jemand das Problem und gibt es eine Lösung?

    Danke schon mal
     
  2. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    Sehr interessant, das macht mich ehrlich gesagt etwas wütend *mit Blick auf die Verpackung und die Werbekampagne von Adobe InDesign!*
     
  3. tomac

    tomac New Member

    Schon mal beim speichern darauf geachtet, dass das Dokument einsprachig ist?

    MfG

    Thomas
     
  4. mifa

    mifa New Member

    Hast Du in Quark irgendwelche Xtensions von Drittanbietern installiert? Könnte daran liegen...

    mifa
     
  5. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    Sehr gut, dann kann man also alle Mehrsprachigen Dokumente nicht importieren?
     
  6. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    Sehr gut, dann kann man also alle Dokumente die Extensionfunktionen verwenden nicht importieren?

    (besonders nett ist das für Belichtungsstudios... jawohl!)
     
  7. tomac

    tomac New Member

    Was erwartest du?
    Indesign kann mehrsprachige Dokumente nicht in der Form verarbeiten, wie es Quark kann! Wie soll es sowas dann deiner Meinung nach lesen können?

    Ausserdem was hindert dich daran, ein auf einsprachig zurückgesichertes Doklument, das ja trotzdem noch über evtl. vorhandene sprachspezifische Stile verfügt in Indesign neu mit diesen Sprachen zu versehen?

    MfG

    Thomas
     
  8. tomac

    tomac New Member

    Das gilt ja wohl für alle Programme die mittels Xtensions oder PlugIns oder was auch immer in ihrem Funktionsumfang erweitert werden können.
    Sollen diese Erweiterungen bearbeitbar bleiben, so ist die entsprechende Erweiterung nötig.

    Selbst wenn Adobe den Quarkimportfilter mit entsprechenden Fähigkeiten ausstatten würde, so bekämen sie dann sicherlich Probleme mit den Herstellern dieser Xtensions, die Adobe selber ja bei vielen Spezialanwendungen ob ihres speziellen knowhows für Indesign-erweiterungen selbst noch braucht.

    Und mal ganz davon abgesehen, ist der Quark importfilter von Indesign besser als alles was ich bis jetzt in Beziehung auf Quark-Dokumenten-Übernahme gesehen habe. Wem das nicht reicht, der sollte sich nochmals Gedanken darüber machen, ob er die Datei überhaupt in Indesign braucht, oder nicht vielleicht besser mit einem PDF Workflow zu seinem Ziel kommt.

    MfG

    Thomas
     
  9. adrianlanglauf

    adrianlanglauf New Member

    Ich kenne das Problem, habe auf XPress gearbeitet, bin auf Indesign umgestiegen und habe daher meine bis dahin entstandenen XPress-Dokumente in Indesign konvertiert. Dachte vorerst auch, dass es an möglichen Extensions liegt - jedoch nach nochmaligem Abspeichern des XPress-Dokumentes unter einem anderen Namen hat es dann einwandfrei funktioniert (so weit ich weiß, mit Single Language, habe aber jedenfalls auch unter 3.32 - also eine Stufe niedriger - abgespeichert).
    Ich denke auch, dass es hauptsächlich an der Mehrsprachigkeit scheitert; versuch es doch mal! Viel Erfolg!

    Gruß,
    adrianlanglauf
     
  10. miserlou

    miserlou New Member

    Mehrsprachig? Ähm, nein. Das kann es nicht sein.

    Es sind Musterseiten einer Zeitschrift die ich gerne, um Zeit zu sparen, nach Indesign importieren würde. Besondere XTensions habe ich nicht geladen, PDF Export ist glaube ich das Einzigste.

    Aber das Quark-File ist voll von Stilvorlagen. Obs daran liegen kann? Es gehen alle Quark-Files die ich sonst so habe. Nur das Zeitungslayout nicht.

    Abgesehen davon, dass ich die Musterseiten allein schon der Übung wegen in Indesign nachbauen sollte, ärgert es mich, bestimmte Files nicht öffnen zu können.

    Ich probiere mal die Tips. Danke für die Hilfe
     
  11. miserlou

    miserlou New Member

    Lag doch an einer Stilvorlage, die in alter deutscher Rechtschreibung formatiert war, zum Rest, der korrekterweise der neuen angepasst ist.

    Aber trotzallem vertgebene Liebesmühe. Die Stilvorlagen werden zwar richtig importiert, der Rest wie Spaltenaufbau, Hilfslinien etc nicht.
     
  12. tom7894

    tom7894 New Member

    Wunder gibt es nicht. Trotzdem schafft Indesign m.E. sehr viel, was XPress-Dokumente betrifft. Nacharbeit ist jedoch immer nötig. Ich hab mit ID schon Dokumente geöffnet, die Quark als beschädigt gemeldet hat.

    Eines ist natürlich klar: Eine Musterseite aus XPress ohne weiteres zu einer ID-Musterseite zu machen, das geht schief. Die musst du sicher ganz neu erstellen, damit das rund läuft. Ist weniger Arbeit als das Herumdoktern an einer konvertierten Seite.

    Ich bleibe dabei: Die XPress-Unterstützung von ID ist eine tolle Programmierleistung. Die Dokumente sind oft näher am Original als wenn ich ein X-Press-für-PC-Doku auf dem Mac öffne. Gerade in dem Fall ist es mir schon passiert, dass das Doku NUR in ID aufging. Pervers eigentlich, oder?

    Ein neues Programm ist nun mal ein neues Programm. Das bedeutet Arbeit, keine Frage. Und Grafiker sind oft sehr verliebt in ihre alten Zöpfe ... was keine Verallgemeinerung sein soll.
     
  13. boulevard

    boulevard New Member

    ähm...hab ein ähnliches problem gehabt. lag bei mir aber daran, dass es quark 5-dokumente waren, die nicht in quark 4.1 abgespeichert wurden...
     

Diese Seite empfehlen