InDesign Schlagschatten

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von alfa, 2. März 2005.

  1. alfa

    alfa New Member

    Hallo,
    der Schlagschatten von ID 2.0.2 hat Treppchenbildung. Ist schon in der Bildschirmdarstellung bei Vergrößerung sichtbar. Auch bei weiche Kanten. Gab es da mal einen Bug von dem ich nichts weiß? Was tun, damit ich eine saubere Transparenz erhalte?
    Es geht mir hierbei nicht um PDF.
    OS 9.2.2
    alfa
     
  2. alfa

    alfa New Member

    Nein, leider nicht. Dieses Problem ist auch im Druck (Offset) sichtbar.
     
  3. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Da ich ID 2.0 nicht mehr habe (Update auf CS), bin ich mir bei meinem Lösungsansatz nicht so ganz sicher. Ich guabe, mich zu erinnern, dass die Auflösung der Transparenzeffekte in ID 2 via Menü einstellbar ist (die steht standardmäßig auf 72 dpi, wenn ichs noch recht weiß). In ID CS ist diese Einstellmöglichkeit verschwunden, da hier die Ausgabeauflösung wohl dynamisch bei der ausgabe berechnet wird. Also: Such einfach mal deine Menus/Voreinstellungen ab, ich denke, du wirst dort fündig.
     
  4. suj

    suj sammelt pixel.

    so habe ich das auch in Erinnerung
     
  5. alfa

    alfa New Member

    Da gibt es Transparenzfarbraum ( Dokument CMYK oder RGB) und
    Transparenzreduzierungsformate (für Druckermenüs zum Druck in Postscript oder PDF-Export).
    alfa
     
  6. alfa

    alfa New Member

    Hat noch jemand eine brauchbare Idee?
    alfa
    ;(
     
  7. loggin-good

    loggin-good New Member

    Völlig korrekt
    Voreinstellungen -> Anzeigeoptionen -> Transparenz. Dort auf mittlere oder hohe Auflösung stellen.
    Und beim Ausdruck dann die Transparenzreduzierung auf hohe Auflösung.

    Steht übrigens alles bestens erklärt in der Programmhilfe bzw. im Handbuch. Dort sollte man auch normalerweise zuerst suchen. ;)
     
  8. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    … und wenn jemand wissen will, wo sich das "e" auf der Tastatru befindet – keine Scheu, einfach fragen! :party:
     
  9. alfa

    alfa New Member

    Also, nochmal von vorn, gaaanz langsam und ausführlicher.
    Schlagschatten und dergleichen mache ich überwiegend in Photoshop. Hier geht es jetzt um Schriften, hier Bauer Bodoni Black 12 Pt., (das Problem tritt bei allen Schriften auf, auch bei Fotos sieht man's) die ich anstatt "duplizieren und versetzt einfügen" bearbeitete mit Schlagschatten wie folgt:
    Modus: normal
    Deckkraft: 100%
    x: 0,2mm
    y: 0,2mm
    Weichz.: 0mm
    Farbe: Schwarz (100%)
    Im 4c Offsetdruck ist die Schrift scharf, der Schatten hat extreme Treppchenbildung. Um der Sache auf den Grund zugehen habe ich an entsprechender Stelle das Dokument extrem vergrößert (4000%) und siehe da, auch in der Bildschirmdarstellung ist das Problem zu erkennen.
    Und für die, die nur Probleme damit haben ein e auf der Tastatur zu finden: Bitteschön, ich stelle eins zur freien Verfügung "E". ;-)
     
  10. loggin-good

    loggin-good New Member

    Wieso jetzt Photoshop????
    Ich dachte, hier geht es um InDesign???

    Aber nochmal zur Wiederholung (repeat): Im InDesign ohne geöffnetes Dokument in das Menü Voreinstellungen gehen und dann weiter wie schon oben beschrieben.
    Beim Ausdrucken im InDesign Druckdialog unter Erweitert die Transparenzreduzierung auf Hohe Auflösung stellen.

    BTW: Bei einer 12-Punkt Bodoni einen 0,2 mm Schlagschatten ??? Wer macht denn sowas? Aber wenn schon, dann nimm wenigstens im Modus: mutliplizieren

    Bei 12 Punkt in 4000er Vergrößerung kann ich mir schon vorstellen, daß da Treppchen sind, sollten aber im Druckfilm nicht mehr da sein, wenn die Rasterweite richtig gewählt ist...
     
  11. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    "Und für die, die nur Probleme damit haben ein e auf der Tastatur zu finden: Bitteschön, ich stelle eins zur freien Verfügung "E".
    Ist ja nett von dir. Aber eigentlich brauch ich das kleine … :)
     
  12. alfa

    alfa New Member

    @loggin-good
    Wieso jetzt Photoshop???? Ich dachte, hier geht es um InDesign???
    Jawoll, richtig verstanden, es geht um InDesign!
    Und beim Ausdruck dann die Transparenzreduzierung auf hohe Auflösung.
    Was für'n Ausdruck?
    Ich will ja nicht auf einem Dektop-Printer drucken. Von der Datei werden Filme gezogen und Druckplatten belichtet.
     
  13. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Dann setze statt "Ausdruck" einfach "Ausgabe". Irgendwie musst du ja auf einen RIP kommen – egal ob du druckst, eine PS oder eine PDF schreibst.
    Ist das wirklich soo schwer?
     
  14. alfa

    alfa New Member

    Nein, natürlich nicht. Der Fehler tritt doch schon bei der Dokumentbearbeitung in InDesign auf. Offsetdruck habe ich erwähnt weil es eben kein reines Darstellungsproblem am Bildschirm ist, sondern auch im Offsetdruck sichtbar ist.
     
  15. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Jetz mach mal
    1. alle Dokumente zu.
    2. Definiere die Voreinstellungen, wie oben von loggin good geschildert
    3. Öffne ein neues Dokument
    4. Definiere deine Schatten
    und guck, ob es dann geht.
     
  16. alfa

    alfa New Member

    Geht nicht. Mit einer größeren Schrift und Weichzeichnung einigermaßen erträglich aber lange nicht das Gelbe vom Ei.
     
  17. loggin-good

    loggin-good New Member

    Habe jetzt mal versucht, das Ganze auf die Schnelle nachzubauen. Du hast Recht, alles pixelig. Ist mir allerdings noch nie aufgefallen, da es bei einer so kleinen Schriftgröße normalerweise wenig bis gar keinen Sinn macht, mit Schlagschatten zu arbeiten.
    Eine Lösung habe ich nicht gefunden wohl aber ein Link, der Dir vielleicht weiterhilft.
    Vielleicht stöberst Du ja dort mal ein wenig rum und findest das Passende.

    http://www.hilfdirselbst.ch/foren/search.php?ac_sessid=81a54e14661d7215f35d4e7ea85e6104
     
  18. alfa

    alfa New Member

  19. loggin-good

    loggin-good New Member

    Na ja, die echte Lösung ist das mE ja auch nicht. Scheint allerdings so, daß das Problem bei CS nicht auftritt.

    @mac_heibu: Hast Du das im CS mal nachvollzogen. Würde mich mal interessieren, wie es da aussieht.
     

Diese Seite empfehlen