Indesign und Duplexdrucker

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von christiane, 2. September 2004.

  1. christiane

    christiane Active Member

    Ich habe hier Indesign CS und einen HP 5500 dtn.

    Der kann also duplex drucken. Im Druckmenü von ID kann ich direkt nicht auswählen, dass er zweiseitig drucken soll. Ich muss immer wieder auf den Drucker-Button und bei Layout die Zweiseitigkeit einstellen.

    Ist das irgendwie zu umgehen? Es müsste doch nach der Auswahl des richtigen Druckertreibers auch ein Menü für den Duplexdruck im Druckermenü von ID sein, oder?

    Weiß jemand Rat?

    Gruß
    Christiane
     
  2. bus

    bus New Member

    Wenn du auf Drucker klickst, dann geht die systemeigene Druckerverwaltung CUPS auf, und wenn der HP-Druckertreiber für Mac OS X sich dieser unterordnet, wirst du wohl nur mit dem zusätzlichen Klick auf Drucker zur Duplex-Ausgabe gelangen. Du kannst dir hier allerdings einen Druckstil mit den gewünschten Einstellungen selbst bauen und ausgewählt lassen, den HP 5500 im Dienstprogramm zum Standarddrucker machen und ab dem nächsten Mal den Umweg ersparen. Für CUPS gibt es auch eine Browser-Verwaltung.
     
  3. tYPOmAC

    tYPOmAC New Member

    im Druckmenü auf den Button
    "Drucker" klicken und im Auswahl-
    Menü "Layout" auswählen. Unter
    Beidseitig drucken kannst du dann
    deine Einstellungen machen und
    gegebenenfalls als Drucksstil
    abspeichern.


    Gruß
    tYPO
     
  4. christiane

    christiane Active Member

    Genau das habe ich oben beschrieben und der Weg ist mir zu lang. Ich will nicht auf Drucker klicken. Ich habe doch schon ein Druckmenü offen. Naja, muss ich weiter über zwei Menüs gehen.

    Trotzdem danke.
     
  5. bus

    bus New Member

    Nur sobald du zwischen verschiedenen Druckausgaben wechselst. Unter "Drucker > Einstellungen" lassen sich für CUPS eigene Einstellungen definieren, die systemweit bis zur nächsten Änderung eingestellt bleiben und leider auch durch InDesign-Druckvoreinstellungen nicht überschrieben werden.
     
  6. christiane

    christiane Active Member

    Es ist ja auch ein Unterschied, ob ich Hochformat oder Querformat zweiseitig bedrucken möchte. Da kann ich ja auch die Wendeart festlegen. Da nützt mir die Gesamteinstellung bie CUPS auch nicht viel.

    Es müssten die speziellen Einstellungen des Druckers in ein Extra-Menü im ID-Druckmenü aufgenommen werden.
     
  7. bus

    bus New Member

    Das liegt vielleicht an der freiwilligen Selbstbeschränkung des HP-Treibers. Natürlich sind nicht alle Treiber so dominant, wie z.B. RGB-Epson-Treiber, die im InDesign-Druckmenü > Konfiguration alles mögliche an CUPS-Einstellungen ignorieren und manchmal den Gang zum Zusatzmenü auch bei wechselnden Sonderwünschen überflüssig machen. Ist denn das komplette HP-Framework geladen (gibt's den Drucker unter /Library/Printers/hp/…), oder liegt nur die PPD vor (evtl. im classischen Systemordner)? Diese reicht zum Drucken, man kann aber u.U. nicht alle Kunstücke damit machen (z.B. nicht Duplex im Direktzugriff). Ob es mit /Library/Printers/hp/… geht weiß ich aber nicht.
     

Diese Seite empfehlen