InDesign! :)

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von oli2000, 21. Januar 2004.

  1. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Tolles Programm. Eben ist ein kleines Wunder geschehen: Beim Messen mit einem Lineal auf dem Monitor kam ich an den berührungsempfindlichen Schalter und schaltete damit den Rechner aus. Kein Ruhezustand, sondern ein hartes Herunterfahren; das ist bei den Apple-TFTs möglich, wenn man den Schalter etwas länger berührt.

    Habe dann neugestartet und InDesign aufgerufen, um das noch nicht gespeicherte neue Dokument nochmal nachzubauen, und da geschah das Wunder: InDesign startete und öffnete sofort das noch nicht benannte Dokument in dem Zustand, in dem ich es eigentlich gekillt hatte. Toll. Nichts verloren!

    XPress kann zwar auch autospeichern, aber dass InDesign das abgewürgte Dokument selbst wieder öffnet, als sei nichts gewesen, das fand ich schon sehr gut. InDesign ist klug und denkt mit.
    :)
     
  2. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Achja, ich hatte ja eine Frage: Wie verkette ich eigentlich Textblöcke miteinander?

    PS: Selber rausgefunden: Mit Shift-Klick aufs rote Kreuzchen und dann in den neuen Rahmen. Klasse-Programm.
     
  3. Vladimiro

    Vladimiro New Member

    Wenn du die Rahmen siehst, die haben links oben und rechts unten winzig kleine Vierecken. Solltest du mit dem Textwerkzeug den unteren rechts anklicken, und dann mit dem Zeiger über den nächsten Rahmen, siehst du dass sich der Zeiger verwandelt. Klick rein, so hast du die Rahmen verkettet.
     
  4. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Wenn ich es richtig sehe, dann kann man Textrahmen verketten, indem man mit dem Zeigerwerkzeug und Shift-Klick in das Überfluss-Viereck klickt und dann in einen neuen Rahmen – oder indem man mit dem Textwerkzeug Befehl-Klick in dieses Viereck und dann den neuen Rahmen.

    Ist zwar etwas langsam, das gute InDesign, aber mit dem neuen Rechner demnächst wird das sicher kein Thema mehr sein.
     
  5. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    1. Klick ins Kreuzchen: Der Cursor ist "geladen". Du kannst jetzt eine neue Textbox absetzen durch einfachen Klick (dann entsteht die Box im Satzspiegel) oder durch Klicken und Ziehen, dann erstellst du gleichzeitig eine entsprechend große Textbox.
    2. ALT-Klick ins Kreuzchen: Jetzt hast du halbautomatischen Textfluss. d.h. das Verkettungswerkzeug bleibt aktiv (Rahmen aufziehen -> Text fließt ein, nächsten Rahmen aufziehen -> Text fließt weiter)
    3. Shift-Klick: Vollautomatischer Textfluss. klicke auf die linke obere Ecke des Satzspiegels und InDesign baut so viele Seiten mit Text im Satzspiegel auf, wie es braucht, um den Text komplett abzusetzen.

    Wenn du genau guckst, siehst du, dass der textgeladene Cursor sich ändert, wenn du gleichzeitig ALT oder SHIFT drückst.

    Natürlich kannst du mit "geladenem Cursor" auch andere Rahmen als Textflussziel anklicken
     
  6. much75

    much75 New Member

    Endlich mal ein paar id-Fans

    wenn mal was nicht klappt:
    hilfdirselbst.ch

    grüsse
    a
     
  7. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    mac_heibu, danke, danke! Das werde ich gleich mal alles ausprobieren.

    Yeah!
     
  8. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Kenne ich, macht einen guten Eindruck. Aber für die einfachen Sachen frage ich erstmal hier, bin ja hier zu Hause.
    ;)
     
  9. much75

    much75 New Member

    ja ja ja bstes Forum der Welt.

    Das einzige was ich noch etwas zu bemängeln hätte, ist das Sperren und Spationieren bei ID, weiss nicht wie es bei id3 gelöst ist, aber bei id2 wars noch etwas mockelig.

    Deine Begeisterung wird ins Unendliche steigen, wenn Du erkennst wie einfach es ist ein PDF aus id zu erzeugen :)

    a
     
  10. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Schau mal in der InDessign-Hilfe unter "Textfluss in Rahmen", da steht alles drin:
    Achtung für Quark-Umsteiger: Automatischer Textfluss von Seite zu Seite funtkioniert NICHT wie in Quark per Definition auf der Musterseite! In InDesign lässt man den Text mit SHIFT-Klick und geladenem Textcursor fließen.
    Und noch etwas: Wenn man den Cursor mit Text "geladen" hat, kann man nach Belieben durchs Dokument navigieren oder auch neue Seiten einfügen und den Text erst dann absetzen!
     
  11. much75

    much75 New Member

    ahhh,


    Raumzwo ist auch schon gediehen...
    Gratuliere und viel Erfolg!
    [ausser das Windowswindow unter Impressum – :embar: ]

    a
     
  12. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    @ much75
    Freu dich nicht zu früh!!
    Nur sehr wenige Druckereien kommen mit den PDFs klar, die mit der sehr komfortablen Indesign-Exportfunktion erstellt wurden. Dieser Befehl reizt PDF bis zum Anschlag aus. mit der Konsequenz, dass die meisten RIPS die Fahne streichen.
    Also auch hier ist i.d.R. der Weg über die Druckfunktion angesagt.
     
  13. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Dann klick doch mal den Reload-btn darunter! (Oder Reload des Browsers mehrfach.)

    Das erste Fenster ist übrigens immer per Zufall ausgewählt, Win oder OS X.
    ;)
     
  14. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Habe ich auch schon gemerkt, nettes Detail.
     
  15. suj

    suj sammelt pixel.

    PRUST! Sorry, aber eben musste ich mich mal kurz kringeln.
    *hihihihi* :D
     
  16. much75

    much75 New Member

    Ich benütze meine PDFs aus Id zum angucken, kontrollieren, verschicken übers Netz und um mal einen Ausdruck am HP oder CLC zu machen.
    Offset-> offene Datei

    :)
    a
     
  17. much75

    much75 New Member

    man man man, was ihr alles könnt ;)
    a
     
  18. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Sach ich ja. :p
     
  19. much75

    much75 New Member

    Also ich kann:

    Quick Time (auch pro)
    Internet Explorer
    Mozilla
    Simple Text
    auch ein bisschen BBEdit
    StuffIt
    Outlook
    Erste Hilfe
    .
    .
    .

    ;)
     
  20. suj

    suj sammelt pixel.

    erste Hilfe sollte man können, und dass Du stuffit beherrschst, beeindruckt mich jetzt echt ! :eek: :crazy:
     

Diese Seite empfehlen