Indiziert OS X um Mitternacht?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Michel, 29. August 2002.

  1. Michel

    Michel New Member

    Sitze immer noch auf der Arbeit und hatte gerade einen Geistesblitz: Kann es sein, dass OS X (in meinem Fall 10.1.5) ab Mitternacht irgendwelche Festplatten oder Ordner oder so indiziert. Das wäre doch die Erklärung für mein schnarchlangsames System vorletzte Nacht... OS 9 macht das ja auch um diese Zeit, wenn mans nicht abschaltet.

    >>Boinggg<<
    Zweiter Geistesblitz:
    Oder war es gar Classic, das da indiziert hat? Ich weiß nicht mehr, ob es gerade lief und noch weniger weiß ich, ob das (Indizieren unter Classic) überhaupt möglich ist.

    Mann, OS X ist das reinste Adventure für mich. Hoffentlich gibts bald einen guten Walkthru.

    Michel
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    OS X nicht gerade, aber Sherlock indiziert standardmäßig um Mitternacht, ebenso diverse Norton tools.
    gutes walkthru gibts hier: http://www.thinkmacosx.com/
     
  3. Michel

    Michel New Member

    War etwas flapsig ausgedrückt - weiß schon, dass es eigentlich Sherlock ist - Frage war, tut der X(oder Classic) Sherlock das, ohne es mir mitzuteilen? Beim OS 9 bekomme ich ja eine entsprechende Mitteilung.

    thinkmacosx habe ich mir schon lange vor "X-auf-meinem-Rechner" angetan und lokal gespeichert (die Erläuterungen dort waren unter anderem der Grund, warum ich solche Manschetten vor X hatte). Sollte mir vielleicht mal wieder die aktuelle Version ansehen.

    Michel
     
  4. Taipan

    Taipan New Member

    Hi!
    Diese Wartungsarbeiten, die man z.B. auch manuell mit MacJanitor machen kann, sollen doch angeblich auch nachts irgendwann stattfinden. Ich habe zwar bisher noch nie was davon bemerkt, aber vielleicht war's ja das.
     
  5. Michel

    Michel New Member

    zwischen drei und fünf Uhr morgens, heißt es.

    Michel
     
  6. logan5

    logan5 New Member

    bei mir fängt er immer um ca 2.20 an, zu zeiten, wo ich noch oft am amc sitze, kann man die zei ändern?, mir wäre sieben uhr morgens ganz recht.... da schlafe ich meistens noch
     
  7. wuta1

    wuta1 New Member

    Seit ich X drauf habe indiziert der SHERLOCK sehr schnell und nur , wenn ich das will. die CLASSIC Umgebung kann ich nicht ernst nehmen , nix funzt da , kommt immer KERNEL-PANIK nach einigen wenigen minuten oder sogar sekunden . deshalb habe ich damit noch NIE Sherlock aufgerufen. wie soll der SHERLOCK denn indizieren,wenn der mac ausgeschaltet ist ? Ach ja zu LOGAN . Du kannst das in den SHERLOCK Einstellungen wählen , ob und wann der SHERLOCK automatisch indiziert .. ich würde das ausschalten , statt dessen mehrmals täglich vorm ausschalten sherlock aufrufen und indizieren lassen. Meist sind es unter 10.000 einheiten und die indiziert er mit G4 700 MHZ und 256 MB unter X.1.5 innerhalb weniger minuten. Längstens 3 min. ; meist deutlich schneller.
     
  8. Michel

    Michel New Member

    Vor ein paar Tagen wurden Kopiervorgänge im Finder extreeeem langsam (und das war ziemlich genau ab Mitternacht). Nach einiger Zeit gings wieder flott und ich konnte das langsame Verhalten nicht nachvollziehen.

    Nochmal also meine Frage: Würde ein Indizierungsvorgang von Sherlock unter OS X in irgendeiner nachvollziehbaren Form angezeigt (so, wie man das von OS 9 kennt), während man am Rechner sitzt und was anderes macht? Oder passiert das im Hintergrund?

    Oder gibts andere, ähnliche Bremsprozesse im Hintergrund - und: würde man die im Task-Fenster nicht sehen?

    Michel
     

Diese Seite empfehlen