Installation Mac OSX neben Mac OS9

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von archaeopteryx, 29. März 2003.

  1. kawi

    kawi Revolution 666

    nix davon stimmt. Das system wird nicht langsamer und auch nicht schneller.
    Ausnahme: die OS X Partition ist zu klein geraten.

    das mit dem schneller werden war mal vor einigen Jahren so, als es noch betriebssysteme gab die große HD's nur schlecht verwalten konnte. Da dauerte ein Zugriff auf eine 5 GB HD um einiges länger als auf eine 2 GB Partition. Das sind allerdings Computerhistorisch gesehen längst hinfällige Relikte.
    Es gibt rein technisch kein beleg- und haltbares pro oder contra.
    Es ist eine Frage von arbeitsgewohnheit und Praxisbezug.
    Die praktischen Vorteile liegen auf der Hand:
    - man kann Daten und Programme unabhängig der OS Partition speichern
    - man knn temporäre backups auf einer Partition machen während man die andere (aus weölchen Gründen auch immer) komplett neu formatiert.
    - bei einem OS Absturz oder anderen Fehlern auf der Partition kaann mn u.U auf ein Funktionierendes (z.B. OS9) auf der anderen zurückgreifen
    - bei einer evtl gezwungenermaßen notwendigen neuinstallation (warum auch immer) hat sich der Aufwand nach knapp ner Stunde auch schon erledigt, da Programme, Daten und evtl temporär gebackupte Usereinstellungen im Handumdrehen wieder wie gewohnt zur Verfügung stehen. Und mn nicht seinen kompletten Workflow neu installieren muss.

    Wenn man ber z.B. eh mehrere Festplatten stellt sich die Frage nch dem Nutzen von PArtitionen erneut, dam man das alles ja auch gleich auf getrennten physischen Laufwerken anlegen kann
     
  2. archaeopteryx

    archaeopteryx New Member

    Ich will Mac OSX installieren, brauche gelentlich aber noch MAcOS9, das heisst ich möchte beide Systeme parallel auf dem Compi haben. Muss ich nun alle Dokumente /Programme extern speichern bevor ich die Neuinstallation mache?

    Danke für Tipps
     
  3. Aschie

    Aschie New Member

    Erstmal: Willkommen in der Anstalt!

    > Muss ich nun alle Dokumente /Programme extern speichern bevor ich die Neuinstallation mache?

    Das kommt darauf an. Wenn Deine Festplatte aus einer Partition besteht, d. h. aus einem Stück, dann nicht. Einfach OSX aufspielen und fertig (zumindest bei den neueren Rechnern).
    Empfehlen würd' ich aber, die Festplatte neu zu partionieren, das heißt in mehrere Teile aufteilen. Also ein Teil für OSX (ca. 6-8GB), ein Teil für OS9 (ca. 3-4 GB) und der Rest für Daten. Das hätte den Vorteil, dass Systemdateien und eigene Dateien sich nicht "mischen". Damit bleibt das System etwas flotter. Um die Platte neu zu partitionieren muss man allerdings erst ALLE Daten extern auf eine anderen Festplatte "parken" (könnte auch CD oder DVD sein), denn beim partitionieren gehen alle Daten auf der Festplatte verloren. Wenn man dann die Systeme neu aufgespielt hat, kann man seine Daten wieder zurückkopieren.

    Grüße
     
  4. sissifan

    sissifan New Member

    Hi Aschie,

    Du schreibst, das System würde "flotter" werden, wenn man partitioniert. Vor ein paar Tagen noch hat jemand hier im Forum das Partitionieren abgelehnt, weil es angeblich langsamer dadurch werden würde?

    Was stimmt denn nun?

    Ich hab übrigens partitioniert und stell die Frage, weil ich keinen direkten Vergleich habe, was nun schneller oder langsamer ist - und mich die Meinung anderer dazu auch interessiert. ;-)
     
  5. Aschie

    Aschie New Member

    Hm. Also, ich hab' meine Systeme deswegen auf einer jeweils eigenen Partition, weil

    a) die Systemdateien nicht so schnell fragmentiert werden, wenn sie mit "Normaldateien gemischt" werden. Der Systemstart bleibt dadurch etwas flotter, weil die Dateien der Reihe nach herausgelesen werden können und nicht von der ganzen Platte zusammengesucht werden müssen.
    b) OSX hat ja einen eingebauten virtuellen Speicher. D. h. es lagert Informationen, die nicht in den Arbeitsspeicher passen auf die Festplatte aus. Da ist es auch von Vorteil, wenn dieser Teil der Festplatte weitgehend frei bleibt und nicht mit irgendwelchen Sachen vollgemüllt wird.

    Natürlich ist der Geschwindigkeitsunterschied nicht so riesig, dass einem gleich das Toupet wegfliegt. Aber ich bilde mir ein, dass es auf die lange Sicht auf die Gesamtperformance positiv auswirkt.
    Außerdem fühle ich ich besser dabei. ;-)

    Dass das System "durch partitionieren langsamer werden" würde, kann ich nicht nachvollziehen.

    Grüße
     

Diese Seite empfehlen