Intel-iMac: Ruhezustand als Dauerlösung?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von das kleine Gespenst, 31. März 2006.

  1. das kleine Gespenst

    das kleine Gespenst New Member

    Hallo,

    für mich ist es leider unmöglich, den Powerbutton zu erreichen und nutze deshalb an meinem iMac den Ruhezustand.

    Dies gilt für den Alltagsgebrauch bei täglicher Nutzung. Bei längeren Arbeitspausen fahre ich ihn selbstverständlich herunter - aber wann ist das schon der Fall?!

    Ist das grundsätzlich für die Hardware schädlich? Der Support von Apple ließ sich zu keiner dezidierten Aussage bewegen ...

    Was ist eure Meinung?

    Viele Grüße vom ...kleinen Gespenst
     
  2. macerv

    macerv New Member

    Das hält dein iMac ohne Probleme aus!
    Gruss Christoph
     
  3. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Meine PowerBooks schlafen auch nur, ausgeschaltet wurden sie in 3 Jahren nicht.
     
  4. Holloid

    Holloid New Member

  5. das kleine Gespenst

    das kleine Gespenst New Member

    @Holloid:

    Danke für den Tipp aber soweit ich dem Artikel entnehme, kann man mit der Tastatur nur den Ausschalt-Dialog aufrufen, den Rechner aber nicht einschalten.

    Bei Wireless scheint mir das auch logisch unmöglich.

    Auf Wireless kann ich aber leider aus praktischen Gründen nicht verzichten - apropos habe ich in meinem Thread vergessen zu erwähnen, dass ich die Wireless-Tastatur/Maus von Apple verwende.

    Optimum wäre eine USB-Vernbedienung zum Einschalten des Mac ...
     
  6. Holloid

    Holloid New Member

    ja da hast du wohl Recht..Schade...
     
  7. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    PS: Wenn man per USB einschalten kann, spart man keinen Strom.
    Für USB muß Strom da sein, sprich Netzteil und Board laufen.

    Das ist wie der Ruhezustand
     
  8. das kleine Gespenst

    das kleine Gespenst New Member

    Der erhöhte Stromverbrauch ist nicht das Problem - mittlerweile betrachte ich mein Handicap als Luxus, den ich mir wert bin ...! ;-)

    Meine Sorge betrifft ausschließlich meinen Mac!
    Irgendwann wird zwar das "magische Auge" durchgebrannt sein und das Netzteil hat wohl auch mehr zu tun aber wenn die übrige Hardware schlafen darf ... wird sich mein Mac wohl doch wohlfühlen bei mir.
     
  9. macbike

    macbike ooer eister

  10. Holloid

    Holloid New Member

    Mir geht es dabei nicht ums Geld,sondern um unnütze Energieverschwendung.
    Aber 3W ist OK.Ich hab mit meinem IMac G3 ganz andere Werte gemessen.
    Dort hab ich eine Schaltleiste genutzt ,damit wirklich kein Strom verbraucht wird.Seit dieser Zeit nutze ich sie ständig,auch bei meinen neuen IMac.
     
  11. maciemosler

    maciemosler New Member

    Wofür braucht der eigentlich Strom, wenn der aus ist? Hat doch ne Pufferbatterie.
    Ich habe anfangs die Überspannungsstromleiste richtig ausgeschaltet und merke eigentlich keinen Unterschied zu jetzt, wo ich es nicht mehr mache. Müßßte ich mich immer bücken.... Puh.

    Aber mal ne andere Frage: Wenn mein eMac aus ist (richtig - was das jetzt auch immer heißen mag wegen der 3 Watt) - auf jeden Fall leuchtet da die optische Maus nicht. Bei meiner Freundin mit nem Windows Desktop leuchtet die Maus, wenn der aus ist. Beide Mäuse via USB angeschlossen.
    Weiß jemand, warum das so ist?

    :confused:
     
  12. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Da wird halt mehr mit Strom versorgt als notwendig.

    Ein Netzteil benötigt nunmal immer Strom wenn es angeklemmt ist, auch das Board. Du willst den Rechenr ja einschalten, dazu muß der Knopf mit Strom versorgt werden.

    Es handelt sich ja nicht um einen echten Schalter der die Stromzufuhr mechanisch schaltet. Jedes Steckernetzteil verbraucht Strom, auch wenn kein Gerät daran angeschlossen ist.

    Warum ? Weil es so wesentlich billiger herzustellen ist.
     

Diese Seite empfehlen