Intel Macs fressen Windows

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von nanoloop, 11. Januar 2006.

  1. nanoloop

    nanoloop Active Member

    http://www.msnbc.msn.com/id/10789855/page/2/

    Auszug:

    Phil Schiller, Apple’s senior vice president of worldwide product marketing, said in an interview Tuesday that the company won’t sell or support Windows itself, but also hasn’t done anything to preclude people from loading Windows onto the machines themselves.

    “That’s fine with us. We don’t mind,” Schiller said. “If there are people who love our hardware but are forced to put up with a Windows world, then that’s OK.”
     
  2. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Dass Windows native auf den neuen Intel Mac's lauffen sollte, kann aus meiner Sicht nur ein Vorteil für Apple sein. Für die "normalen Arbeiten" OS X verwenden und für spezialitäten auf ein schnelles Windows ausweichen zu können wäre super!

    Umgekehrt könnte es schon schwieriger werden. Wenn OS X ohne Probleme auch von ungeübten Benutzern auf einer 0850-PC-Hardware zu installieren ist, so könnte das schon Druck auf die Preise der neuen Apple Hardware geben.


    Gruss GU
     
  3. baltar

    baltar New Member

    Genau das Dachten auch die Leute von OS2

    Wenn Windows läuft, nutzen die Leute es auch, wer Kauft/Schreibt/Portiert dann noch Programme nach OSX?

    MfG
     
  4. Ghostuser

    Ghostuser Active Member


    Sehr viele Dinge werden bereits heute gar nicht für OS X portirt!


    Aber du hast schon recht, wenn OS X nicht um einiges besser al Windows ist, so wird die Nachfrage nach OS X Programmen bzw. die Bereitschaft der SW-Herstellen zum Portieren ihrer SW noch stätker abnehmen.


    Gruss GU
     
  5. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    Nur das OS X aufgrund der heutig gestiegenen Sensibilität für Sicherheit da einiges vorraus hat. Aber es ist dennoch ein Punkt, den man nicht verschweigen sollte.
     

Diese Seite empfehlen