Intel Prozessoren in Mac

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von fthomanek, 24. Mai 2005.

  1. fthomanek

    fthomanek New Member

    Hallo, da Apple ja sehr wahrscheinlich Intel Prozessoren in ihre Mac's bauen will, wollte ich mal fragen ob einer weiß wie lange das dann dauern würde bis die draussen sind. wollte mir nämlich im Juli oder August ein iMac G5 kaufen. Aber wenn es im September oder so schon Mac's mit Intel gibt wart ich lieber. was meint Ihr???
     
  2. fthomanek

    fthomanek New Member

    bitte antwortet mir!!!
     
  3. mac-bitch

    mac-bitch New Member

    Hallo im MacWelt-Forum.
    Diese Geschichte kommt jedes Jahr.
    Immer mit dem gleichen Ergebnis.
    Warum warten alle auf Intel-Chips?
    Warum sollte auf einmal ein MacOS X auf x86 Basis erscheinen?
    Oder hat Intel PPC Chips?
    Ich trink lieber ein Guinness und kuemmer mich um wichtigere Dinge... ;)

    Nee jetzt mal im Ernst, wenn du darauf warten willst brauchst du einen kraeftigen Rasierer, der mit deinem Bart fertigwird wenn irgendwann tatsaechlich ein x86 Prozzi ein Mac Sytem antreibt :biggrin:
     
  4. fthomanek

    fthomanek New Member

    also kann ich mir ruhig im juli oder august meinen ersten mac kaufen???
     
  5. mac-bitch

    mac-bitch New Member

    Aber mehr als 5 minuten kannst du nicht warten???
    Na hoffentlich gibst du Apple & Intel mehr als ne Woche Zeit um sowas zusammenzubasteln... :shake: :rolleyes:
     
  6. mac-bitch

    mac-bitch New Member

    Mann kann einen Mac normalerweise immer ruhig kaufen, man sollte nur nicht dann kaufen (wenn es sich vermeiden laesst) wenn demnaechst Updates fuer die jeweilige Rechnerfamilie anstehen. dadurch kann man gerne ein paar Hundert Euros in einer Woche/Monat verlieren.
     
  7. fthomanek

    fthomanek New Member

    ok danke
     
  8. QNX

    QNX New Member

    Ich frag mich wie ich gerade jetzt drauf komme ein lecker Guinnes zu trinken! :klimper:


    Also was die Intel-Prozessoren angeht würde ich sagen das kommt nicht!!! :cool:
     
  9. mac-bitch

    mac-bitch New Member

    Also auf der MacExpo kann ich dir dat sagen, warum
    :biggrin:
     
  10. Kate

    Kate New Member

    Bloss weil die vom WallStreetJournal vage Berichte schreiben ist es noch lange nicht a.) wahrscheinlich, und b.) machbar, und c.) sinnvoll, und daher auch keinerlei geeignete Basis für eine Kaufentscheidung. :shake:

    Man darf den kleinen Finanzjournalisten und den Analysten und so sowieso nix glauben, was man nicht durch mindestens drei unabhängige Quellen selber bestätigrn kann. Die Lügen tagsüber einen Mist zusammen, dass es schwarz wird, und im Dunkeln lügen sie dann so, dass RTLII noch bleich vor Neid wird. :cool:
     
  11. kawi

    kawi Revolution 666


    *lach ... das steht doch so nirgendwo :)
     
  12. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo,

    es wurde die letzten Tage hier im Forum schon darüber diskutiert.
    Analysten und allgemeine Nachrichten fehlt es an den nötigen Hardware- und Systemkenntnissen. Was dann rauskommt ist dann auch danach.
    Wenn ein Zeitungsfritze oder Analyst, der nur "intel inside" kennt etwas schreibt oder verlauten läßt, wird auch nichts anderes herauskommen. Und das, wann immer die Rede von Computern ist. Nachdem aber Apple auch Computer herstellt ist für diese blutige Laien kein anderer Schluss möglich.
    Wenn c't darüber berichtet, wird lediglich wiedergegeben, was sonst nur in englisch berichtet wird. Selbst c't enthält sich einer eigenen Wertung und Stellungnahme dazu.

    Apple bezieht bereits seit längerer Zeit Controller und Subprozessoren von Intel. Wenn dann einer mit x86-Kern dabei ist, der für ganz bestimmte Peripherigeräte geeignet ist, so wird der halt genommen. Im Übrigen sind auch die Bridge-Chips für den PCI-Bus von Intel.

    Daraus abzuleiten, das Macs mit x86 Prozessoren hergestellt werden, ist blanker Unsinn. Eine Systementwicklung dafür würde rund 30 bis 60 Mio kosten und wofür das Ganze?
    Sind x86 Prozessoren das beste was es am Markt gibt? Wohl kaum. Nur weil die Taktrate höher ist, sind sie deshalb nicht besser oder leistungsfähiger. Das einzige was leistungsfähiger sein muss ist die Kühlung weil die x86 Prozessoren ein Vielfaches an Strom verbraten.

    Der einzige Grund warum S. Jobs mit den Leuten von Intel verhandeln könnte, wäre eine Second Source für den G5, wie das ja beim G3 und G4 auch so gehalten wurde. Hier eben Motorola (Freescale) und IBM.
    So etwas ist das natürlichste der Welt und nicht der Erwähnung wert und schon gar keine Schagzeile. Die Prozessorhersteller lizensieren sich schon immer gegenseitig.
    Für den öffentlichen Bereich wird sogar manchmal eine Second Source vorgeschrieben, damit ein Auftrag überhaupt vergeben werden darf.
    Also liegt es nur nahe, dass hier auch Intel als der größte Hersteller mit ausreichend Kapazität in Betracht kommt.

    Wenn Du Dir einen G5 kaufen willst, so wäre es zudem Voraussetzung, dass auch ein G5 drinnen ist.

    Die gegenwärtige Produktline von Apple ist zur Zeit maximal 3 Monate alt und die durchschnittliche Laufzeit ist 13-18 Monate.
    Jetzt bzw. Juli oder August zu kaufen ist ein denkbar günstiger Zeitpunkt. Danach kann leicht passieren, dass die Lieferzeiten steigen werden - Schulanfang, Weihnachtsgeschäft.

    Hoffe Du siehst jetzt etwas klarer.

    Gruß
    Pahe
     
  13. rootzone

    rootzone New Member

    In Macs sind schon lange Intel-Chips drin! Z.B. Flash-Speicher.

    Apple verhandelt wohl gerade über neue Lieferverträge für Flash oder sonstiges. Sicher aber nicht über Prozessoren.
     

Diese Seite empfehlen