Intel und 64 Bit...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Macci, 9. September 2004.

  1. Macci

    Macci ausgewandert.

  2. Macziege

    Macziege New Member

    Nachtigal ick hör dir trappsen.

    Wenn es da mal nicht darum geht, die übrige Computerwelt vom M§ ganz abzukoppeln, nach dem Motto, wir bestimmen was Standard ist.
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    Krass ich dachte ein Prozessorhersteller wäre in der Lage einfach selbst eine innovative Architektur zu entwickeln und dann spezifikationen so zu veröffentlichen das Softwarehersteller ihre Produkte dafür optimieren können.

    Ich stells mir jedenfalls einfacher vor eine Software an einen prozessor anzupassen als nach Softwarevorgaben (und dann noch von MS *grusel) einen Prozessor zu bauen.

    oder Intel weiß das MS eigentlich nichts kann ... und wartet einfach ab was die verzapfen um dann mit dem Prozessor wenigstens noch etwas zu retten. Warscheinlich würde MS es eh nie hinkriegen einfach ein schickes System an bestehende Standards und moderne Technologien aufzubauen ;-)

    Also so kann das ja nur wieder was verkrüppeltes werden, Eins nimmt Rücksicht auf das andere und so steht man sich gegenseitig im Weg. Anstatt einfach mal Mut zu neuer Innovation :)
     
  4. Hodscha

    Hodscha New Member

    Soviel zur Unfähigkeit/Abhängigkeit von Intel zu Microsoft!

    "Ready for 64

    Noch mehr Power bietet SUSE LINUX 9.1 Professional den Nutzern von 64Bit-CPUs. Als erstes Betriebssystem unterstützt es auch die 64Bit-Prozessoren Athlon(tm) 64 von AMD und Intels® Extended Memory 64 Technology für den Einsatz in Workstations. Und wenn wir unterstützen sagen, meinen wir es auch: Unsere Software ist nahezu vollständig 64Bit-portiert und nutzt deshalb die Performance-Möglichkeiten, die in den neuen Chips stecken. "

    Quell: www.suse.de
     

Diese Seite empfehlen