InterCheck

Dieses Thema im Forum "Mac-OS X 10.6 Snow Leopard" wurde erstellt von Helge55, 16. August 2013.

  1. Helge55

    Helge55 New Member

    Hallo zusammen,

    ich arbeite sehr zufrieden mit 10.6.8 auf einem iMac 24 von 2006.
    In letzter Zeit fällt mir auf, dass hin und wieder ein Prozess "InterCheck" läuft, der mir den Prozessor zu 100% auslastet, mehr als 3GB liest und mehr als 4GB schreibt. Das macht mir Angst. Weiß jemand, was InterCheck ist?
    Danke für eine Antwort.


    Viele Grüße

    Helge
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hast du Sophos Antivirus installiert? Wenn ja kommt der Prozess von diesem "Hilfs"-Programm. Leider ist es immer noch so, dass manch eine Viren-SW auf dem Mac mehr Schaden anrichtet als die Viren die es beseitigen soll.

    MACaerer
     
  3. Helge55

    Helge55 New Member

    Danke für die schnelle Antwort.
    Ja, Sophos ist installiert. Bis auf den Intercheck, gab es bisher noch nie Probleme.


    Viele Grüße

    Helge
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich kenne SAV nicht, daher kann ich dazu nichts sagen. Fakt ist aber, dass sich SAV, wie jeder andere Antivirer auch, sehr tief ins System einklinkt und dadurch gehörig Schaden anrichten kann. Zumindest derzeit ist die Virengefahr auf dem Mac eher überschaubar, so dass die Gefahr eher vom Antivirer ausgeht, sofern der nicht absolut sauber programmiert ist. Wichtig ist auch, dass man immer die aktuellste Version installiert hat um Kompatibilitätsprobleme zu vermeiden. Der Prozess "InterCheck" ist vermutlich ein regelmäßig durchgeführter Scan-Vorgang des Antivierers nach Viren oder sonstiger Malware.

    MACaerer
     
  5. Helge55

    Helge55 New Member

    Tatsächlich aktualisiert sich der SAV mehrmals täglich. So dass er immer auf einem aktuellen Stand ist.
    Der Hersteller verkauft den auch, aber für private Macianer ist er kostenlos.


    Viele Grüße

    Helge
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Die regelmäßige Aktualisierung, von der du schreibst, betrifft aber nicht die Software selber sondern nur die im Antivirer integrierte Datenbank, in dem die bekannten Viren, Würmer und Trojaner aufgelistet sind. Was ich gemeint habe ist, dass die Software selber aktuell und zum jeweiligen System passend gehalten werden muss, um keine Schäden durch Kompatibilitätsprobleme hervorzurufen. Das gilt natürlich nicht nur für Virenscanner sondern auch für sonstige Systemtool, die Kernelextensions installieren.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen