interessante Erfahrung mit Apple-Garantie: Kulanz Powerbook

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von maccelerator, 30. August 2005.

  1. maccelerator

    maccelerator Member

    Hier mal eine interessante Erfahrung mit Firma Apple:
    1. Powerbook hat Festplatten-Schaden. Direkt am Tag zuvor war die Garantie abgelaufen.
    2. Zum authoris. Apple-Händler gegangen, der konnte keine Auskunft geben, ob das noch unter Kulanz fällt, daher auf eigene Kosten vom Laden aus bei Apple angerufen.
    3. Der Herr vom Apple-Service war sehr nett. Er hat alles professional abgefragt und eine wahrscheinliche Kulanz in Aussicht gestellt. Er musste während des Gesprächs aber noch mit anderen Servicemitarbeitern chatten und hat dann die Frage gestellt "Gab es vorher irgendwelche Probleme mit dem Gerät?"
    4. Da ich mich ehrlich verhalten wollte, antwortete ich wahrheitsgemäss "Nein alles war immer in Ordnung, keine Probleme, doch der Lüfter wurde immer ein wenig Lauter, doch das ist eher eine Unanhemlichkeit"
    5. Daraufhin hat der Chat-Kollege meines Apple-Telefonpartners die bereits in Aussicht gestellte Kulanz nicht finalisiert und mir mitgeteilt, dass meine Garantie für den Fall abgelaufen ist.
    6. Da ich das Gerät dringend arbeitsfähig brauche, beim Händler Platte gekauft und Einbau beauftragt - wird kompetent innerhalb weniger Stunden erledigt... aber 249 Euro.

    Interessant... da doch Apple gerne kulant ist, dass das für den klassischen Headcrash einer Platte, der sich i.d.R. nicht ankündigen muss, nicht gilt, hätte ich nicht gedacht. Ohne mich über Apple aufzuregen stelle ich fest, dass zumindest bei diesen zwei beteiligten Apple-Servicemitarbeitern gilt "wenn man vorher keine Probleme mit dem Gerät hatte, dann keine Kulanz".

    Was denkt Ihr dazu? Würde ja gerne das über die Presse mal in grösserem Kreis mitteilen, möchte aber nicht gegen Apple gehen... doch sicherlich hätte ich gerne noch eine Serviceleistung von denen erhalten...
     
  2. Foxgirl

    Foxgirl New Member

    Des finde ich echt witzig... Mein Laptob hat Streifen gebildet und sich dann einfach verabschiedet und springt jetzt gar nimmer an, der Ventilator is der einzige der anspringt... Meine Garantie is auch noch net solang her und keiner kann was machen... Ich brauch Ihn auch dringend wieder, vorallem die Daten... Einer hat gemeint es ist die Platine und die würde 600,- Euro kosten... Ich weiß net was ich tun soll...
     
  3. turik

    turik New Member

    Dieses Verhalten von Apple macht mich stinkesauer. Wir haben seit 1988 Macs im eigenen Betrieb (12 Mitarbeiter) im Einsatz und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Du per Telefon kaltschnäuzig hängen gelassen wirst.

    Greif in die Tasten, mach einen netten Brief an Apple los mit allen Facts und der Frage, ob Sie Dir ausdrücklich bestätigen können, dass von Apple tatsächlich ein Garantieverfall
    EINEN TAG NACH ABLAUF
    erfolgte.
    Eine nach wie vor negative Antwort von Apple wäre dann eine happige Stinkbombe, und sowas möchten die wohl nicht publiziert sehen.
    Schön lieb und nett schreiben, gell?
    Ich wünsche Dir gutes Gelingen und erwarte gerne Deinen weiteren Bericht.

    Gruss, Turi
     
  4. maccelerator

    maccelerator Member

    Danke f. den Tip, vielleicht werde ich schreiben. Aber nur kurz zur Korrektur: keiner bei Apple und auch beim author. Apple-Händler war "kaltschnäuzig" - die waren alle nett und verständnisvoll und hilfsbereit - aber ich habe eben alles vollkommen ehrlich so gesagt, wie es war. Mit etwas Verdreherei und anderen Worten hätte ich vielleicht die Sache umbiegen können - aber ich bleibe eben bei der Ehrlichkeit.
    Ein Hammer ist es dennoch einen Tag nach Ablauf der Garantie.
     
  5. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    Klingt blöd, aber das ist der Grund, warum bei so etwas immer antworten muss "ja, es gab in der letzten Zeit immer so ein komisches Kratzen, konnte es aber nirgends zuordnen..." :angry:
     
  6. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Komisch, Apple bietet bis einschließlich 13ten Monat Kulanz.

    Kalle
     
  7. purchasermsk

    purchasermsk New Member

    Meine Erfahrung ist das Apple erst einmal gar nix bietet. Weder Service, noch kompetente Absprechpartner und schon gar nicht kompetente Servicepartner.

    Der zur Zeit wirtschaftliche Erfolg (iPod etc...) macht diese Firma arrogant und überheblich. Erst auf massiven Druck (Anwalt etc..) bewegt sich der Apparat.

    Dumm, denn dann sind schon Kosten entstanden und Image verloren.

    Aber die Quittung wird kommen, bald.

    Also, bei begründeten Problemen in der Gewährleistungszeit, last Euch nix gefallen, wehrt Euch, denn das Produkt war TEUER!!


    Gruss M.
     
  8. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Hat nix mit iPod zu tun. War schon immer so :)

    Kalle
     

Diese Seite empfehlen