Interessante Sache mit Benutzer-Funktionen

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von elektronikengel, 11. Juli 2003.

  1. Folgende für mich interessante Sache: vor etwa 2 Monaten habe ich ein Backup meines 10.2.6 gemacht. Dabei habe ich via CCC den User-Ordner im rechten Fenster dieses Programms entfernt, um Platz zu sparen, denn auf dem Startvolume waren zuviel Musikdokumente.
    Also das Backup funzte natürlich auch - alles wurde wie gewöhnlich 1:1 übernommen. Ich ließ das Backup Backup sein und wollte vor einigen Tagen einen neuen Admin-Benutzer eintragen. Da kam die Meldung, nachdem ich versucht hatte, mich unter dem neuen Admin einzuloggen: "der Benutzer-Ordner ist wurde verschoben oder gelöscht. Offensichtlich war dieser neue Benutzer auch nicht mehr im Ethernet erreichbar. Im Finder war der Benutzer-Ordner (mit dem Häuschen) deaktiviert. Man sah das Haus zwar, konnte es aber nicht mehr anklicken. Interessant dachte ich. Dann erinnerte ich mich daran, daß ich vor 2 Monaten den Benutzer-Ordner nicht geklont hatte.
    Okay dachte ich - vielleicht funzt es ja, wenn man nachträglich user noch einmal klont. Tat ich dann, funzte aber nicht. Ich hatte also aus einem Mehrbenutzer-System ein Einbenutzer-System gemacht.
    Also machte ich das Volume platt und clonte alles neu. Natürlich waren auch alle Funktionen wieder hergestellt.
    Das alles ist kein Problem. Nur bin ich neugierig und will etwas lernen. Meine Fragen:
    1. Gibt es eine Möglichkeit, die fehlenden Funktionen (keine neue Benutzeranmeldung) durch das Kopieren der entsprechenden Dateien wiederherzustellen (ohne das ganze System neu klonen zu müssen) und wo ist die Lokalität dieser Dateien? Ist sie im System/Library oder im Ordner /private oder irgendwo anders?
    2. Gibt es eine Möglichkeit (ohne das ganze System clonen zu müssen) die Befehle im Terminal auszuführen und wie lauten diese?
     
  2. Wem ich Antworten zutraue?
    kawi
    macci
    grateful (eventuell)
    andreas7 (eventuell)
    (Ach hier war mal ein total fiter Linux-Freak. Der ist aber auch nicht mehr da).
    hakru (den vermisse ich wirklich. Ein Typ von dem man lernen konnte. Immer die richtigen Reaktionen und Antworten, immer geradeaus, ohne Schnickschnack. Wenn er etwas nicht wusste, hat er es gleich gesagt).
     
  3. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ......und was ist mit Käääät?

    :D :D
     
  4. ach, der fotografiert doch nur androgyne japanische Weiber und weiß nix vom Kernel...
     
  5. MacELCH

    MacELCH New Member

    So wie ich das sehe hattest Du noch Dein Original irgendwo rumliegen. Dann hättest Du folgendes möglicherweise machen können:

    Terminal öffnen:

    mkdir /Users/NameursprünglichenNutzers [enter]

    (falls Du als solcher bereits angemeldet bist vereinfacht dies die Rechteverwaltung)

    cd /Users/NameursprünglichenNutzers [enter]

    cp -R WoauchimmerDeinOriginalFolder/* war /Users/NameursprünglichenNutzers/ [enter]

    Vermutlich mußt Du anschließend noch an den Rechten rumspielen.
     
  6. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Das muß dann in deiner Verzeichnishierarchie so ausgesehen haben:

    >>>> >>> - OldAdmin >Benutzer>CopyBenutzer
    ./root

    >>>> >>> - NewAdmin >Benutzer


    Wenn OldAdmin und Newadmin die gleichen Gruppenrechte haben,kann Newadmin auf die Benutzer von OldAdmin zugreifen.

    Da muß man wohl über root die Gruppenrechte verändern.(Old&New müssen der selben Gruppe angehören)[
     
  7. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Ich hatte das so schön aufgemalt.Jetzt stimmen die Abstände nicht mehr.
    Bitte nicht meckern.

    Bin am basteln.
     
  8. Macht nichts. Ich bin dankbar für jede Anregung und das hört sich schon mal gut an.

    Leider ist jetzt alles wieder in Ordnung. Man müsste das vielleicht versuchsweise noch einmal fehlerhaft klonen und folgende Optionen wahrnehmen.

    Nachdem man mit dem fehlenden User-Kloning und der fehlenden Option des Benutzer-Ikons zwar einen neuen Benutzer anlegen konnte, der aber einen ordner mit 0 Kb ablegte, hätte man vielleicht versuchen sollen, mit Apfel + i die Rechte auf den neuen Admin zu übertragen.

    Sollte man die Terminaleingabe als Systemadmin machen oder im Admin-Modus?

    Wahrscheinlich werde ich das alles noch mal fehlerhaft klonen, um die versäumten Optionen wahrzunehmen.
     
  9. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    root entscheided, welche Admins welcher Gruppe angehören.
    Du mußt also die Gruppenrechte mit sudo anpassen.
     
  10. Macci

    Macci ausgewandert.

    schön, dass du mir soviel zutraust...:D

    aber ich habs dann doch eher mit den X-beiliegenden grafikorientierten Mitteln und allem, was mit Bildbearbeitung zu tun hat...

    Aber manchmal frag ich mich, was die Leute mit X so anstellen...;)

    s.auch http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&threadid=72622

    aber vielleicht springt auch da ne Hilfe raus...

    :D


    Danke für das mir entgegengebrachte Vertrauen

    MfG

    Macci
     
  11. Ich hab dann doch den alten Zustand wieder hergestellt. Cloning ohne User zu einem "Einbenutzer-System". Alle Schritte wiederholt. Neuen Admin angelegt. Dann kam wieder die Meldung, dass der Ördner verschoben oder gelöscht ist und man im Netz zur Zeit nicht erreichbar ist.

    Die Lösung war aber ganz simpel: Apfel + i - Eigentümer und Zugriffsrechte
    Eigentümer: ich
    Rechte: Lesen & Schreiben
    Gruppe: ich -oder Admins
    Rechte: Lesen und Schreiben
    Andere: Nur Lesen.

    Danach logt man sich wieder mit dem alten Admin ein und muß diesebe Prozedur wiederholen. Der Benutzerordner und das Home-Icon kann wieder verwendet werden.

    Die Lösung ist also denkbar einfach - auch ohne Shell. Man kann also durchaus den User-Ordner NICHT klonen, wenn das Ausgangsvolume grösser ist als das Zielvolume, um nachträglich die Rechte in den neuen Benutzern zu aktivieren.

    @macci - zu dem Link
    Nee, also wenn schon einer schreibt - "habe a weng im OS X rumgefummelt - (und villeicht nicht mehr weiß, was, warum und wie) - kannst du dich eigentlich schon umdrehen.
     
  12. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ....huch, du bist ja bestens informiert!

    :))
     
  13. Folgende für mich interessante Sache: vor etwa 2 Monaten habe ich ein Backup meines 10.2.6 gemacht. Dabei habe ich via CCC den User-Ordner im rechten Fenster dieses Programms entfernt, um Platz zu sparen, denn auf dem Startvolume waren zuviel Musikdokumente.
    Also das Backup funzte natürlich auch - alles wurde wie gewöhnlich 1:1 übernommen. Ich ließ das Backup Backup sein und wollte vor einigen Tagen einen neuen Admin-Benutzer eintragen. Da kam die Meldung, nachdem ich versucht hatte, mich unter dem neuen Admin einzuloggen: "der Benutzer-Ordner ist wurde verschoben oder gelöscht. Offensichtlich war dieser neue Benutzer auch nicht mehr im Ethernet erreichbar. Im Finder war der Benutzer-Ordner (mit dem Häuschen) deaktiviert. Man sah das Haus zwar, konnte es aber nicht mehr anklicken. Interessant dachte ich. Dann erinnerte ich mich daran, daß ich vor 2 Monaten den Benutzer-Ordner nicht geklont hatte.
    Okay dachte ich - vielleicht funzt es ja, wenn man nachträglich user noch einmal klont. Tat ich dann, funzte aber nicht. Ich hatte also aus einem Mehrbenutzer-System ein Einbenutzer-System gemacht.
    Also machte ich das Volume platt und clonte alles neu. Natürlich waren auch alle Funktionen wieder hergestellt.
    Das alles ist kein Problem. Nur bin ich neugierig und will etwas lernen. Meine Fragen:
    1. Gibt es eine Möglichkeit, die fehlenden Funktionen (keine neue Benutzeranmeldung) durch das Kopieren der entsprechenden Dateien wiederherzustellen (ohne das ganze System neu klonen zu müssen) und wo ist die Lokalität dieser Dateien? Ist sie im System/Library oder im Ordner /private oder irgendwo anders?
    2. Gibt es eine Möglichkeit (ohne das ganze System clonen zu müssen) die Befehle im Terminal auszuführen und wie lauten diese?
     
  14. Wem ich Antworten zutraue?
    kawi
    macci
    grateful (eventuell)
    andreas7 (eventuell)
    (Ach hier war mal ein total fiter Linux-Freak. Der ist aber auch nicht mehr da).
    hakru (den vermisse ich wirklich. Ein Typ von dem man lernen konnte. Immer die richtigen Reaktionen und Antworten, immer geradeaus, ohne Schnickschnack. Wenn er etwas nicht wusste, hat er es gleich gesagt).
     
  15. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ......und was ist mit Käääät?

    :D :D
     
  16. ach, der fotografiert doch nur androgyne japanische Weiber und weiß nix vom Kernel...
     
  17. MacELCH

    MacELCH New Member

    So wie ich das sehe hattest Du noch Dein Original irgendwo rumliegen. Dann hättest Du folgendes möglicherweise machen können:

    Terminal öffnen:

    mkdir /Users/NameursprünglichenNutzers [enter]

    (falls Du als solcher bereits angemeldet bist vereinfacht dies die Rechteverwaltung)

    cd /Users/NameursprünglichenNutzers [enter]

    cp -R WoauchimmerDeinOriginalFolder/* war /Users/NameursprünglichenNutzers/ [enter]

    Vermutlich mußt Du anschließend noch an den Rechten rumspielen.
     
  18. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Das muß dann in deiner Verzeichnishierarchie so ausgesehen haben:

    >>>> >>> - OldAdmin >Benutzer>CopyBenutzer
    ./root

    >>>> >>> - NewAdmin >Benutzer


    Wenn OldAdmin und Newadmin die gleichen Gruppenrechte haben,kann Newadmin auf die Benutzer von OldAdmin zugreifen.

    Da muß man wohl über root die Gruppenrechte verändern.(Old&New müssen der selben Gruppe angehören)[
     
  19. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Ich hatte das so schön aufgemalt.Jetzt stimmen die Abstände nicht mehr.
    Bitte nicht meckern.

    Bin am basteln.
     
  20. Macht nichts. Ich bin dankbar für jede Anregung und das hört sich schon mal gut an.

    Leider ist jetzt alles wieder in Ordnung. Man müsste das vielleicht versuchsweise noch einmal fehlerhaft klonen und folgende Optionen wahrnehmen.

    Nachdem man mit dem fehlenden User-Kloning und der fehlenden Option des Benutzer-Ikons zwar einen neuen Benutzer anlegen konnte, der aber einen ordner mit 0 Kb ablegte, hätte man vielleicht versuchen sollen, mit Apfel + i die Rechte auf den neuen Admin zu übertragen.

    Sollte man die Terminaleingabe als Systemadmin machen oder im Admin-Modus?

    Wahrscheinlich werde ich das alles noch mal fehlerhaft klonen, um die versäumten Optionen wahrzunehmen.
     

Diese Seite empfehlen