Interne IP und Portumleitung beim esel

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von faustino18, 25. September 2004.

  1. faustino18

    faustino18 New Member

    Zur Vermeidung einer "lowiD" beim esel habe ich alle Regel der Portumleitung befolgt. Aber geändert hat sich beim Zustand nix. Also wo liegt das Problem? Ich habe einenn Draytek-Vigor und da gibt s diese relativ komfortable Portumleitungstablle zum einstellen.
    Ich habe bei interner IP jetzt "192.168.1.10" stehen, da mein MenuMeters mir das so sagt, aber ist das auch richtig? Oder liegt der Fehler woanders?
    Ich danke allen die noch nicht völlig genervt sind, wegen der 5.000ssten esel-Frage. :klimper:

    Patrick
     
  2. krahni

    krahni New Member

    ich habe auch den vigor ...

    denke dran, in der routing-tabelle die routen für tcp und udp zu setzen, sonst funktioniert das esel-protokoll nicht.
    und nimm nicht die standard-ports, die sind bei den meisten providern eh schon geblockt!
    (in der routing-tabelle und im emule-client setzen)

    und deinem rechner musst du natürlich in den netzwerkeinstellungen diese ip-adresse auch geben, falls noch nicht geschehen ...
    ... auch wenn der vigor als dhcp-server konfiguriert ist.

    ... aber bedenke:

    es gibt bisher immer noch keinen legalen grund für das benutzen des edonkey-netzwerkes!
    (mir fällt zumindest keiner ein ;) ;) ;) )
     
  3. faustino18

    faustino18 New Member

    Welche sonst? Zahlen, daten. Ich weiß es halt nicht.

    ?? Wie mache ich das??

    Ist er meines Wissens nicht.


    Also jetzt mal ganz sachlich und pragmatisch. Offensichtlich bin ich irgendwie nicht fähig das zu schaffen. Schritt für Schritt. Mit den genauestmöglichen Angaben. Bitte.

    Danke
    Patrick
     
  4. faustino18

    faustino18 New Member

    Lasset mich nicht im Regen stehen. Erbarmen!

    Patrick
     

Diese Seite empfehlen