Internet über WLAN aber NAS-HD über Ethernet?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von kakue, 12. Juli 2009.

  1. kakue

    kakue New Member

    Hallo liebe Macweltianer,

    ich habe derzeit folgendes Problem zu dem ich keine Lösung weiss und ich auf Eure Hilfe angewiesen bin:

    Ich würde gerne an einen G4 Cube, welcher über WLAN mi dem Internet verbunden ist, eine NAS Festplatte anschließen. Es handelt sich hierbei um eine IOMEGA Storecenter ix2, die leider nur einen Ethernetanschluss hat.


    Wie kann ich am G4 Cube zwei Netzwerkanschlüsse gleichzeitig nutzen, also den Ethernetport für die HD und den USB-Netzwerkadapter für das WLAN?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Warum willst du unbedingt die NAS-Platte am Cube anschließen. Ich gehe davon aus, du hast einen WLAN-Router, der auch Ethernet-Ports hast. Daran schließt du die NAS-Platte an. Dann ist diese Platte von allen Clients in deinem Heimnetz erreichbar. Genau das willst du doch, denn das ist doch auch der Grund, warum man sich eine NAS-Platte kauft. Vernetzen heisst doch, dass du alle Clients gleichermaßen auf den File-Server (=NAS) zugreifen können.

    Wenn du unbeding die NAS am Cube anschließen willst, muss der Cube Internet-Sharing einschalten. Damit wird dieser selbst zum Router. Allerdings wird's dann für das Netzwerk noch komplizierter, denn ein Router (auch Gateway genannt) ist das "Verbindungstor" zwischen 2 Netzwerkbereichen. Das eine ist das des WLAN-Routers, das 2. Netz ist das zwischen Cube und NAS. Macht aber keinen Sinn, wenn im 2. Netz nur die NAS-Platte hängt. Außerdem gibt's dann Zugriffsprobleme von Netz 1 ins Netz 2 und umgekehrt. In dem Fall wäre eine FW-Platte die bessere Wahl, denn da wird immer ein Rechner mit einer Platte direkt verbunden, ohne die Möglichkeit, die ext. Platte anderen im Netz zu teilen...
     
  3. kakue

    kakue New Member

    Hallo MacS,

    vielen Dank für Deine Antwort.
    Leider muss das so sein:
    die Storecenter ist zwar nicht extrem laut, aber leider auch nicht leise und der Router steht leider im Schlafzimmer meiner Eltern.
    Es ist dort auch keine Steckdose mehr frei, sodass es mit den beiden älteren Powerline-Adaptern von Acer auch nicht geklappt hat.

    Die Nachteile von Internet-Sharing sind mir bekannt, die Platte nutze ich nur für Backups. Die sind mir aber wiederum so wichtig, dass ich ein RAID1 haben wollte und ich keine FW-Platten nutze.

    Mein Problem ist, dass ich den Ethernet-Port nicht aktiviert kriege, ohne dass zugleich die WLAN-Verbindung über den USB-Stick verloren geht.
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Welches System läuft auf dem Cube? Aber auch unter 9 war das schon möglich. Dann dienst dein Cube auch als Router! Ich halte die Idee dennoch nicht für gut. Ich würde eher den Router an einen anderen Platz bringen.

    Und nochwas: ein RAID-System kann man auch per FW betreiben...

    Na, ob deine Entscheidungen so glücklich sind :shake::shake::shake:
     
  5. kakue

    kakue New Member

    "glücklich" sind die Entscheidungen nicht, das ist mir klar. Aber ich muss mich halt leider auch nach der finanziellen Decke strecken.

    Das NAS von IOMEGA kostet 250 Euro mit 2TB, Drobo würde das vierfache kosten. Oder welches andere FW-RAID-System würdest Du empfehlen?

    Noch eine andere Idee: Ich hatte auch mal daran gedacht, einen zweiten Router zu verwenden und diesen per WLAN mit dem ersten zu verbinden.

    Im Angebot hätte ich:
    - NETGEAR-WLAN-Routr mit integriertem DSL-Modem
    - NETGEAR WGR614v7 (WLAN-Router ohne Modem).

    Was müsste ich an beiden Routern einstellen, damit diese sich per WLAN verbinden?
    Geht das überhaupt?
     
  6. MacS

    MacS Active Member

    Ich kenne die Topologie deines Netzwerks nicht, aber ich gehe mal dacon aus, du willst den 2. Router als Repeater per WDS verwenden. Voraussetzung ist, dass beide Router min. 802.11g unterstützen. Aber auch da kann es bei einem WPA-verschlüsselten Netz Probleme geben, wenn eines der beteiligten Geräte zu alt ist oder einfach unterschiedliche WLAN-Chipsätze nicht harmonieren wollen. Daher keine Empfehlung. Aber ein 2. Modem brauchst du eh nicht, also dann ohne...

    Ach, je nach Art der WDS-Verbindung kann die Datenrate auf die Hälfte sinken, wenn Router und Repearter auf dem gleichen Kanal arbeiten.
     

Diese Seite empfehlen