Internet via Kabel-TV

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von macNick, 24. November 2004.

  1. macNick

    macNick Rückkehrer

    Ich habe heute ein Angebot meines Kabelfernseh-Dienstleisters (http://www.iesy.de) über eine Flatrate via Kabelanschluss (bereits vorhanden) erhalten.

    Kosten: € 19,95/Monat bei 2000 kbit/s, keine Volumenbeschränkung

    Meine bisherige T-DSL Flatrate kostet mich inkl. DSL-Anschlussgebühr € 42,93, also gut das Doppelte bei nur 1000 kbit/s (mit 2000 würde es über € 60.- kosten!).

    Klingt nach einem guten Angebot (Modem kann man für € 59.- dazu kaufen), aber ich hätte gerne vorher gehört, ob jemand aus dem Forum Erfahrung mit dieser Art des Zugangs am Mac hat. Läuft das dann auch über die PPPoE-Schnittstelle von OS X und ein Ethernet-Kabel? Wie ist es mit der Einrichtung? Sind die Donwloadraten realistisch?

    Danke für Erfahrungsberichte!
     
  2. McMartin

    McMartin New Member

    Interessantes Thema! Mein Kabelanbieter wird das auch demnächst anbieten. Gibt es über Kabel eigentlich eine funktionierende Rückleitung (Upload)?
     
  3. macNick

    macNick Rückkehrer

    Upload laut Prospekt max. 15 MB pro Minute beim 2000er Paket. Ganz ordentlich!
     
  4. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Nach einigen Kinderkrankheiten soll hier in der Schweiz Kabel-Internet problemlos laufen. Ich habe ein paar Bekannte, die das haben (hier nicht möglich, da wir nicht verkabelt sind). Ausfälle kann es natürlich immer mal geben, und ein Bekannter hatte anfangs Probleme, weil die Leitung vom Strassenabzweiger zu seinem Haus nichts taugte. Bis sie das gefunden hatten ging's ne Weile, aber jetzt hat er Ruhe.

    Auf jeden Fall solltest du - vor allem bei Kabel, aber auch bei Telefon-DSL - immer einen Router nehmen, und nicht etwa ein Modem mit USB. Diese Dinger bekommst du bei uns von den Providern nachgeschmissen - aber sie taugen auch entsprechend wenig.

    Christian.
     
  5. macNick

    macNick Rückkehrer

    Also, ich kenne das gar nicht als USB-Variante: Mein DSL geht von der Dose zum Splitter zum Modem und von dort via Ethernet zum Mac. Ich nehme mal an, beim Kabel-Internet dürfte das ebenso laufen.
     
  6. macNick

    macNick Rückkehrer

    Heißt das, man konfiguriert das via Ethernet genau wie ADSL? Das wäre schön!
     
  7. macNick

    macNick Rückkehrer

    Cool! Ich glaub, das will ich auch!
     
  8. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Schau dir mal diese Reklame von BlueWin in der Schweiz an...
    :)
    Christian.
     
  9. gub

    gub Member

    Hallo
    Habe seit 3 Jahren meinen iMac mit Ethernet und eine Dose mit USB am TV-Kabel. Läuft einwandfrei. hispeed 2000.

    Gub

    http://www.cablecom.ch/internet/hispeed.htm

    P.S. iMac installiert sich selber mit OSX, für Win ME musste ich Treiber installieren.
     
  10. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Ich habe auch Kabel-Internet.
    Konfiguriert sich selbst über DHCP, also RJ45-Kabel vom Modem an den Ethernet-Port des Mac.
    Netzwerk/ Ethernet/ TCP-IP/ DHCP
    Viola! ;-)
    Einfacher geht's nimmer.
     
  11. macNick

    macNick Rückkehrer

    Klingt auch einfach, hihi©.

    RJ45 ist doch ein Ethernet-Kabel, oder?

    Ich denke, so eine Verbindung werde ich mir auch zulegen, falls die Kabel-Anlage im Haus Upload-tauglich ist.
     
  12. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Wollja©!
     
  13. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Warum sollte sie das nicht sein?

    Das einzige, was du wahrscheinlich machen lassen musst, ist eine neue Anschlussdose mit 3 statt 2 "Löchern" (TV, Radio und eben Computer).

    Christian
     
  14. hekarl

    hekarl frisch nanophil

    (OT)
    @ RWF (Avatar)

    Ahhh…
    gerade entdeckt.
    Jo, is denn scho wieda Weihnachtn??
    :xmas::crazy: ;)
     
  15. Fatalia

    Fatalia New Member

    Hallo,
    wir benutzen hier eine Kabel-Flatrate von Kabel-Deutschland, uns hat der Techniker von denen die Anschlußdose gleich mitgebracht. Kann nur bestätigigen: funktioniert einwandfrei, Kabelmodem, daran einen billigen Router, an dem MACs und PCs hängen, via Ethernet den Mac angeschlossen, ging alles sofort!
    CIAO fatalia
     
  16. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Jo!
    nachdem gestern auf'm Markt die Weihnachtstanne aufgestellt wurde, dachte ich: ho ho!*

    *nee, nich hohohochimin
     
  17. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … ist bei mir die "alte" 2-Loch-Dose, nimmst du dann einfach ein T-Stück und steckst Radio und Comp zusammen.
     
  18. macNick

    macNick Rückkehrer

    @ mac-christian, Rotweinfreund:

    Ach so, auf die Löcher kommt es an!

    In der Broschüre stand sinngemäß »Multimedia-Buchse nötig«, das wird dann also eine mit Löchern für Glotze, Radio und Mac sein - alles klar!
     
  19. McMartin

    McMartin New Member

    Reichen denn 2000 MB pro Monat aus, wenn man hauptsächlich surft, Prorammupdates herunterlädt und vielleicht noch ein paar iTunes-Songs?
     
  20. macNick

    macNick Rückkehrer

    Kann ich nicht beurteilen, da ich DSL nur als »echte« Flatrate kenne (die heute üblichen Volumentarife gab's zu Beginn des Angebotes nicht). Es gibt auf VT wohl Tools, die Dein Downloadverhalten protokollieren (kenne leider keins), sowas würde ich testen, bevor ich mich für einen Volumentarif entscheide.

    Oder beziehst Du Dich auf das Angebot meines Eingangspostings? Da geht es um eine Downloadrate von 2048 kb/s, das Downloadvolumen des iesy-Tarifs ist unbegrenzt, wie eine echte Flatrate eben. Sonst wäre das für mich uninteressant.
     

Diese Seite empfehlen