Internetzugangssperre einbauen - wie?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Dino, 31. März 2005.

  1. Dino

    Dino New Member

    Moin Gemmeinde,

    ich möchte, dass meine Kinder nur mit elterlicher Begleitung ins Internet gehen. Ich habe folgende Konfiguration:
    G5 mit internem Modem, Dienstprogramm Internet-Verbindung, Safari, jedes Kind hat einen eigenen Benutzer.
    Ich möchte gerne, dass jedes Kind in seinem Benutzerbereich ins Internet kommt, aber nur, wenn ich das per Passwort gestatte. Wie stelle ich das am schlausten an? Danke für eure Hilfe!

    Dino
     
  2. curious

    curious New Member

    einige Möglichkeiten:

    a. ... eine neue Benutzerebene zum Surfen anlegen
    (Passwort kennst dann nur du)
    Setzt voraus, das du auf den anderen (Kinder) Benutzerebenen,
    nur bestimmte Programme zulässt...heisst also alle Browser sperren.


    b. ... in den Netzwerkeinstellungen das Zugangskenntwort
    zum Provider wieder entfernen ( so das beim Netzzugriff jedesmal nach Passwort gefragt wird)

    c. einen Kindersicheren Browser installieren, andere Browser sperren

    http://www.mactechnews.de/index.php?function=10&search_type=1&search_string=browser&search=Suche

    d. ... deinen Kindern einfach glauben, das sie nie, nich und nimmer ohne die Eltern surfen würden


    gruss,
    curious
     
  3. Dino

    Dino New Member

    Hallo curious,

    danke für deine Tipps!

    "a. Neue Benutzerebene..." ist das, was ich im Moment mache. Hat u.a. den Nachteil, dass nicht jeder sein vor den neugierigen Blicken der anderen geschütztes, eigenes eMail-Fach hat und auch alles aus dem Netz Geladene erst über den gemeinsamen Ordner in den eigenen Nutzerberich übertragen werden muss.

    "b. Kennwort entfernen..." Muss ich dann das Kennwort nicht auch jedes Mal wieder eingeben, oder kann man das für jeden Nutzer einzeln festlegen? (Hab gerade keinen Mac zur Verfügung!)

    "c. Kindersicherer Browser..." Entweder die sind sicher, dann blockieren sie im Zweifel genau das, was wir für das nächste Referat gerade brauchen, oder sie haben mehr Löcher als ein Schweizer Käse. Ich denke am sinnvollsten ist es, wenn die kinder mit den Eltern gemeinsam lernen, sinnvoll mit dem Medium umzugehen.

    "d. Den Kindern glauben..." Ich vertraue meinen Kindern, aber ich weiß auch (z. B. aus eigener Erinnerung), wie Kinder der Faszination folgen, bei allem guten Willen. Wenn dann noch Freunde dabei sind ... Sie sind ja noch recht jung (11, 9, 6) und sollen erst einmal in einer (durch mich) geschützten Umgebung den eigenverantwortlichen Umgang lernen. Das kann mir keine Software abnehmen.

    Dino
     
  4. curious

    curious New Member

    zu b.


    Kennwort entfernen: Tja, da die Netzwerk Umgebungseinstellungen (also in deinem Falle mit nicht gespeichertem Passwort für Internetprovider) vom Admin eingerichtet werden, gilt es, das jeder User das Passwort kennen u. eingeben muss.


    Eine andere Möglichkeit ist mir eingefallen:

    zweite Firewall installieren, ich denke da an Little Snitch (ca. 25 Dollar)

    http://www.obdev.at/products/littlesnitch/index.html

    Little Snitch hat auf der Admin und auf jeder UserEbene ein eigenes Profil. Little Snitch legt sich bei Installation als neues Feld in den Systemerweiterungen ab.

    Also über Systemerweiterung kannst du Little Snitch unabhängig vom Admin oder anderen Benutzerebenen eigene Blockiermassnahmen vornehmen. Die Einstellungen gelten für jede Ebene separat (im Gegensatz zur internen MacFirewall).

    Wenn die Kids also surfen wollen, öffnest du die Systemerweiterungen. Das Little Snitch Kontrollfeld lässt sich dann nur mit Adminnamen und Kennwort öffnen. Dann gibts du einfach Safari frei...(allow connection on port 80 + 445).
    Ist der Surfspass vorbei, wieder Safariports schliessen, Systemeinstellungen schliessen und keiner (ausser Admindaten-Kenner) kann dann wieder an die Firewall ran

    gruss,

    curious

    P.S. Little Snitch kannst du in der Demoversion testen
     

Diese Seite empfehlen