Iomega-Brenner wird nicht erkannt

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von AOlbertz, 22. Juni 2005.

  1. AOlbertz

    AOlbertz New Member

    Moin,

    ich habe einer Kollegin leichtfertig versprochen, dass ich ihren Brenner ans Laufen bringe. Ähä, und jetzt klappt es nicht :-(

    Es handelt sich um einen der ersten iMacs. Er läuft unter OS 9.21. Daran wird per USB ein Iomega Brenner angeschlossen. Jetzt treten folgende Probleme auf:
    1.) Wenn der Brenner an und angeschlossen ist, bootet der Rechner nicht.
    2.) Wenn Toast 5 gestartet wird, steht unten in rot Prüfung. Dabei bleibt es dann auch. Offensichtlich findet es den Brenner nicht.
    3.) Wenn DiskBurner gestartet wird, kommt die Aufforderung, einen Rohling einzulegen. Dann ist Schluss.

    Ich habe im Forum den Hinweis gefunden, dass drei Systemerweiterungen deaktiviert werden müssen (Authoring Support, USB Authoring Support und DiskBurner Erweiterung). Das hat es leider nicht gebracht. Es bleibt beim Boot-Problem und fehlender Brenner-Erkennung.

    Kann mir da jemand helfen?

    Danke und Gruß
    Andreas
     
  2. macbike

    macbike ooer eister

    Liegt es vielleicht daran, das der iMac die Mindestanforderungen nicht erfüllt?

    Iomega spricht (bei dem "Iomega Super DVD Writer 16x Dual-Format USB 2.0 Drive") von OS X und USB 2.0, was aber auch daran liegen kann, das alles vorher nur USB 1.1 hat und es dort nur sehr langsam geht (4x CD und 0x DVD).

    Ansonsten, probieren mit Systemerweiterungen ausschalten und schauen, was passiert :O
     
  3. Macziege

    Macziege New Member

    Erscheint der Brenner denn in "über diesen Mac" -> "weitere Informationen" -> "Hardware" ?
     
  4. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Iomega baut Brenner die mit nichts richtig funktionieren ausser mit "Discribe". Entsprechende Problem-Themen findest du u.a. auch im Forum von Roxio. Von Discribe gibt es eine Demo zum runterladen - such mal danach in Versiontracker.

    Ich habe irgendwo auch gelesen, dass es möglich ist, Discribe (Demo) zu installieren, dann die Systemerweiterungen von Discribe sicherzustellen, den Rest zu löschen und Toast zu installieren, und dann die Toast-Erweiterungen durch jene von Discribe zu ersetzen. Aber ausprobiert habe ich das selber (mangels Bedarf) noch nie.

    Viel Erfolg, Christian
     
  5. macbike

    macbike ooer eister

    Gehört das nicht mit zum Lieferumfang?
     
  6. AOlbertz

    AOlbertz New Member

    Moin,

    na ihr macht mir ja Mut.

    Ich habe den Brenner an mein Powerbook angeschlossen (10.4) und da läuft er einwandfrei mit Toast 6.

    Das Ding muss offenbar schon älter sein, denn auf der Iomega-Homepage findet sich überhaupt kein Hinweis mehr aus CD-Brenner. Da sind nur noch DVD-Brenner.

    Zum Lieferumfang gehörte ein Programm, das habe ich aber nicht ausprobiert, weil meine Kollegin sagte, dass es bei der Installation ihr System zerschossen habe und danach gar nichts mehr ging. Vielleicht sollte cih es noch mal damit versuchen.

    Gruß
    Andreas
     
  7. Dagmar

    Dagmar New Member

    Hallo,

    Das Problem hatte ich auch mit einem LaCie -Brenner,
    der unter USB 1.1. lief. Wenn Du mit Toast brennen willst, müssen die Systemerweiterungen Disc-Burner, sowie Toast - Firewire ausgeschaltet werden. Denn das System kann ja bekanntlich, nur ein Brennprogramm finden. Versuch es mal.

    Gruß Dagmar
     

Diese Seite empfehlen