Ip/Portscanner gesucht!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von DerRavensberger, 7. September 2004.

  1. DerRavensberger

    DerRavensberger New Member

    Moin Moin liebe macianer,
    ich bin auf der suche nach einem Tool ähnlich wie dem Portscanner der in OSX dabei ist. Allerdings müsste ich da mehrere IPs gleichzeitig scannen können also z.B. von 192.168.0.1 bis 192.168.5.255 . Gibbet denn sowas? Wäre euch sehr verbunden.
     
  2. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Das kann Portscan doch.

    :confused:
     
  3. DerRavensberger

    DerRavensberger New Member

    Portscan kann das was ich möchte bei den ports also z.b. von port 21 bi 8080 aber nicht bei IPs soweit ich das richtig sehe!?:confused:
     
  4. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Aha.

    Du bist ja ein Schlingel.

    ;)
     
  5. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Wozu brauchst du das?
     
  6. DerRavensberger

    DerRavensberger New Member

    :D

    wir haben in der uni mehrere wlan access-points, und mitm mac kommt man da nicht ohne weiteres rein, denn man muss auf dem server ein passwort eingeben, der aber keine macs unterstützt und so muss ich es durch hintertürchen versuchen.;(
     
  7. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Von sowas (wlan) habe ich k.A., aber wenn du dürfen tätest, würde dir dann nicht der Zugriff erlaubt, das Password gegeben oder zugeteilt?

    Wie gesagt, habe k.A., warum nützt dir ein Portscan dabei ohne PW?

    Oder bist du diesbezüglich schon weiter?
     
  8. DerRavensberger

    DerRavensberger New Member

    Also ich krieg ja das Passwort, muss es aber erst auf dem server eingeben, um mich einzuloggen. Da der Server aber keine macs unterstützt, steht da dann "macintosh operating system not supported" oder so. Meinen mac will ich deswegen nicht weggeben. Ich muss halt versuchen an dieser Passwortabfrage vorbeizukommen, denn man wird ja zu einer Adresse weitergeleitet wenn man das Passwort eingegeben hat. Das wäre ja nicht illegal, da ich ja die Erlaubnis habe über das Netzwerk ins Net zu gehen. Mir wurde halt erzählt, dass es über so ein Hintertürchen gehen könnte. Ich bräuchte halt eine konkrete IP mit port, z.B. 192.168.5.2:8080
     
  9. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Wie gesagt: k.A.

    Ich dachte nicht, daß wireless erkannt werden könnte von welchem Sys man sich einloggt.

    Warte 'mal ab, da wird sich bestimmt ein Spezi noch zu äußern.
     
  10. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

  11. XYMOS

    XYMOS New Member

    hi,


    server ?? ist das nen radius server ? oder nen VPN Server ?

    gib mal nen paar infos, vielleicht geht es ja doch !

    -xymos.
     
  12. DerRavensberger

    DerRavensberger New Member

    @zwoelf11_
    danke, werd ich sofort mal anschauen

    @XYMOS
    hmm, was wäre denn jetzt was, denn so genau kenn ich mich da auch nicht aus:crazy:
     
  13. DerRavensberger

    DerRavensberger New Member

    nochmals@zwoelf11_,
    das scheinen ja sehr interessante Tools zu sein. Jedoch komm ich mit der Installation nicht ganz zurecht. Könntest du mir vielleicht nochmal in Kurzfassung erklären, wie das funktioniert? Wäre dir sehr dankbar.:embar:
     
  14. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    nmap:
    wenn du fink oder darwinports auf deinem rechner hast, kannst du es damit ganz einfach installieren. alternativ kannst du es auch selbst kompilieren, wenn du die Developer Tools mit installiert hast.
    Zu guter letzt gibt es hier ein fertiges pkg:
    http://macosx.forked.net/download.php?j=http://macosx.forked.net/p/nmap-2.53.pkg.tgz

    das ganze funktioniert dann mit dem terminal. am besten mal "man nmap" zur hilfe. Als beispiel
    nmap -v -sS -O 192.168.0.0/16 scant alle Rechner von 192.168.1.1 bis 192.168.254.254 und zwar "verdeckt" (-sS) und versucht das betriebssystem herauszufinden (-O).
    Für die schnelle "verdeckte" suche (-sS) brauchst du root zugriff, also auf deinem Mac "sudo" davor schreiben und dein admin-passwort eingeben.
    Obacht: Manche admins mögen port-scans nicht gerne. Pass auf was du tust ;)

    nessus:
    mit nessus ist so ähnlich zu installieren, würde ich mich aber nicht ohne die X11 GUI herantrauen -- du musst also eventuell auch noch X11 für OS X installieren.
    Nessus such dir aber gleich im ganzen Netz rechner mit sicherheitslücken. Obacht: Nessus kann auch fremde rechner zum absturz bringen. Sorgfältig die Doku lesen.
     
  15. DerRavensberger

    DerRavensberger New Member

    also ich hab mir dieses package runtergeladen und installiert und dann im terminal den befehl eingegeben. nun gibt er folgende meldung raus:
    OS scan requested but I cannot find nmap-os-fingerprints file. It should be in /usr/local/share/nmap, ~/.nmap/ or .
    QUITTING!

    was soll ich da jetzt genau tun?
    nmap ist in applications drin. wenn ich aber darauf zugreifen will, dann sagt er mit dass ich nicht genügend zugriffsrechte habe oder so. wie melde ich mich denn als root an?
     
  16. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    dann hat er scheinbar die fingerprints nicht (oder an dummer stelle gespeichert). lass einfach das -O weg. dann sagt er dir zwar nicht, welches betriebssystem der rechner hat, sollte aber ansonsten gehen.
    sonst kann ich dir leider auch nicht helfen, ich habs bislang immer nur selbst kompiliert und installiert, kA was die mit dem installer gemacht haben :(
     
  17. DerRavensberger

    DerRavensberger New Member

    Funktioniert leider immer noch nicht ;( ABer trotzdem Vielei vielen Dank für deine Hilfe! Muss wohl versuchen über VPC 6 was zu drehen. Ist zwar nicht die eleganteste Lösung, aber immerhin hätte ich dann Zugriff auf das WLAN.
     

Diese Seite empfehlen