iPad-Day

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von vulkanos, 28. Mai 2010.

  1. vulkanos

    vulkanos New Member

    Es ist wohl kaum anzunehmen, dass die Vorkommnisse bei Foxconn in Shenzhen unsere Konsumgewohnheiten ändern werden. Zu tief sind die billigen China-Produkte in unser Leben eingedrungen, zu verlockend die akzeptable Qualität zu erschwinglichen Preisen. Aus dem Blickfeld geraten dabei die schauderhaften Produktionsbedingungen, unter denen die chinesischen Malocher die begehrten Waren herstellen. Zwar weiß die westliche Öffentlichkeit irgendwie davon, kann es aber mit ihren eigenen Fernost-Artikeln nicht so recht in Verbindung bringen. Der wirklich konkrete Grund, sich darüber zu empören, ist zu schwammig.

    Mit Shenzhen besteht eine winzige Hoffnung, dass sich dies vielleicht ändern könnte. Denn immerhin wissen nun iPhone- und ab heute die glücklichen iPad-Eigentümer von den desaströsen Fertigungs-Umständen ihres Objekts der Begierde - sofern sie Nachrichten gelesen oder geschaut haben. Für Äbbel bedeutet dies vor allem einen ziemlichen Imageverlust. Die Firma kann sich kaum damit herausreden, von den Vorkommnissen in Shenzhen nichts gewusst zu haben. Sie wird sich kritischen Nachfragen stellen müssen, wie es denn um die Herstellung ihrer anderen Produkte bestellt sei. Auch die Verbraucher sollten ihr eigenes, vielleicht zu unkritisches Kaufverhalten überprüfen.

    Nun bleibt abzuwarten, wie Cupertino reagiert. Entweder bekommt Foxconn gewaltig Druck oder Apple wartet das Abflauen der Empörung ab. Und dann heißt es: Business as usual oder im Broadway-Jargon: The show must go on. Alles wie gehabt.

    Meine beiden MacBooks kommen aus Shanghai. Wie dort zugeht, würde ich zu gerne wissen. Aber nun betrachte ich meine Rechner und das iPhone mit etwas anderen Augen. Kommen nach den Foxconn-Selbstmorden mir von nun an keine Apple-Artikel mehr ins Haus? Wohl kaum.

    Happy iPad-Day!
     
  2. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Mich beeindruckt das schon und lässt mich über mein Kaufverhalten nachdenken.

    Durch die Geschäftspolitik Apples fühle ich mich bestärkt, nicht zu sehr alles an Technik an diese Marke zu binden.
    Den Laptop werde ich deshalb nicht entsorgen. Und Systemwechsel kommt auch nicht in Frage; da hängen zu viel Programme dran.

    Aber die Rolle des kleinen gallischen Dorfes, das von bösen Microsofttruppen umstellt ist, hat Apple längst verloren.

    Da bin ich Traditionalist. "Think different!"
     
  3. vulkanos

    vulkanos New Member

    Schöne neue iPad-Welt - auch im Land der Aufgehenden Sonne:

    [​IMG]
     
  4. pewe2000

    pewe2000 New Member

    iPad vor’m Kopp – so soll es sein!

    :teufel:
     
  5. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Wenn das nun noch einer den Fernseher-, Mikrowellen-, Stereoanlagen-, Küchenmaschinen-, … und Videorecorderkäufern erzählt, kann’s ja nur noch besser werden.
     
  6. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Wobei das iPad, als Inkarnation allen Übels der modernen Welt schon ursächlich für die grausigen Tode tausender Menschen ist. Dagegen ist das bisschen Öl zweitrangig, was da im Golf rumgammelt. Zudem das ja auf demokratisch-westliche Art in die Weltmeere sickert. Betrifft auch viel weniger. Wenn wir uns alle an den Händen nehmen und erkennen, wie finster die Machenschaften rund um das iPad sind, dann verschwindet der restliche Scheiß von ganz alleine. Langsam beginne ich zu verstehen, warum das iPad iPad heißt. Wie eine Binde saugt es die schlimmen Sachen auf.
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Sowas. Is’ das nicht ein bisschchen spät? Wo lässt dein Verkäufer wohl die Klamotten und Schuhe produzieren, die du kaufst?
     
  8. vulkanos

    vulkanos New Member

    So isses.
     
  9. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Hurra! Die betroffenen 80er sind wieder da! Aber hoffentlich ohne die Frisuren.
     
  10. vulkanos

    vulkanos New Member

    Bei YouTube soll es einen Clip geben mit dem Titel "Think like us".


    Verleger machen mobil gegen Apple:

    http://www.macnews.de/news/23446/breite-front-gegen-apples-flash-politik/

    Außerdem wurden ab sofort die Preise für Apple-Rechner außer für den MacPro zwischen 14 und 17 € erhöht: Abwälzung der Urheberrechtsabgabe auf den Kunden.
     
  11. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ne, echt?! Die Urheberabgabe soll der Kunde bezahlen?! Ich dachte, das wird dem Steve vom Taschengeld genommen! Unfassbar, was sich solche Konzerne erlauben. Einfach das Geld vom Kunden nehmen, statt mal an die eigenen Ersparnisse zu gehen!
     

Diese Seite empfehlen