$IPC Passwortabfrage Win98 - X.2.1 Netz

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von DOH, 24. September 2002.

  1. DOH

    DOH New Member

    Ich möchte von einem Win98 Rechner aus über das Printer Sharing von X.2.1 drucken. Der Druckertreiber ist auf dem PC installiert. Wenn ich nun den Mac im Netzwerk suche finde ich ihn auch. Nur kann ich nicht auf ihn zugreifen da ein Passwort abgefragt wird ($IPC). Also egal was ich nun eingebe (auch nichts) das Pass ist falsch. Der Mac scheint ein verschlüsseltes Kennwort zu fordern welches ich ihm aber nicht bieten kann. Gibt es eine Lösung?
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    wird hier alle 2 Tage beantwortet:
    http://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/forum_search.pl
    hätte sofort geholfen

    Ansonsten: entweder am mac einen benutzer einrichten mit dem selben namen und passwort wie der Windows benutzer, oder aber einfach die Windows Anmeldung so einstellen das der benutzer am PC und am Mac vom Namen und Passwort her identisch sind
     
  3. DOH

    DOH New Member

    Ja stimmt schon - hab in dem Zusammenhang auch zu sehr nach "Drucken" gesucht. Aber es war klar das ausgerechnet der ne Rüge bekommt der nur alle paar Wochen mal was fragt und sich innerlich aber über die "Nicht Sucher" aufregt ;-)

    Danke dennoch für die Antwort. An den Drucker komme ich dennoch nicht. Verbindung von PC zu Mac ja, aber wenn ich im Druckertreiber die Netzwerk-Adresse angebe kann ich nicht auf "OK" klicken. Wäre ja auch zu einfach gewesen wenn das geklappt hätte.
    (Printer Sharing ist natürlich aktiviert)
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    um was für einen Drucker handelt es sich denn? Wenns einer ist der auch von OS X unterstütrz wird sollte es gehen, wenn nicht dann solltest du dir gimp print installieren, das enthält zich Treiber von Drucker die nicht von OS X standardmäßig unterstütz werden.

    dann solltest du außerdem CUPS konfigurieren. dazu erst die Hinweise von HIER:
    http://www.macnn.com/news.php?id=16119
    befolgen und dann über dieses HTML frontend:
    http://127.0.0.1:631/

    deinen netzwerkdrucker einrichten. dabei bei der einrichtung printer driver via samba -> auswählen (wird erst angezeigt wenn die Tipps von macnn ausgeführt sind) und dann den passenden Treiber wählen.
    (vorrausgesetzt du willst vom mac aus nen Drucker am PC ansprechen -> andersrum weiß ichs nicht, da können dir vielleicht andere helfen)
     
  5. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    Melde mich freiwillig! Hier ist noch'n Doofie!

    Ich kriege den iMac (10.2.1) vom PC (WinME) aus nicht zu fassen, umgekehrt schon. Beide vertragen sich im Netz via AirPort/Mac und Belkin USB WLAN Adapter. Drucken auch kein Problem, der Mac nutzt das onboard-Ethernet des LW, der PC via PrintServer (und wie flott!). Internet teilen sie sich ohne zu streiten.
    Eine Fehlermeldung am PC meint, dass irgendwas mit der Freigabe nicht stimmt, aber beide sind offen wie Scheunentore!
     
  6. kawi

    kawi Revolution 666

    siehe meiner beschreibung oben: am mac mus entweder ein benutzer existieren der den selben Namen und Passwort hat wie der standard Windwos user (kann man nachträglich als "neuen benutzer anlegen" einrichten)
    ODER am Windows den benutzer mit Windows Logon so einrichten das er den selben Namen und Passwort hat wie der main Mac user
     
  7. DOH

    DOH New Member

    Es handelt sich um einen Epson Photo 790 der von X unterstützt wird. Zudem ist es mir möglich von meinem iBook über den G4 (da ist der Drucker installiert) problemlos über das Netz via Rendezvous zu drucken. Der Drucker soll somit schon vom PC aus angesprochen werden (Treiber sind auf WIN 98 installiert). Werde was CUPS angeht aber nochmal schauen. Kann den Drucker auch über WEBMIN (Serververwaltung u.a für meinen FTP Server) sehen. Vielleicht liegt da ja der Hund begraben. Erstmal Danke für die Tipps.
     
  8. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,

    schau mal was Kawi einen Eintrag höher geschrieben hat.
    Und dabei solltest Du die Grundregel beachten im Benutzernamen keine Umlaute oder Sonderzeichen oder gar Leerzeichen zu verwenden, denn dabei kann Samba auf die Nase fallen.
    Des weiteren ist es empfehlenswert das Win98 mal auf Updates zu prüfen, denn seit der Erscheinung sind eine Fehlerbereinigungen herausgekommen.
    Unter anderem war da auch mal ein Update für Netzwerke.
    Aber genaues dazu kann ich nicht mehr sagen ist zu lange her, das ich ohne NT-Domainserver gearbeitet habe.
    Denn über diese Authtifizierung geht es.

    Aber nun mal eine Frage an Dich, läuft Webmin ohne Probleme unter X.2 ?
    Wenn ja könnte das mach einem hier helfen, der nicht für die Texteditoren ist.

    Joern
     
  9. DOH

    DOH New Member

    OK'-Taste wird nicht aktiviert - es bleibt mir nur abzubrechen. Egal! Werde am Win-Rechner noch dies und das ausprobieren.

    WEBMIN
    Ich habe Webmin Version: 1.000 ohne Probleme auf X.2.1 laufen. Bei mir dient es zur Administration des ProFTPD 1.2.6.
    Wie meinst Du das der Webmin manch einem helfen könnte der nicht für Texteditoren ist?

    Oliver
     
  10. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    hmm dann weiß ich auch nicht weiter warum diese komische Authentifizierung beim Drucker nutzen kommt.
    Ändere im Webmin den Druckerzugriff doch mal auf alle (so etwas gab es früher im Webmin für Linux), wie das genau heißt weiß ich nicht mehr, ist zulange her.

    >Wie meinst Du das der Webmin manch einem helfen könnte der nicht für Texteditoren ist?<
    Ganz einfach so kann man z.B. das SMB Geraffel einstellen wie man es benötigt ohne die smb.conf manuell zu editieren. So ging das zumindest unter Linux und immer noch unter der letzen verfügbaren Version für Irix.

    Joern
     
  11. DOH

    DOH New Member

    Das die Authentifizierung beim "Drucken wollen" kommt ist klar. Da komm ich ja auch durch ohne Probs. Nur der Win Rechner lässt mich nicht auf OK klicken wenn ich ihm den Rechner dann als "Netzwerk-Druck-Rechner" verkaufen will.

    Werde mal im Webmin schauen ob der mich da noch was justieren lässt. Das was Du da mit SMB Geraffel meinst müsste dann ja theoretisch per Webmin zu beherrschen sein. Ich wüsste zwar nicht wie aber könnte durchaus sein. Ausserdem denk ich das es nur 1 Webmin für "alle" gibt. Egal ob Linux, Irix, OS X. Während man bei der Vorgängerversion noch eines aus 40 Systemen beim Installieren aussuchen musste schaft es die 1.000 von allein. Es wird demnach MAC OS X / OS X Server erkannt :) Praktisch!
    Was die Benutzer- und Rechteverwaltung für den ProFTPD angeht 1a. Weiteres wie das Druckerproblem sind noch in der Forschung :)
     
  12. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    Also der Tipp mit den Leerstellen im <Namen> hat geholfen.
    Kann jetzt auf den WinPC vom MacPC aus zugreifen. Allerdings nur auf den <Benutzer>, nicht auf die Partitionen der Festplatte. Vom Mac aus kann ich sämtliche PC-Laufwerke/Partitionen "mounten". Nützlich ist besonders der Zugriff aufs Disketten-Laufwerk des WinPC.
    Drucken geht auch einwandfrei, sowohl vom Mac als auch vom PC, der den LW allerdings nur wg. des angeschlossenen PrintServers "sieht", der Mac nutzt das onboard Ethernet des Druckers. Wobei der PC die Druckaufträge via PrintServer deutlich (!) schneller erledigt. Woran liegt das wohl?
    Wenn jetzt auch noch die Kommunikation zwischen WinPC und Umax Apus (Mac Clone mit 9.1) ohne zusätzliche Software klappen würde...
     

Diese Seite empfehlen