iPhone Blitzlicht

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von 7toschi, 4. Januar 2012.

  1. 7toschi

    7toschi Member

    Hallo

    Ich habe das neue iPhone 4S. Bin aber masslos enttäuscht vom eingebauten Blitzlicht.
    Das war auch schon unter dem iPhone 4 der Fall.
    Vielmals kommt beim Fotografieren mit dem Blitzlicht ein milchiges Bild zustande.

    Was mache ich falsch. respektive ist das einfach so?

    Gruss 7toschi
     
  2. maiden

    maiden Lever duat us slav

    das iPhone mal öfter abwischen und Fingergeschmiere beseitigen?
    Nebenbei - das iPhone ist kein Fotoapparat, sondern ein Telefon mit Knipsfunktion. Da kann man nicht erwarten, daß die Ergebnisse mit denen einer echten Kamera vergleichbar sind.
     
  3. 7toschi

    7toschi Member

    Danke für die Tipps.
    Daran liegt es nicht!
    Mir ist bewusst, dass es keine echte Kamera ist.
    Habe selber noch eine Spiegelreflex und eine kleinere Digicam. Da weiss ich, dass Fingerabdrücke und Anlaufen wegen der Kälte schlechte Bilder ergeben. Das kontrolliere ich auch!

    Es ist so, dass manchmal sogar gute Blitzbilder entstehen und dann wieder Schleierbilder. Ohne Blitz ist die Bildqualität dann deutlich besser.
    Das kommt relativ häufig vor. Schema habe ich da noch keines herausgefunden! Habe das Blitzlicht deshalb ausgeschaltet.

    Da denke ich dann, was soll das Blitzlicht überhaupt an der Kamera, wurde ja eigentlich für das eingebaut. Als Taschenlampe ist es allerdings iO!

    Ich bin halt so, wenn da schon was eingebaut ist sollte es auch funktionieren!

    Schliesslich ist das ja auch der Anspruch den Apple bewirbt und sich teuer bezahlen lässt!
    Da sind andere, deutlich billigere Telefone besser

    Gruss 7toschi
     
  4. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Beim gleichen Motiv, unter den gleichen Lichtverhältnissen aber mit unterdrücktem Blitz ist es besser? Das kann ich irgendwie nicht glauben...

    Funktionieren tuts ja wohl - sonst würds ja nich blitzen. Und ein bestimmtes Qualitätsergebnis hat dir Apple ja nirgends garantiert, oder?

    Jedes mal wenn ich einen neuen Computer brauche überleg ich mir, warum solche mit anderen Betriebssystemen beinahe für die Hälfte dessen zu haben sind, was ein entsprechender Mac kostet. Und doch kauf ich immer wieder einen Mac, weil ich das ganze Viren-Gedöns in meinem Bekanntenkreis einfach nicht auch noch brauche und weil ein Macbook einfach besser aussieht als eine Delle (zum Beispiel).

    Dann dürfte für dich ja die Entscheidung klar sein, oder?

    Christian
     
  5. maiden

    maiden Lever duat us slav

    das Objektiv des iPhone verfügt ja nicht über eine Streulichtblende. Je nachdem, was man fotografiert und wie das Blitzlicht reflektiert wird, entstehen eben auch mal Streulichteffekte. Das könnten dann die beschriebenen Schleier sein.
     
  6. 7toschi

    7toschi Member

    Das mit der fehlenden Streulichtblende leuchtet mir ein, da es ja nicht immer verschleiert ist. Muss man wohl halt so akzeptieren. Hoffe, dass Apple da nun mal nachrüstet. Die Bildqualität ist ja ansonsten auch schon recht gut brauchbar!
    Gruss 7toschi
     
  7. applefreakIn

    applefreakIn New Member

    Hoi, ich hatte das Problem, dass die Blitzlichtaufnahmen total milchig = überbelichtet waren. Bildschärfe ohne Blitz prima. Habe dann das Cover entfernt: und siehe da, Bild o. k.. Ebenfalls muss man aufpassen, dass kein Finger in der Nähe des Blitzes ist. Cover und Finger reflektieren das Licht...
     
  8. applefreakIn

    applefreakIn New Member

    hier noch Beispiele. Mist, kann die Bilder nicht hochladen. :-( Sorry
     

    Anhänge:

  9. applefreakIn

    applefreakIn New Member

    hat doch geklappt. :))
     

Diese Seite empfehlen