iphone funktioniert nicht als Modem - bleibt das so?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Anna, 6. März 2009.

  1. Anna

    Anna New Member

    Hallo,

    da ich viel mit Handy ins Internet gehe und dafuer so ein olles, dickes, aergerliches Nokia N70 benutze, was aber fuer diesen Zweck sehr gut funktioniert, wollte ich es nun trotzdem durch mein iphone ersetzen, um nicht immer mit 2 Handys unterwegs zu sein.
    So hab ich nun auch heraus gefunden, dass das iphone diese Arbeit als Modem gar nicht bewerkstelligen kann.
    Sehr aegerlich und unpraktisch!!!
    Gibt es Hoffnung, dass sich das bald aendert?
    Mit Basteleien wie sie hier schon erwaehnt wurden, will ich gar nicht erst anfangen. Da wuerde die Verbindung ja glaub ich auch viel langsamer.

    Viele Gruesse

    Anna
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Es gibt USB-UMTS-Sticks. Wie wäre es mit der Lösung? Wenn du ein MacBook Pro hast, geht auch eine PC-Express-Karte. Solche Lösungen sind einer Handy-Lösung vorzuziehen!
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Das kann ich nur bestätigen. Ich habe das vor kurzem auf einem Powerbook G3 eingerichtet und es funktioniert sogar auf diesem Uralt-Powerbook mit USB 1.1 einwandfrei.

    MACaerer
     
  4. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi Anna,

    zu deiner ursprünglichen Frage.
    Es gab für kurze Zeit eine App namens Netshare im Appstore, welche genau dies ermöglichte. Vermutlich durch Proteste der Provider wurde diese App aus dem Store entfernt und steht nur noch für "jailbroken" iPhones zur Verfügung.

    Das Problem liegt wohl darin, daß Apple nur eine Chance für das iPhone sah, wenn es mit einer wirklichen Internet-Flat ausgestattet ist. Die Provider konnten sich das wohl vorstellen, jedoch sollte die Flat nicht für beliebiges verwenden z.B. mit dem Rechner gelten, da man sonst den Tarif um einiges hätte erhöhen müssen.

    Zwischenzeitlich hieß es, daß z.B: T-Mobile ein Datenpaket anbieten würde, das durch zusätzliche Zahlung das Thethering (Nutzen des iPhones als eine Art Internet-Router) erlaubt.
    Leider hat man nichts mehr von diesem Paket gehört.

    Ich habe noch einen alten Complete Tarif, der erlaubt die iPhone Sim in einem USB-Modem mit Multi-SIM zu betrieben.

    Mit den neuen Tarifen ist diese Möglichkeit weggefallen. Aus diesem Grund habe ich den Tarif nicht gewechselt, obwohl sich meine Verbindungskosten (Telefonie) reduzieren würden.

    Gruß

    Volker
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Da Anna auf Sardinen lebt, wird ihr die T-Mobile-Tarife ziemlich egal sein!

    Aber warum einen Hilfskrücke? Nimm gleich einen USB-Stick! Die sind ziemlich klein und leicht, passt in jede noch so kleine Tasche. Und sind viel zuverlässiger! Ein Handy als Modem lohnt nun wirklich für gelegentlich Gebrauch, zum im Urlaub. Für ein regelmäßigen Gebrauch aber nicht.

    Vom jailbreaken halte ich nicht viel, denn nach dem Apple-Update ist das wieder weg und du musst wieder warten, bis ein neuen Jailbreak gibt. Ein ständiges Katz- und Maus-Speil.
     
  6. Wh1tey

    Wh1tey New Member

    Der Jailbreak dauert max. 5 Minuten, ist mittlerweile eigentlich völlig deppensicher und man hat dadurch keine Nachteile - wüsste also keinen Grund, wieso man das iPhone nicht per Jailbreak behandeln sollte.

    Nach dem Jailbreak hast du Zugriff auf Cydia (der "offene" App-Store mit massig gratis Apps), wo es mehrere Programme gibt, mit denen du das iPhone als Modem verwenden kannst. Das beste (PDAnet) ist leider kostenpflichtig, gibt aber auch gratis Alternativen.
     
  7. DominoXML

    DominoXML New Member

    Naja, ganz so ist das nicht. Weder der "Jailbreak" noch der Hackintosh sind für den dauerhaften produktiven Betrieb geeignet.
    Ich nutze meine Macs und mein iPhone geschäftlich. Rückblickend ist es die geringe Fehleranfälligkeit und die gute Abstimming zwischen Soft- und Hardware, welche den Einsatz auch kostenseitig (Nachkalkulation) in einem sehr positiven Licht erscheinen läßt.
     
  8. snowmac

    snowmac New Member

    würde gerne wissen welche USB-UMTS Stick bitte genauer wenn es geht Bezugsquelle. Thx
     
  9. MacS

    MacS Active Member

    Die Zeitschrift hatte Ende letzten Jahres einen Test. In der Tabellenübersicht steht auch, welcher der Sticks Mac-kompatibel sind und das waren gar nicht wenige!
    http://www.heise.de/kiosk/archiv/ct/2008/25/112_kiosk
     
  10. maximilian

    maximilian Active Member

    Moin!

    Falls es von Interesse ist: Ich benutze keinen USB Stick, sondern eine PCMCIA-Karte ("Cardbus Typ II") an meinen G4 PowerBooks (Mac OS 10.4.11). Ist eine T-Mobile web'n'walk Card compact III, die es simlockfrei für alle Netze bei diversen eBay-Händlern für ca. 60 Euro gibt.
    Funktioniert wunderbar (bis 7,2 MBit/s an den wenigen Stellen, die so gut ausgebaut sind) und liess sich innerhalb von ein paar Minuten mittels beiliegender CD installieren. Entgegen anders lautender Erfahrungen, die Google zutage fördert, bringt die Telekom-Software das Mac OS nicht durcheinander. Es lassen sich nach wie vor auch andere Internetzugänge nutzen! Leider steht die Karte auch bei eingezogener Antenne ungefähr einen Zentimeter über, so daß ich sie für den Transport lieber aus dem Rechner nehme.

    Grüße, Maximilian
     
  11. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Der Stick, den ich installiert habe war der UMTS-Stick von Vodafone. Der Hersteller dieses Sticks ist die Firma Huwaei. In den Stick muss eine SIM-Karte von Vodafone oder eines anderen Mobilfunkbetriebers eingelegt werden. Auf dem Stick ist bereits die erforderliche Software installiert. Dabei ist es wichtig zu sagen, dass sie für einen Mac ist. Hilfreich ist hierfür die Beschreibung im nachstehenden Link:
    http://www.apfelquak.de/2008/10/09/vodafone-umts-stick-einrichten/
    Allerdings ist das beschriebene Entbranden nicht nötig, wenn man eine SIM-Karte von Vodafone verwendet. Als Hardwarevoraussetzung wird eine G4-CPU mit System höher als 10.3.9 genannt. Allerdings habe ich es auch auf einem Powerbook G3 zum Laufen gebracht.

    MACaerer
     
  12. Wh1tey

    Wh1tey New Member

    Ich konnte keinerlei Unterschiede zw. einem iPhone ohne und mit Jailbreak erkennen. Mit Jailbreak bin ich sogar produktiver, alleine wenn ich an die geniale Möglichkeit des sofortigen Antwortens auf SMS denke, bei der ich nicht in der aktuellen Aufgabe unterbrochen werde.
    Ansonsten hat der Jailbreak weder die Stabilität noch Akkuleistung oder sonst irgendetwas verändert.
     

Diese Seite empfehlen