iphone ins Meer gefallen!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Anna, 18. Februar 2009.

  1. Anna

    Anna New Member

    Gibt es da noch Hilfe?
    Hab es noch nicht. Ein Taucher geht es gerade holen. 5-6m tief...
    Schluchz.

    Anna
     
  2. Fabolus

    Fabolus New Member

    mein Beileid, man könnte es noch retten, ist es Salzwasser oder Süßwasser? Wenn es Salzwasser ist kann ich dir nicht sagen ob es da noch rettung für deinen Liebling gibt, weil da immer noch kleine reste salz eingedrucken sein könnten und dann würde auch kein trocknen helfen, aber auf jeden fall nicht in funktion nehmen, 10 tagen trocknen lassen, immer mal wieder mit nem Haartrockner drüber gehen und wenn alles getrocknet ist, ganz trocken muss er sein, dann geht es vll. gut aus :apple:
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    Ich denke, das kannste vergessen. Salzwasser leitet Strom noch viel, viel besser als reines Wasses. Hinzu kommt, dass nach dem Austrocknen Salzkrusten entstehen. Ich würde zwar nix unversucht lassen, aber dazu musst du das iPhone öffnen und den Akku rausnehmen, damit es stromlos wird. Dann mit viel destilliertem Wasser spülen oder besser baden und dann mn. 2-7 Tage trocknen lassen. Akku dann wieder einsetzen und zusammenbauen. Wenn du gaaaanz viel Glück hast, klappt's noch. Aber die Wahrscheinlichkeit ist eher gering!
     
  4. Anna

    Anna New Member

    ja, es ist ein Jammer!
    Es ist ja nicht mir passiert sondern meinem Mann.
    Klar auch noch Salzwasser...

    Wie bekommt man das geoeffnet???
     
  5. Anna

    Anna New Member

    Hab es offen und gespuelt...vorher Akku raus.
    Fahren jetzt eh 10 Tage weg, dann kann es trocknen, ohne dass wir den traurigen Anblick ertragen muessen.
    Was daraus wurde - ich werde es berichten.

    Das Vorurteil, dass das nur Frauen passieren kann, musste ich schon aus dem Weg raeumen....

    Liebe Gruesse und danke!

    Anna
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich glaube das war es mit dem schönen Phone. Das Problem ist nicht so sehr das verbleibende Salz, das kann man vermutlich durch Spülen mit destilliertem Wasser weitestgehend rausspülen. Ich sehe das Problem eher in der vom Salzwasser ausgelösten Korrosion an allen Metallteilen, die das Phone in Kürze unbrauchbar machen werden.

    MACaerer
     
  7. shorafix

    shorafix New Member

    Je länger ihr wartet das Gerät zum Service zu geben, desto schlimmer. Ich vermute Totalschaden durch Kurzschlüsse und Korrosion. :frown:
     
  8. friedrich

    friedrich New Member

    Ich denk, die Dinger kann man gar nicht selbst öffnen?!
     
  9. shorafix

    shorafix New Member

    Das spielt doch gar keine Rolle: das eingedrungene Wasser hat vermutlich bereits zu Kurzschlüssen auf den Platinen geführt. Außerdem korrodieren die Chips durch das aggressive Salzwasser. Hier ist in der Regel nur etwas über den Kulanzweg des Herstellers oder des Vetriebspartners zu erreichen. Ich selbst habe einmal eine Sanyo Xacti in Süßwasser geschrottet. Das UW-Gehäuse war undicht - beim Test im Süßwasserbecken vor dem Tauchgang Luftblasen entdeckt: zu spät! Nach dem Urlaub war bereits ein guter Teil der Hauptplatine korrodiert. Ein Tausch kostete über 200,- Euro und auch das nur aus Kulanz des Herstellers und Einsatz des Servicepartners.

    P.S.: Eine Trocknung mit einem Lösungsmittel würde vermutlich nur etwas helfen, falls das iPhone während der "Salzwassertaufe" ausgeschaltet und danach nicht wieder eingeschaltet wurde. Ansonsten haben die Kurzschlüsse vermutlich einen Großteil der Chips auf der Platine geschrottet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2009
  10. friedrich

    friedrich New Member

    Jaja, selbst so simpel-robuste Dinge wie Tastauren schickt man mit einem Kaffee ja ins Nirvana.

    Trotzdem: Wie bekommt man das iPhone auf und wieder zu, ohne es allein dadurch in Elektroschrott zu verwandeln?
     
  11. batrat

    batrat Wolpertinger

    Es besteht Hoffnung: http://www.n-tv.de/1111370.html

    "Ein britischer Fischer hat ein Handy im Magen eines Kabeljaus gefunden - und selbst eine Woche, nachdem es der Fisch verschluckt hatte, funktionierte das Telefon noch. "


    :D:D
     
  12. maximilian

    maximilian Active Member

    Anglerlatein :p
     
  13. batrat

    batrat Wolpertinger

    Dann hätte es aber schon ein Hai statt eines Kabeljaus sein müssen. :pirat:
     
  14. Anna

    Anna New Member

    Hallo,

    alles hat nichts geholfen: Es macht keinen Mucks mehr!
    14 Tage Trockenzeit sind nun vorbei, hab es zusammen gebastelt und an die Steckdose angeschlossen. Nichts.
    Aeusserlich und auch innen sah nichts nach Salz oder Verrosten aus.

    Schade!

    Gruss

    Anna
     
  15. smid

    smid New Member

  16. MACaerer

    MACaerer Active Member

    In einem anderen bekannten Mac-Forum würde man jetzt sagen, das ist der "Berner der Woche". Warum?, siehe Posting#12 von batrat :cool:

    MACaerer
     
  17. joerch

    joerch New Member

Diese Seite empfehlen