iPhone nach zwei Tagen kaputt + schlechter Service

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Tham, 14. November 2007.

  1. Tham

    Tham New Member

    :teufel: iPhone und Service: :teufel:

    1. Bei den Service von Apple sollte man wirklich die Finger vom iPhone lassen.
    2. Bei dem Service von T-Mobile sollte man auch lieber die Finger von diesem Knebelvertrag lassen

    Was ist passiert:
    Nach zwei Tagen macht das iPhone immer nur bei der Datensicherung ein Reboot. Damit ist es völlig ausgeschlossen den sync für iCal und dem Adressbuch durchzuführen. Diese Zwangssicherung kann man nicht umgehen!
    Der Abgleich mit Bilder und Tönen funktionierte!
    Selbst die Rücksicherung verstand der Mann von der Applehotline nicht.....verstehen Sie das was dort steht??? :geifer:

    Den Anruf bei der Apple Hotline kann man sich sparen, weil diese einem entweder noch ein Leihgerät für 29€ anbieten...ja auch schon für ein Gerät was drei Tage alt ist. Leider erzählen die auch Dinge die einfach so nicht stimmen z.B. wenn das iPhone defekt ist kann man natürlich einen 1:1 Umtausch machen...ist ja noch so neu das Gerät.
    Stimmt natürlich nicht, wie man im T-Punkt wieder erfahren musste, die erzählten etwas das ich das Gerät nach Belgien senden sollte. Doch heute machen sie eine Ausnahme und nehmen es selber an.
    Leider sind auch alle Leihgeräte weg, naja sie haben ja noch die Simkarte.

    Insbesondere sollte man wissen das Apple extra schlechte Verträge bei T-Mobile für uns abgeschlossen hat: Alle Handy tauscht der T-Punkt bei einem Defekt innerhalb der ersten Tage um, nur kein Apple! Obwohl die Geräte hatten verweigern hier wohl deren Verträge dieses sonst normale Verfahren.

    Ergebnis für heute:

    1.Applehotline bezahlt, nicht gebracht
    2. kein Telefon
    3. keiner kann sagen wann es wieder da ist
    4. versprochene Rückrufe von Apple blieben aus

    Das so ein Telefon mit solchen einem Vertrag so einen exzellenten super miesen Service hat.....hätte ich mir denken können.

    Seit froh wenn euch das nicht passiert. Ich versuche wohl den Vertrag wieder loszuwerden. Man muss sich das nur vorstellen was nach einem Jahr passiert wenn ich in der Beweispflicht bin. :cry:
     
  2. maceddy

    maceddy New Member

  3. nexfraxinus

    nexfraxinus New Member


    T-Mobile kann aber nichts dafür, was Apple mit denen für Verträge schließt. Also würde ich dich bitten die Aussage "Bei dem Service von T-Mobile sollte man auch lieber die Finger von diesem Knebelvertrag lassen" dahingehend zu ändern, dass man deiner Ansicht nach die Kombination hinsichtlich des iPhones unterlassen sollte. Die T-Mobile kann ja auch nichts dafür was Apple so treibt.
     
  4. pb_user

    pb_user New Member

    wie bitte? wieso denn? wenn t-mobile aus exklusivitätsgeilheit auf alles, was apple von ihnen verlangt, eingeht, sind die sehr wohl auch dafür zuständig, was am ende für den kunden dabei herauskommt - wer denn sonst?
     
  5. Mike-H

    Mike-H New Member

    Wer aus iPhonegeilheit alles unterschreibt was ihm vor gesetzt wird ist auch selber schuld.
     
  6. Tham

    Tham New Member

    naja...die Masche läuft ganz anders.

    O-Ton T-Mobil: Sie haben Glück weil Apple uns vorgeschlagen hatte das bei einem Defekt das Gerät nach Belgien einsenden sollten. WIR haben für Sie gekämpft und deshalb dürfen sie dieses bei uns abgeben.
    DANKE T-Mobile.....

    Eins haben die noch nicht verstanden: Wenn man als Verkäufer dem Kunden eine Zwangsgemeinschaft verkauft, dann muss auch der Service TOP sein.
    Jetzt habe ich eine Simkarte und warte auf das iPhone. Mit jedem anderen Vertrag könnte ich Internet etc. weiter innhalb meines Vertrages nutzen. Doch das geht hier nicht.

    Alle Ansprechpartner reden sich raus und sind nicht bereit hier Kulanz walten zu lassen. Weil dann wieder Apple vorgeschoben werden. Eins haben die noch nicht verstanden: Ich habe diesen Vertrag bei T-Mobil und diese haben mir ein defektes Gerät verkauft und tauschen es einfach nicht aus.
    Ich sollte Geduld haben....irgendwann soll ich dann das iPhone zurück bekommen.
     
  7. Mike-H

    Mike-H New Member

    Für den Austausch des iPhone ist Apple zuständig, nicht T-Mobile, die sind bloß für die Sim-Karte und ihr Netz verantwortlich.
     
  8. mkummer

    mkummer New Member

    Also ich weiss nicht - ich bin ziemlich sicher, dass die hier beschriebenen Probleme software-seitig sind und sich vermutlich schon ohne Austausch hätten beseitigen lassen. Im Prinzip ist das iPhone auch nur ein Computer mit einem Betriebssystem und das alles riecht nach m.M. nach irgend welchen Inkompatibilitäten mit dem Hostrechner.

    Nur am Rande: auf meinem iPhone schmiert Safari bei "problematischen" Seiten schon mal ab. Da hilft es schon, wenn man ab und zu mal den Cache und die History löscht und das iPhone halt auch mal neu startet und zwar als Kaltstart. Mein Safari auf dem MAC hängt schon auch immer mal. Ist aber nie ein wirkliches Problem.
     
  9. nexfraxinus

    nexfraxinus New Member

    @ Tham:


    Damit hat es nichts zu tun. T-Mobile vertreibt das iPhone. Sie bieten Apple den Service das Gerät in ihren Filialen zu verkaufen. Gleichzeitig erhoffen sie sich, dass sie nun mehr Verträge verkaufen, weil sie das iPhone exklusiv anbieten können.

    T-Mobile ist hierbei verantwortlich für die Netzabdeckung, die Abwicklung im Laden selbst, die SIM-Karten etc.

    Für das Gerät inkl. Software ist aber Apple verantwortlich und zuständig. Vertraglich hat sich T-Mobile abgesichert, dass das Gerät einwandfrei funktioniert bzw. ist i.d.R. ein gewisse geringe Fehlmenge eingeräumt.

    Auch übernimmt T-Mobile netterweise den Service beim Umtausch - eigtl. müsste man selbst hergehen und defekte Geräte bei Apple einreichen bzw. einschicken.



    Ich weiß nicht was du noch von T-Mobile erwartest, was sie alles kostenlos für dich tun, aber sie leisten mehr als es bei anderen Anbietern geschieht.
     
  10. Tham

    Tham New Member

    Leider schiebt ja selbst Apple den Ball an T-Mobile!
    Der Support von Apple hat mir selber empfohlen das über T-Mobil abzuwickeln.

    Bis zum iPhone war alles ja ganz einfach. Doch das Problem ist bei einem defekten z.B. Nokia kann ich mit einem anderen die bezahlten Dienste nutzen!
    Jetzt gibt es das iPhone und ich kann genau nur mit diesem Gerät meine Internetverbindungen etc. nutzen. Leider bleibt mir jetzt alles verwehrt. Ich muss mit der Simkarte für die Nutzung von Internet etc. alles extra zahlen.
    Das ist der große Unterschied.

    Deshalb muss man sich hier schon für den Kunden etwas überlegen wie man solche Situationen lösen kann, weil es kann ja nun nicht sein das in so einer Situation ich mein Geld für einen Vertrag bezahlen muss ohne das ich diesen auch nutzen kann.

    P.S. Das Telefon hat ja bis auf den Abgleich super gut funktioniert. Deshalb ist der Kauf schon in Ordnung. Also technisch war es überzeugend wie man das mobile Internet in einem Gerät unterbringen kann.
     
  11. maceddy

    maceddy New Member

    Mancher denkt, mein Wille geschehe im Himmel wie auch hier auf Erden.


    maceddy
     
  12. nexfraxinus

    nexfraxinus New Member


    Es gibt Leihgeräte für solche Fälle. Sollte es tatsächlich so sein, dass der Fehler bei Apple liegt, so kannst du dir das Geld zurückgeben lassen.

    Sollte sich rausstellen, dass du selber dran schuld hast, dann kannst du aber nicht erwarten, dass sie es zahlen geschweige denn, dass sie jedem Kunden der sein Gerät verhunzt was für zwischendurch geben.
     
  13. altkatz

    altkatz New Member

    Warten bis Apple iPhone_2 rausbringt...
    Wer die Null-Serie kauft, muss schon Pioniergeist mitbringen ;-)

    LG altkatz
     
  14. Tham

    Tham New Member

    Naja, was nutzt denn ein Leihgerät?
    Davon habe ich dann immer noch keinen Internetzugang mobil! Das Leihgerät gab es allerdings nicht, die hatten keines. Das ist doch genau das Problem.
    Kein iPhone, kein Handy, keinen mobilen Internetzugang und keiner kann sagen wann das iPhone wieder zur Verfügung steht.

    Das ist genau das Thema des schlechten Service, und keiner will sich verantwortlich zeigen. Leider habe ich nicht noch andere Handy rumliegen.

    Außerdem sehe ich derzeit das iPhone deutlich weiter als Handy wo ein Abgleich oftmals mit den Daten auch Probleme bereitet.

    Ich persönlich hätte einfach mehr Unterstützung von den Firmen erwartet, war vielleicht zu viel erwartet.
     

Diese Seite empfehlen