iPhone T-Mobil Service vergesst ihn

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Cliffhanger, 12. November 2007.

  1. Cliffhanger

    Cliffhanger New Member

    Den Service für ein "Business Gerät", noch dazu nicht gerade billig und ich nehme auch noch den teuersten Tarif, könnt Ihr voll vergessen.
    3 Monate aufs iPhone gewartet, alle dazu motiviert nicht in USA zu kaufen, weil hier besser Service, wenn was ist gehts schneller und direkter Kontakt usw...
    Seit Samstag versuche ich mein Gerät wieder zum Leben zu erwecken, geht nicht. Im T-Punkt lange diskutiert und gestritten, werde es wohl real erst nächste Woche wiedersehen.
    Vertrag aussteigen, Gerät zurück, nix geht, völlig geknebelt. Irre wie wenig Rechte man eigentlich hat.

    Ein Freund hatte ein Problem mit dem Display, rief in USA an, nächsten Tag war UPS da mit neuem Gerät und nahm das alte mit.

    Wem auch immer ich geraten habe dort nicht zu kaufen, verzeiht mir.
    Von der Unmöglichkeit die nächsten Tage den teuersten Tarif auch nicht nutzen zu können mal ganz abgesehen, bin ich als alter Apple User, der sehr eng mit der Firma verbunden war, sehr sehr enttäuscht und schlecht bedient.
    Schöne Grüße aus Rostock
     
  2. nexfraxinus

    nexfraxinus New Member

    Zum Service für ein "Business Gerät": Es ist keins. Normales Handy. Business Service gibbet für Business Kunden. Du bist Privatkunde.

    Zum vertraglichen: Selbst schuld was du unterschreibst. Wäre ja noch schöner wenn man da einfach aussteigen könnte. Deshalb macht man doch den Vertrag. Dann kaufen sich alle das iPhone und steigen nach einem Monat aussm Vertrag aus oder was!? :D

    Zum Vergleich mit den USA: Die haben das auch schon länger und kennen sich da schon was besser mit aus. Außerdem: Erwartest du wirklich von einfachen Verkäufern im T-Punkt, dass sie bei allen Handys sofort wissen woran es liegt? Mal in den Saturn gegangen mit nem PC/Mac Problem!?

    Zur Nichtnutzung: Wenn es tatsächlich am Gerät liegt dann kannst du dir eine Pauschale zurückzahlen lassen für die Tage, die du das Gerät nicht nutzen konntest. Sofern es nicht selbstverschuldet ist natürlich.


    Lass es also nicht an den Leuten im T-Punkt aus sondern beschwer dich wenn überhaupt bei Apple.
     
  3. Fish_mac

    Fish_mac Member

    Hmm - mein iPhone ist jetzt auch schon mal "stecken geblieben", aber nur weil es durch 10 neugierige Hände ging und jeder mal über den Bildschirm gestreichelt hat. Wer weiß, da einer geklickt hatte? Aber dass es überhaupt nicht mehr funktioniert hat? Neee - hier hat ein Fenster geklemmt und das war mit einem kurzen Reboot (30 Sek.) wieder da.
    Tja, der T-Punkt kann ja am Ende auch nichts dafür, wenn die Technik versagt. Klar, dass die den Fall nicht selber lösen können - das sind Verkäufer, keine Techniker! Das ist ganz normal, dass solche Sachen an einen Servicepartner gegeben werden müssen. Oder meinst du, die haben ne Werkstatt hinten dran, ums so was selber zu richten? Habe da schon ganz andere Sachen erlebt, als mal ein paar Tage auf die Reparatur eines Telefons zu warten.
    Na ja, betrachte den Vorfall als "Schönheitsfehler" oder Startschwierigkeiten. Wenn es dann zurück ist, wirst du viel Freude mit dem Gerät haben :biggrin:
    Im Übrigen war ich sehr angetan vom T-Mobile-Service! Die Aktivierung dauerte keine 5 Minuten und ein Anruf an der Hotline brachte zwar vorerst keine Erleuchtung, dann aber paar Minuten später ein Rückruf, der mir das Problem mit den Umlauten in SMS erklärte :rolleyes: Hast schon die richtige Wahl getroffen - und jetzt nicht mehr böse sein: Alles wird gut!
     
  4. ChinaNorbert

    ChinaNorbert New Member

    ..ach ja, und mir wurde gesagt, dass man bis Ende Dez kostenlos den Tarif wechseln kann. Wenn er zu hoch ist, kannst du also wechseln ... und die 25 Euro Einrichtung habe ich auch nix bezahlen müssen.
    smarthai
     
  5. friedrich

    friedrich New Member

    Mit welcher Begründung?
     
  6. nexfraxinus

    nexfraxinus New Member

    Naja wohl entweder vergessen worden oder er hatte bereits einen solchen Vertrag am laufen. Alternativ kann der Filialenleiter auch was abgemacht haben, dass die Filiale die Grundgebühr zahlt - allerdings hätten sie dann wohl mehr Werbung damit gemacht.
     

Diese Seite empfehlen