iPhoto - 250 MB oder 1 GB?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Chrigu, 25. September 2011.

  1. Chrigu

    Chrigu New Member

    iPhoto habe ich auf meinem "grossen" iMac und auf dem MacBook Air installiert. Die dazu gehörige Library ist auf beiden Geräten identisch. Auf beiden Mac ist zudem 10.7.1.

    Warum belegt iPhoto auf dem iMac nur 258,7 MB im Programmordner, auf dem Air-Book (mit viel weniger Speicher!) jedoch 1.09 GB? Wie kann ich die Version auf dem Aiir-Book abspecken? - Die Suche unter Spotlight und Find Any File hilft mir leider nicht weiter.

    Danke für einen Hinweis.
    Chrigu
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Hast du iPhoto auf einem der Rechner aus dem iLife-Paket installiert? iPhoto gehört zwar beim Kauf eines Rechners dabei, aber auch nur diese Version. Updates muss man im iLife-Paket kaufen. Und wenn man iLife installiert, kann man, wenn man möchte, eine angepasste Installation vornehmen!

    Sind beide Programme von der gleichen Version? Und sind beide Programme durch die gleiche Installationsmethode auf die Rechner gekommen?
     
  3. Chrigu

    Chrigu New Member

    iPhoto (Version 9.1.5) auf dem iMac (258 MB) ist aus iLife, iPhoto (ebenfalls 9.1.5) auf dem AirBook (1 GB) aus dem AppStore. - Beide Rechner sind relativ neu (2010/11) und haben 10.7.1.

    Chrigu
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Aha, du hast also nicht auf beiden Rechner vom selben Medium installiert. Darin ist der Unterschied zu sehen, weil unterschiedliche Optionen bei der Installation dazu führen, dass nicht immer alles installiert wird.
     
  5. Chrigu

    Chrigu New Member

    Dann werde ich wohl damit leben müssen...
    Dennoch danke für die aufschlussreiche Antwort. Man muss ja nicht immer alles begreifen. Für den Laien bleibt die sehr unterschiedliche Grösse jedenfalls nicht ganz nachvollziehbar.

    Für mich ist überhaupt schwer zu verstehen, warum die einzelnen Programme ihre 1001 Ableger auf der ganzen Platte verstreuen. Da getraut man sich nicht aufzuräumen und hat als Alternative nur, genug Speicherplatz zu kaufen.

    Einmal habe ich mich aufgerafft, sorgfältig ein paar Dutzend Schriften zu entfernen. In der Praxis braucht man ja nur eine Handvoll. Das ging ganz gut, bis eine neue Systemversion kam. Denn siehe da: Die Schriften waren (fast) alle wieder da...

    Chrigu
     

Diese Seite empfehlen