iPhoto 4 - Platzbedarf und Ordnung der Library

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von maccelerator, 25. Januar 2004.

  1. maccelerator

    maccelerator Member

    Ein Mangel von iPhoto war ja bisher die Geschwindigkeit - Problem ist nun endlich mit iPhoto 4 behoben.

    Problem Nummer 2 war aber immer der Speicherplatzbedarf - denn wenn man die Bilder reingeladen hat, und sie ein wenig angeschaut hat, hat sich im Extremfall der Platzbedarf der Bilder verdoppelt(!!) da das Programm in seiner Bilder-Library nicht nur die Originale erhielt, sondern alle Modifikationen und Ansichten auch aufbewahrt - mit allen Folgen: aus einer 6 GB Bildersammlung können so schnell 10 GB und mehr werden. Wer will so mit seinem Platz auf der Platte umgehen und was kann man dagegen tun?

    Problem Nr. 3 war, dass man die Bilderordnung auf seiner Platte verliert, wenn man z.B. seine Bilder in thematischen oder eigens benannten Ordnern aufbewahrt. iPhoto macht da sein eigenes Ding draus und man findet (manuell) nix mehr wieder. Bei iTunes kann man dieselbe Verwaltungsfunktion ja zum Glück abschalten - aber hier...

    Wer hat Lösungen für diese nicht so tollen Eigenschaften von iPhoto?
     
  2. manalishi

    manalishi Gast

    Tja, das is total blöd, denn mit der Ordnerstruktur von iPhoto kann ich beim besten Willen nichts anfangen. Und wenn Steve das jetzt nicht geändert hat, ist iPhoto einfach wohl reif für die Tonne. Gibt ja noch andere Bildverwaltungsprogramme.
     
  3. Taleung

    Taleung New Member

    zu Nummer 2
    iPhoto diet
    gibts bei versiontracker.
     
  4. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    zu 3.: Warum nicht statt Ordnern im Finder lieber Alben im iPhoto anlegen? Da kannst Du sogar ein und dasselbe Foto in mehrere Alben stecken, OHNE dass sich der Speicherplatz vervielfältigt.

    Ciao
    Napfekarl
     
  5. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Ehrlich gesagt kann ich die dauernde Aufregung über iPhoto nicht wirklich nachvollziehen. Ich finde es genial, dass das Programm wesentliche Bildveränderungen erlaubt und dennoch ein internes Backup vorhält. So kann ich jederzeit zum Original zurückkehren. Auch die Library-Struktur von iPhoto interessiert mich herzlich wenig. Würde sich hier jeman darüber aufregen, dass er die interne Ordnerstruktur einer 4D-Datenbank nicht versteht oder dass ihm niemand erklärt, wie die interne Datenorganisation eines InDesign-Files funktioniert? Wohl kaum.
    Wenn man die Bilder anders verwalten will, so kann man dies tun. Schließlich gibt es dafür Programme wie Sand am Meer. Allerdings muss man dann wohl auf einige Features verzichten, die nur durch die Art der Datenverwaltung von iPhoto möglich werden. Wie etwa sollte man ein Album erstellen (und v.a. erhalten), wenn iPhoto nicht sicher sein kann, dass die Bilder, die etwa auf Seite 3 zu finden und dort mit Text versehen sind, überhaupt noch auf der Festplatte zu finden sind?`
    Glaubt doch bitte nicht, dass die relativ kompexe Datenverwaltung von iPhoto nicht ihnen Grund hätte! Die Verwaltung von Zugriffspfaden, wie sie hier im Prinzip verlangt wird, wäre programmtechnisch wesentlich einfach (und damit billiger) zu realisieren!
     
  6. maccelerator

    maccelerator Member

    an mac_heibu: Ja, Du hast in vielen Punkten recht und danke für den guten Beitrag. Ich habe eben diese Features von iPhoto aber irgendwie nie anders betrachten können als "für den breiten Massenmarkt und untauglich für Photo-Professionals"... vielleicht kann man es so sehen, was denkst Du?
    Ich habe die halbe Platte voller Bilder in einer blitzgescheiten eigenen Ordnerstruktur und mache sehr viel damit, da denkt man einfach darüber nach...
     
  7. altkatz

    altkatz New Member

    Hast Du noch etwaige FP oder andere große Datenhallen ?
    Dann verschiebe den Ordner >Pictures< aus Deinem Privat Ordner auf den
    neuen Speicherort. Apfel Taste dabei gedrückt halten.
    Im Privat Ordner musst Du dann ein Alias platzieren, daß auf den verschobenen
    Ordner >Pictures < hinweist. iPhoto ”denkt”, das ist sein Speicherort.
    So kann Dir iPhoto nicht so schnell Dein Arbeitsvolume zumüllen.

    Klar, die Datenmenge bleibt.

    Gruß :D
     
  8. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Thats it! Wenn du professionell mit Photos umgehst, brachst du auch andere Infos zu deinen Bilder (Farbraum, evtl ColorSync-Profil etc.) Dafür ist iPhoto nicht gemacht.
    Aber: Sowohl meine Frau (hat mit Computern nicht wirklich was am Hut) als auch meine Tochter arbeiten unter Panther u.a. mit iPhoto. Wer einmal gesehen hat, wie stressfrei die Arbeit mit Photos (von Kamera importieren, sortieren, betrachten, als Mail verschicken, als Album drucken usw.) im Vergleich zu anderen Programmen vor sich geht, der möchte das Teil nicht mehr missen! Mal ganz abgesehen davon, dass iPhoto von seiner Erscheinung her ganz im Gegensatz zu vielen anderen Programmen keine Beleidigung für die Augen ist.
    Die Arbeit mit dem Teil macht einfach Spass und obwohl ich beruflich sehr viel mit Bildverarbeitung zu tun habe, arbeite ich prvat fast nur mit iPhoto, wenn es um Bilder geht, die von einer Digicam importiert werden.
     
  9. DieterBo

    DieterBo New Member

    Wozu muß man eigentlich wissen wie die Daten Struktur des Programmes aufgebaut ist. Wenn ich iPhoto geöffnet verwende habe ich doch eine Ordnung in meiner Sammlung. Und wenn ich ein oder mehrere Bilder brauche z.B. für eine externe Bearbeitung ziehe ich sie mir direkt aus dem Programm auf den Schreibtisch. Wozu in den Ordnern rumvorwerken.
    Ich verstehs nicht ;(
     
  10. maccelerator

    maccelerator Member

    Nur mal ein Beispiel: soweit ich weiss, kann ich bei iPhoto nicht 2 Alben ineinander verschachteln, d.h. ein neues Album in ein vorhandes hineinlegen. Das ist schade. Da geht ganz schön was an Ordnung und bei vielen Bildern an Übersichtlichkeit verloren. Oder gibt es da einen Trick?
     
  11. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Aber das kannst du doch erreichen mit einer Kombination aus Album und Schlüsselwort.
    Du wählst das Album "Famile" und dort den Schlüssel "Uromi"
     
  12. Xboy

    Xboy New Member

    Ich verstehe nicht was an der Ordnung so unverständlich ist!!!

    Bilder/iPhoto Library/
    In diesem Ordner ist alles nach Jahr/Monat/Tag sortiert.

    Und im Ordner Ablums , man solls kaum glauben, da lieben die Bilder nach Alben sortiert. Naja, zumindest die Aliasse, damit nicht jedes Bild tausend mal auf dem Rechner liegt.

    So, und was ist da jetzt so Umständlich?
    Gibt es etwa eine andere, mir vollkommen unbekannte Art Bilder zu sortieren? Also nicht nach Datum und Event bzw Album?
     
  13. Tham

    Tham New Member

    Bei der Version 4 kannst du Filme jetzt allerdings ineinanderschieben!
     

Diese Seite empfehlen